Familie mit drei Kindern flüchtet aus brennendem Haus

Die Familie mit drei Kindern konnte sich gerade noch selbst aus dem brennenden Haus retten und die Einsatzkräfte alarmieren.  Die ersten drei Feuerwehren wurden am 30.12.2014 um 02:45 mit dem Einsatzstichwort: „Wohnhausbrand in Untermarkersdorf (Bezirk Hollabrunn)“ alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits die Flammen aus den Fenstern und dem Dachbereich.

Zwei Atemschutztrupps begannen umgehend mit den Löscharbeiten im Erdgeschoss. Um die Löscharbeiten im voll ausgebauten Dachgeschoss durchführen zu können, wurde das Dach in einem Teilbereich entfernt und so ein Zugang für weitere Atemschutztrupps geschaffen.

Es waren bis zu fünf Atemschutztrupps zeitgleich im Einsatz. Um diesen Personalaufwand zu bewerkstelligen, alarmierte Einsatzleiter Andreas Kornherr noch fünf weitere Feuerwehren. Insgesamt waren 120 Feuerwehrmitglieder aus acht Feuerwehren im Einsatz, davon waren 70 Feuerwehrmitglieder im Einsatz unter schwerem Atemschutz.

Die Löscharbeiten wurden durch die eisige Kälte, von bis zu minus 7 Grad, erschwert. Im Zuge der Nachlöscharbeiten mussten Teile des Daches komplett entfernt werden.

Alle fünf Familienmitglieder wurden vom Roten Kreuz mit leichten Verletzungen bzw. aufgrund des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in die umliegenden Spitäler gebracht.

„Brand Aus“ erfolgte um 09:00. Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

Text und Fotos: Bezirksfeuerwehrkommando Hollabrunn

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

, ,

Österreichische Feuerwehren auf dem Weg zu Waldbränden in Nordmazedonien

Nach einem Hilfsansuchen über den EU Civil Protection Mechanism…
,

Österreichische Feuerwehren helfen belgischer Bevölkerung nach Jahrhundert-Hochwasser

Nach einem Hilfsansuchen beim Innenministerium sind 103 Feuerwehrleute…
, ,

Beide Bundesbewerbe werden verschoben

Nachdem aus derzeitiger Sicht nicht davon ausgegangen werden…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Brand auf Dach einer Maschinenhalle im Kraftwerk Simmering

Vermutlich aufgrund eines technischen Gebrechens in einer Halle…

Tiroler Landesfeuerwehrleistungsbewerb 2017 in Silz!

Bereits zum dritten Mal nach 1963 und 1972, also dem ersten…

Die Leopoldstadt bekommt eine neue Hauptfeuerwache

Die 50 Jahre alte Hauptfeuerwache Leopoldstadt zwischen Vorgartenstraße…

Erhöhte Brandgefahr in der Advent- und Weihnachtszeit

In wenigen Wochen ist Weihnachten. Das Fest der Geburt Jesu Christ.…

Brand in Versuchslabor

Am 27. Jänner 2014 kam es gegen Mittag aus bisher unbekannter…

Neuer Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter in der Steiermark

Nach knapp 50-jährigem aktivem Feuerwehrdienst steht Landesbranddirektor-Stellvertreter…