Artikel-Sammlung zum Thema Drohnen bei Einsatzorganisationen

Hinweis

Diese Seite wird laufend aktualisiert und ergänzt, um den Letztstand der Informationen und Vorgehensweisen zur Verfügung stellen zu können.

Drohnen, oder unbemannte Luftfahrzeuge, sind nicht nur im privaten Bereich immer häufiger in Verwendung, sondern finden auch vermehrt bei Einsatzorganisationen in Österreich Anwendung. Um die Verwendung von Drohnen im Einsatzfall gemeinsam gestalten zu können, wurde 2019 auf Initiative des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes eine organisationsübergreifende Projektgruppe gebildet. Sie soll Empfehlungen für eine gemeinsame Vorgehensweise für den geregelten Drohneneinsatz durch BOS in Österreich erarbeiten. (Mehr dazu hier: Projektgruppe der Einsatzorganisationen zum Thema Drohnen)

In der untenstehenden Auflistung finden Sie die in FEUERWEHR.AT erschienenen Artikel zum Thema.

Heft 6/2020: Drohnen bei den österreichischen Feuerwehren

Unbemannte Luftfahrzeuge – häufig auch einfach Drohnen genannt – haben längst den Einzug in verschiedene Bereiche von Hobby, Wirtschaft, Unterhaltungsindustrie und Gefahrenabwehr gehalten. Während die Zahl der privaten „Spielzeugdrohnen“ in den letzten Jahren auch hierzulande explodiert ist, kommen auch immer häufiger spezielle Fluggeräte für besondere Aufgaben zum Einsatz – so auch bei Österreichs Feuerwehren. Welche Rahmenbedingungen für den Einsatz von Drohnen gelten, wird in diesem Artikel zusammengefasst.

Heft 9/2020: Drohnen-Regeln ab 2021 (+ Infografik)

Immer mehr Feuerwehren setzen Drohnen, also unbemannte Luftfahrzeuge, für unterstützende Tätigkeiten ein (FEUERWEHR.AT berichtete in den Ausgaben 6/2019 und 6/2020). Daher sind sie auch von der neuen EU-Regelung zum Einsatz von Drohnen betroffen. Nach einer Verschiebung aufgrund der Covid-19-Pandemie um sechs Monate wird mit dem Jahreswechsel 2020/2021 eine neue EU-weite Verordnung gültig. Die Verordnung (EU) 2019/947 wird den Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen in allen Mitgliedsstaaten vereinheitlichen und bringt auch einige Neuerungen für Feuerwehren.

Heft 11/2020: BOS-Drohnen: Austrocontrol im Interview

FEUERWEHR.AT sprach mit Philipp Piber, dem Leiter der Luftfahrtagentur der Austro Control (ACG), über die neue EU-Verordnung und den zukünftigen Einsatz von Drohnen bei Feuerwehren.

Heft 12/2020: Zeitlicher Ablauf für 2021 (+ Tabelle)

Mit großen Schritten naht der Jahreswechsel und damit auch die neue EU-Drohnenverordnung. Wie dieses Regulativ nun auch für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) gelten wird, hat FEUERWEHR.AT recherchiert.

Bearbeiter: M. Seyfert

Stand: 7. Dezember 2020