16 Millionen Euro für Donau-Hochwasserschutz in Gottsdorf

Am 17. Oktober 2014 erfolgte durch Landesrat Dr. Stephan Pernkopf und Bundesminister Alois Stöger der Spatenstich für ein weiteres wichtiges Hochwasserschutzprojekt an der niederösterreichischen Donaustrecke. Mehr als 16 Millionen Euro werden gemeinsam von Bund, Land und der Marktgemeinde Persenbeug-Gottsdorf in den Donau-Hochwasserschutz in Gottsdorf investiert.

„Die Sicherheit der Menschen hat oberste Priorität. Niederösterreich hat seit den letzten Hochwasserkatastrophen massiv in den Hochwasserschutz investiert. Mit 630 Millionen Euro konnten 360 Projekte fertiggestellt werden, an weiteren 110 Projekten wird derzeit gebaut. Sämtliche Hochwasserschutzprojekte haben sich während der letzten Hochwasserereignisse bestens bewährt und größere Schäden verhindert“, so Pernkopf. Durch die Aufstockung der Mittel nach dem Donau-Hochwasser im Vorjahr kann der durchgängige Hochwasserschutz an der Donau vorzeitig bis zum Jahr 2019 fertiggestellt werden. Das nun begonnene Projekt ist ein weiterer wichtiger Schritt dazu.

Das Projekt – mit einer voraussichtlichen Bauzeit bis Ende 2015 – schützt den Ortsbereich von Gottsdorf. Auf einer Länge von mehr als 2,5 Kilometern werden Mauern und Deiche in Kombination mit mobilen Hochwasserschutzelementen errichtet. Damit können 64 Wohn- und Wirtschaftsgebäude sowie infrastrukturelle Einrichtungen vor einem 100-jährlichen Donau-Hochwasser geschützt werden.
Quelle: NLK, Reinberger

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

,

An der schönen blauen Donau…

...in unmittelbarer Nähe zur Feuerwehrschule Niederösterreich…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

rescEU - neue Katastrophenschutzeinheiten der EU

Wir haben gestern in Wien mit dem EU-Kommissar Christos Stylianides…
Feuerwehr Rettungshunde erneut Weltmeister

Gold und Silber bei Rettungshunde-Weltmeisterschaft: Feuerwehr-Rettungshunde setzen sich gegen starke Konkurrenz durch

Gold und Silber in der Sparte Fährtensuche und Gold in der Mannschaftswertung…
Drei Verletzte nach Brand in ehemaligen Freizeitzentrum in Wien-Oberlaa

Drei Verletzte nach Brand in ehemaligen Freizeitzentrum in Wien-Oberlaa

In einem ehemaligen Clubgebäude eines abgesperrten Bereichs…

Schaulustige und die Feuerwehr

Zahlreiche Medien berichten seit einigen Tagen über sich häufende…
Fünf Verletzte nach Explosion in einem Wohnhaus

Fünf Verletzte nach Explosion in einem Wohnhaus

Eine Explosion erschütterte am 13.09.2017 kurz vor 21 Uhr das…

Vollbrand

Aus bisher unbekannter Ursache ist es am 8. April 2015 in der Früh…

Sachgebietstagung Öffentlichkeitsarbeit in Wien

Am 5. Dezember trafen sich nahezu alle Sachgebietsmitarbeiter…