140 Stk. Wärmebildkameras an Kärntner Feuerwehren übergeben

Am Areal des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes fand am Donnerstagnachmittag (05.07.2012) die offizielle Übergabe der neuen Wärmebildkameras statt. Nach einer ausführlichen Geräteschulung durch die Herstellerfirma, der Villacher Fa. Active-Photonics AG, erfolgte die Übergabe im Rahmen einer kleinen Feier.
Feuerwehrreferent LH Stv. DI Uwe Scheuch und Landesfeuerwehrkommandant Josef Meschik sehen die Gesamtkosten von rund 672.000 €, die zu 100% aus den Katastrophenmitteln finanziert wurden, als Investition für Sicherheit der Kärntner Bevölkerung und der Kärntner Feuerwehreinsatzkräfte. Die Schlagkraft der Kärntner Feuerwehren werde damit enorm erhöht. Ein Ausrüstungsschlüssel sorgt dafür, dass ab sofort in jeder Gemeinde mindestens 1 Wärmebildkamera zur Verfügung steht.

Hi-Tech für den Feuerwehreinsatz – sinnvolle Investition mit 100% Wertschöpfung für Kärnten

Im Vorfeld der Anschaffung wurde im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung nach einem erarbeiteten technischen Anforderungsprofil, der Bestbieter ermittelt. Die Villacher Firma Active Photonis erhielt den Zuschlag. Das Villacher Unternehmen forscht und entwickelt schon seit Jahren auf dem Gebiet der Infrarot- und Wärmebildtechnik und gehört zu den innovativsten und erfolgreichsten Unternehmen in dieser Branche und das weltweit.
Für das Produkt sprach:

•    robustes Gehäuse
•    benutzerfreundliche Bedienung ( Einhandbedienung, ohne komplizierter Menüführung )
•    Ladeschale für den fixen Einbau in die Feuerwehrfahrzeuge
•    geringes Gewicht, kleines Gehäuse,
•    gute Auflösung am 3,5‘‘ Monodisplay mit gleichzeitiger Einsichtmöglichkeit für den gesamten Angriffstrupp (3 Mann)
•    integrierte Temperaturanzeige
•     lange Akkulaufzeit – Dauerbetrieb 9 Stunden

Die Investitionssumme von rund 672.000 € bleibt in ihrer Wertschöpfung  zu 100 % im Land Kärnten.  Somit eine Investition von Kärnten für Kärnten
Text und Fotos: LFV Kärnten

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

,

Gelebte Gemeinschaft: FF St. Filippen siegt beim vierten HELP mobile FF-Award 2021

Dass "Gemeinschaft" und "Zusammenhalt" mehr als nur Worte sind,…
,

Auszeichnung im Staatspreis Unternehmensqualität für die Landesfeuerwehrschule Kärnten

Die Landesfeuerwehrschule Kärnten wurde am Mittwoch, den 15.…
,

Die Kärntner Feuerwehr ist klimaaktiv

Der nachhaltige Umgang mit wertvollen Ressourcen ist in Zeiten…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

FELIX und der ÖBFV fördern Feuerwehrjugend-Projekte

Bereits seit dem Jahr 2017 ist FELIX Austria Partner der österreichischen…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Leblose Person bei Zimmerbrand aufgefunden

Eine Person ist am 22.05.2020 bei einem Zimmerbrand in einem…
,

Maske ist nicht gleich Maske

Im am 31. März veröffentlichten Erlass des Gesundheitsministeriums…
,

ÖBFV-Sachgebiet 1.3 tagte in Klagenfurt

Zwei Tage lang – vom 28. 2. bis 1. 3. 2019 – erörterten…

Brandeinsatz bei Einkaufszentrum

Am Freitag den 12.05. 2017 drang in Folge eines Kleinbrandes…

Menschenrettung nach Arbeitsunfall bei der Fischaparkbaustelle

Zur Menschenrettung bei der Fischaparkbaustelle rückten heute…

Österreich sagt Danke

Am Samstag, den en 30.11.2013 lud das Bundesministerium für…

Live aus Mulhouse: Freiwillige Feuerwehr Ebersegg holt zweites Gold für Österreich

Freiwillige Feuerwehr Ebersegg holt zweites Gold für Österreich…