Wiener Feuerwehr-Rettungshund gewinnt Gold bei Rettungshunde-WM in Turin

Mit seiner 6jährigen belgischen Schäferhündin Dora hat Peter Schüler vom Katastrophenhilfsdienst Wien (KHD) zum zweiten Mal Gold bei der IRO Weltmeisterschaft für Rettungshunde in Fährtenarbeit geholt. Für Schüler war es bereits die fünfte Goldmedaille, die er nach Hause brachte. „Es war diesmal sehr heiß, was nicht besonders gut für die Hunde ist.“, sagt der routinierte Hundeführer. Das hat sich auch im Endergebnis niedergeschlagen: von 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Bewerb „Fährte“ haben es nur vier in die Endwertung geschafft, Schüler mit seiner Dora auf einen Podestplatz.

Feine Nase
Die Hunde müssen eine drei Stunden alte, 1.800 Meter lange Fährte verfolgen, die über Wiesen, durch Wälder, über Feldwege und Straßenabschnitte gelegt wurde. Unterwegs wurden neun kleine Gegenstände „verloren“, die der Hund finden und anzeigen muss. Peter Schüler hat mit seiner Dora 52 Minuten benötigt, um die „vermisste“ Person zu finden.

Peter Schüler ist gemeinsam mit vier weiteren Hundeführerinnen und Hundeführern des KHD gestartet. Gestartet wurde in allen drei Kategorien: Fährtensuche, Flächensuche und Trümmersuche.

Rettungshundestaffel des KHD

Die KHD-Rettungshundestaffel des Wiener Landesfeuerwehrverbandes besteht aktuell aus zehn Hundeführerinnen und Hundeführern mit jeweils ein bis zwei Hunden. Sie sind innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit, beispielsweise bei Hauseinstürzen. Die meisten Einsätze wickelt die Rettungshundestaffel aber nach Erdbeben im Ausland ab, zahlreiche Menschen konnten bereits gerettet werden. Sämtliche Hundeführerinnen und Hundeführer arbeiten ehrenamtlich. Die Berufsfeuerwehr Wien unterstützt die Rettungshundestaffel logistisch und materiell.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Drei Leichtverletzte nach Kollision zweier Lkw auf der S2MA 68 Lichtbildstelle

Drei Leichtverletzte nach Kollision zweier Lkw auf der S2

Ein Sattelschlepper war am 11.06.2019 aus bisher unbekannter…

Zimmerbrand: Frau erliegt den Verletzungen

Eine leblose Frau wurde am 07.06.2019 von einem Atemschutztrupp…
Wohnungsvollbrand in Wien-JosefstadtMA 68 Lichtbildstelle

Wohnungsvollbrand in Wien-Josefstadt

Aus unbekannter Ursache kam es am 03.06.2019 in einer Wohnung…
Berufsfeuerwehr Wien rückt zwei Mal zu Freizeitunfällen im Bereich der Höhenstraße ausMA 68 Lichtbildstelle

Berufsfeuerwehr Wien rückt zwei Mal zu Freizeitunfällen im Bereich der Höhenstraße aus

Ein Mann war am 04.06.2019 in der Nähe der Kohlenbrennerbrücke…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Berufsfeuerwehr Wien löscht Dachbrand in Wien-Favoriten

Berufsfeuerwehr Wien löscht Dachbrand in Wien-Favoriten

Bei Arbeiten auf dem Dach eines sechsgeschossigen Wohngebäudes…

Feuerwehr befreit Mann aus Container für Fundgegenstände

In Wien - Wieden hörten Passanten am 06. November 2016 gegen…

Kleinbrand mit gefährlichen Folgen

Samstagabend (24.10.2015) war in einer Wohnung im dritten Obergeschoß…

Ladegut vollständig vom Brand erfasst

Aus bisher unbekannter Ursache war ein, am Fahrbahnrand abgestellter…

Neuer Mitarbeiter im ÖBFV - Generalsekretariat

Raphael Koller hat mit 1. August 2015 den Aufgabenbereich Katastrophenmanagement…

Lkw-Ladung löst sich bei Vollbremsung

Am 21. Mai 2013 fuhr ein Lastwagen mit Anhänger auf der A23…

Brand breitet sich auf das Dach aus

Am 29. April 2013 gerieten aus unbekannter Ursache eine Wohnung…

Fachtagung des SG 1.5 "Historische Großbrände in Österreich"

Unter der Leitung von Ehren-Oberbrandrat Johann Sallaberger tagten…