Berufsfeuerwehr Wien verhindert Großbrand in Simmeringer Einkaufszentrum

In einem Lokal des kleinen Einkaufszentrums in der Simmeringer Geringerstraße brach in der Nacht auf Mittwoch den 03. April 2019 ein Brand aus. Zunächst breitete sich das Feuer unbemerkt im geschlossenen Lokal aus. Erst nachdem die Auslagenscheiben durch die Hitze geborsten waren, kam reichlich Sauerstoff zum Brandherd und die Hitze wurde dermaßen stark, dass Straßenschilder, Gebüsche und Straßenlaternen vor dem Lokal ebenfalls Feuer fingen. Erst jetzt wurde der Brand von Passanten bemerkt und die Berufsfeuerwehr Wien alarmiert.

Als die ersten Kräfte der Feuerwehr eintrafen, standen das Lokal und die Umgebung in Flammen, Rauch hatte sich über Hohlräume des Flachdachs in alle Geschäfte des Einkaufszentrums ausgebreitet. Gleichzeitig mit den ersten Brandbekämpfungsmaßnahmen mit zwei Löschleitungen unter Atemschutz im Außenagriff wurde auf Alarmstufe 2 erhöht.

Da die Gefahr einer Durchzündung hoch war, wurde zunächst die Brandintensität mit den beiden Löschleitungen von außen verringert, bevor ein seitlicher Zugang geöffnet werden und mit einer dritten Löschleitung gearbeitet werden konnte. In weiterer Folge wurden alle Lokale des kleinen Einkaufszentrums geöffnet, um die Brandausbreitung exakt lokalisieren zu können.

Der Dachbereich wurde mit einer Motorrettungssäge geöffnet, um den Abzug des Rauchs zu unterstützen. Nachdem die Brandintensität gebrochen war, wurde in jenem Lokal, in dem der Brand ausgerbochen war, der Deckenbereich geöffnet und letzte Glutnester abgelöscht. Knapp drei Stunden nach der  Alarmierung konnte Brand aus gemeldet werden.

Insgesamt waren nur zwei Lokale des Einkaufszentrums von dem Brand betroffen, die Feuerwehrkräfte konnten ein Übergreifen auf andere Geschäfte erfolgreich verhindern.

Es gab keine Verletzten, die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Vier Verletzte nach Straßenbahnunfall

Bei einem Straßenbahnunfall am 13.07.2021 bei der unterirdischen…
© Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Höhenretter befreiten Krähenküken

Ein Krähenküken verhängte sich am 28.06.2021 in seinem Nest…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Brand im Kleingarten

Mit drei Löschleitungen bekämpften Feuerwehrtrupps am 27.06.2021…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Arbeiter mit Turmdrehkran und Höhenretter aus 7 m tiefer Baugrube gerettet

Ein Bauarbeiter bekam am 25.06.2021 in einer Baugrube gesundheitliche…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Bestätigt: Keine Vignettenpflicht für Feuerwehr

Nachdem am 5. Juli 2018 die neue Mautordnung (Version 52) in…

Megatrends: Auswirkungen auf das Feuerwehrsystem

Im Rahmen der ÖBFV-Führungsseminare 2017 wurden von mehr als…

Mann bei Serienunfall unter Fahrzeug eingeklemmt

Donnerstagmorgen (12.01.2017) ereignete sich auf der A4 in der…

Fahrzeugbergung durch Einsatztaucher

Am Samstag, 13. Dezember 2014 stürzte aus unbekannter Ursache…

Verkehrsunfall forderte drei Schwerverletzte

Am 18. Oktober, am frühen Nachmittag, forderte eine  Frontalkollision…

Bundesministerin Karl besucht steirische Feuerwehrschule

Auf Initiative von LTAbg Bgm. Peter Tschernko stattete am Mittwochnachmittag,…

Fachtagung des SG 1.5 „Historische Großbrände in Österreich“

Unter der Leitung von Ehren-Oberbrandrat Johann Sallaberger tagten…