Jakob Unterladstätter wird neuer Tiroler Landes-Feuerwehrkommandant

Beim 20. Ordentlichen Landes-Feuerwehrtag in Innsbruck Igls übernahm Jakob Unterladstätter am 9. September 2022 die Führung des Landes-Feuerwehrverbandes von Peter Hölzl, der nach neun Jahren an der Spitze der Tiroler Feuerwehren aus Altersgründen das Amt niederlegt.

  • Jakob Unterladstätter erhält 100% Zustimmung von den Delegierten der Bezirks-Feuerwehrverbände und übernimmt das Zepter der größten Einsatzorganisation im Land Tirol
  • Peter Hölzl blickt auf eine ereignisreiche Feuerwehrkarriere zurück und übergibt das Amt voller Vertrauen an Jakob Unterladstätter
  • Hohe Anerkennung für das Wirken von Peter Hölzl seitens Politik und Einsatzorganisationen

Der 20. Ordentliche Landes-Feuerwehrtag in Innsbruck Igls stand ganz im Zeichen der Neuwahl des Landes-Feuerwehrkommandanten. Die 35 Delegierten der Bezirks-Feuerwehrverbände und des Landes-Feuerwehrverbandes gaben Jakob Unterladstätter mit 100% der Stimmen einen klaren Auftrag, den Landes-Feuerwehrverband mit seinen 357 Feuerwehren und 32.750 Mitgliedern in durchaus herausfordernden Zeiten zu führen.

„Als ich 1982 in die Feuerwehrjugend eingetreten bin, habe ich mir natürlich nie gedacht, eines Tages als Landes-Feuerwehrkommandant an der Spitze der Tiroler Feuerwehren stehen zu dürfen. Ich bin überwältigt von der geschlossenen Zustimmung durch die Bezirks-Feuerwehrverbände und sehe dies als eindeutigen Auftrag, den Landes-Feuerwehrverband erfolgreich weiterzuführen und die kommenden Herausforderungen anzugehen. Ich danke allen für diesen großen Vertrauensvorschuss und werde mich mit aller Kraft als neuer Landes-Feuerwehrkommandant im Interesse der Tiroler Feuerwehren einsetzen“, ist Jakob Unterladstätter überwältigt vom einstimmigen Wahlergebnis und nennt bereits erste Themen, denen er sich widmen wird: „Der Erhalt der Mannschaftsstärke, des hohen Ausbildungsstandes und die Vorbereitung auf zunehmende Auswirkungen durch die Klimaveränderung (z.B. Waldbrände und Naturkatastrophen) sowie den Umgang mit neuen Technologien – Stichwort Mobilität – werden uns in Zukunft weiter beschäftigen. Auch die Jugendförderung zur Sicherung des Ehrenamtes hat Priorität.“ Dabei wird er stets das Miteinander aller Einsatzorganisationen in den Mittelpunkt stellen, denn „nur gemeinsam sind wir stark“.

Viele Wegbegleiter zollten Peter Hölzl im Rahmen des Landes-Feuerwehrtages ihre Anerkennung für sein langjähriges Wirken und brachten ihren Dank zum Ausdruck. Peter Hölzl blickt dabei zurück: „In meiner gesamten Feuerwehrkarriere durfte ich sehr vieles erleben, beeindruckende Persönlichkeiten kennenlernen, Netzwerke mit den verschiedensten Organisationen bilden und gemeinsam das Feuerwehrwesen weiterentwickeln. Ich bin stolz, nun Jakob Unterladstätter die Führung des Tiroler Verbandes voller Vertrauen übergeben zu dürfen und wünsche ihm, dass er das gemeinsame System der Einsatzorganisationen nutzt und dadurch diesen erfolgreichen Weg für die Tiroler Feuerwehren fortsetzt. Ich persönlich werde der Feuerwehr ja noch auf Bundesebene als Vizepräsident des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes erhalten bleiben und freue mich, mein Engagement in dieser Funktion weiter einzubringen.“ Zahlreiche Einsatzorganisationen, Vertreter der Politik und Wegbegleiter zollten Peter Hölzl, ob auf der Bühne oder durch ihre Anwesenheit, Respekt und Anerkennung für sein Wirken und brachten ihren besonderen Dank mit Standing Ovations am Ende seiner Rede zum Ausdruck.

Gleich im Anschluss an die Wahl gratulierte LHStv Josef Geisler in seiner Ansprache Jakob Unterladstätter zur Wahl, zeigte sich ebenfalls beeindruckt von der Person Peter Hölzl und der Einigkeit der Tiroler Feuerwehren: „Das Freiwilligensystem der Tiroler Feuerwehren ist ein Erfolgsmodell, das seinesgleichen sucht. Gäbe es die Freiwilligen Feuerwehren nicht, wäre das ein extremer Verlust für unser Land. Zentrale Aufgabe des Landes Tirol, der Gemeinden und der Führungsebene in den Feuerwehren ist es, das Ehrenamt zu stärken und mit vereinten Kräften dafür zu sorgen, dass den Feuerwehren der Nachwuchs nicht ausgeht und die Motivation, für andere da zu sein, auch in Zukunft so stark bleibt, wie sie jetzt ist. Die Freiwilligkeit, gleichzeitig aber auch die Qualität und Kompetenz hat Peter Hölzl in seiner neunjährigen Tätigkeit als Landes-Feuerwehrkommandant immer hochgehalten und forciert. Die Herausforderungen werden nicht weniger. Jakob Unterladstätter wird sie als neuer Landes-Feuerwehrkommandant ebenso professionell und umsichtig meistern wie sein Vorgänger.“

Landes-Feuerwehrinspektor DI Alfons Gruber fungierte als Wahlleiter und gratulierte Jakob Unterladstätter zu diesem eindeutigen Ergebnis: „Die bei der Wahl gezeigte Geschlossenheit des Feuerwehrwesens ist dringend erforderlich und die braucht er auch später noch. Ich freue mich schon auf die gemeinsame Zusammenarbeit und wünsche Jakob Unterladstätter einen guten Start in das neue Amt sowie alles Gute für die neuen Aufgaben.“

Zur Person:
Jakob Unterladstätter trat im März 1982 in die Feuerwehrjugend Strass im Zillertal ein, wurde Ende 1985 in den Aktivdienst überstellt und nach mehreren Jahren als Gruppen- und Zugskommandant war er von 2003 bis 2015 Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Strass. Auf Bezirksebene wirkte er von 2013 bis 2015 als Abschnittskommandant des Abschnittes Jenbach, übte anschließend drei Jahre das Amt des stellvertretenden Bezirks-Feuerwehrkommandanten aus, bis er 2018 zum Bezirks-Feuerwehrkommandanten des Bezirkes Schwaz gewählt wurde. Jakob Unterladstätter hat in dieser Zeit viele Aufgaben und Herausforderungen auf allen Ebenen angenommen und kennt das Feuerwehrwesen von der Feuerwehrjugend aufwärts.

Zahlreiche Ehrungen
Im Rahmen des Festaktes wurden auch zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen an verdiente Feuerwehrkameraden verliehen.
Die höchsten Auszeichnungen an Zivilpersonen ergingen mit der Florianiplakette in Gold an Dr. Walter Schieferer (ehem. Vorstand Tiroler Versicherung) und der Florianiplakette in Silber an Ing. Bernhard Stibernitz (Landesstelle für Brandverhütung).

 

Quelle: Landes-Feuerwehrverband Tirol

Fotos: Anton Wegscheider

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Nächste Station: Kärnten

Nach der Steiermark besuchte Feuerwehrpräsident Robert Mayer…

Bundesland-Tour von FPräs Robert Mayer

Das erste Quartal des Jahres 2023 nutzt Feuerwehrpräsident Robert…

Fluorhaltige Schaummittel: Einsatz seit Jahreswechsel verboten

Seit 2020 gilt gemäß der EU Verordnung 2019/1021 ein EU-weites…

Ausschreibungsgrenzen vor Änderung

Kurz vor Weihnachten informierte das Bundesministerium für Justiz,…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

St. Pölten ist Feuerwehr-Hauptstadt

Am letzten August-Wochenende wird St. Pölten zur Feuerwehr-Hauptstadt.…

20 Nationen zum Feuerwehr-Austausch in Österreich

Von 10. bis 13. Mai 2022 bietet die Kärntner Landesfeuerwehrschule…
,

Lockdown#2 – Maßnahmen bei den Feuerwehren

Die österreichische Feuerwehrspitze reagiert auf den Beginn…
Eine verletzte Person bei Zimmerbrand

Eine verletzte Person bei Zimmerbrand

Bei einem Zimmer-Vollbrand in Margareten wurde eine Person verletzt…
Berufsfeuerwehr Wien löscht Dachbrand in Mariahilf

Berufsfeuerwehr Wien löscht Dachbrand in Mariahilf

Aus bisher unbekannter Ursache brach am 03.07.2018 im Dachgeschoß…

318. Präsidialsitzung in Amstetten (NÖ)

In der Feuerwehrzentrale der FF Amstetten fand von Montag, 26.08.…

Schwierige Rettung von Falken

Am 7. Juli 2013, in den frühen Morgenstunden, wurde die Berufsfeuerwehr…