Eröffnung Feuerwache Landstraße

Die Berufsfeuerwehr Wien nimmt die neu errichtete Zugswache „Landstraße“ in der Baumgasse in Betrieb. Die offizielle Eröffnung nahm Feuerwehrstadtrat KR Peter Hanke vor.

Auf der Feuerwache Landstraße sind zwei Löschgruppenfahrzeuge und einige Sonderfahrzeuge, wie ein Kranfahrzeug, ein Abschleppfahrzeug Lkw und mehrere Wechselaufbauten stationiert. Darüber hinaus finden an diesem Standort Verkehrstechnik-Fortbildungen statt. In diesen wird gelehrt, wie bei Verkehrsunfällen umzugehen ist: Absichern der verunfallten Fahrzeuge, Befreien von Personen, Öffnungs- und Rettungstechniken sowie die Vorgehensweise bei Einsätzen mit alternativen Antrieben.

„Mit der neuen Feuerwache Landstraße schaffen wir optimale Arbeitsbedingungen auf dem neuesten Stand der Technik für unsere Feuerwehrleute. So können sie ihren oft sehr anstrengenden und fordernden Job noch besser erfüllen und leisten einen wichtigen Beitrag damit Wien weiterhin eine der sichersten und lebenswertesten Städte der Welt bleibt“, sagte Feuerwehrstadtrat KR Peter Hanke.

Im April 2021 war der Spatenstich zum Neubau der Zugswache Landstraße, im September 2022 wurde diese in Betrieb genommen. Die Gesamtkosten für Abbruch und Neubau der Feuerwache Landstraße betrugen knapp 11,5 Millionen Euro.

„Die Feuerwache Landstraße ist strategisch wichtig für die Berufsfeuerwehr der Stadt Wien, um die Bereiche Südosttangente, Erdberg und Teile des Praters abdecken zu können. Die Feuerwache liegt für die hier stationierten Sonderfahrzeuge einsatztaktisch äußerst günstig. Durch die Nähe zur Auffahrt St. Marx können beide Richtungsfahrbahnen der Stadtautobahn A23 rasch erreicht werden“, erklärte Branddirektor Dipl. Ing Dr. Gerald Hillinger.

Die Planung dieses Projektes wurde nach einem EU-weiten Architekturwettbewerb vergeben und unter den Vorgaben der Berufsfeuerwehr Wien umgesetzt. Das Abbruchmaterial wurde umweltschonend direkt auf der Baustelle recycelt und als Füllmaterial für den Neubau verwendet.

Das neue Gebäude hat eine geschlossen wirkende Hauptfassade in der Baumgasse und eine Lochfassade in der Nottendorfer Gasse. Die Sichtbetonfassade wird mit wildem Wein begrünt, der nicht nur für das Klima in dem Gebäude, sondern auch für das Stadtklima im Allgemeinen förderlich ist. Auf dem Dach wurde eine Photovoltaik-Anlage mit 13,5 Kilowatt Spitzenleistung installiert, deren Strom in das Netz eingespeist wird. Auf dem Flachdach wurden Inseln mit Grünpflanzen errichtet. Warmwasser und Heizung erfolgt über einen Fernwärmeanschluss. Auf der Wache sorgt ein Notstromaggregat für elektrische Versorgungssicherheit des Gebäudes.

Der Baukörper ist in drei Hauptteile gegliedert: der nordwestliche Verwaltungsbereich mit Empfang und offenem Atrium, die Fahrzeughalle, sowie am östlichen Eck der Übungsturm. Das Gebäude bietet Platz für 10 Einsatzfahrzeuge bzw. Wechselaufbauten und für eine in Dauerbereitschaft eingesetzte Mannschaftsstärke von 17 Einsatzkräften.

Das Zentrum des Gebäudes bildet ein Atrium, über welches alle Ebenen großzügig natürlich belichtet werden. Im Obergeschoss erstrecken sich bis über die Fahrzeughalle teils Aufenthalts- und Büroräume.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Dramatische Szenen bei nächtlichem Kellerbrand

In einem Keller eines Wohnhauses in der Mariahilfer Straße bricht…

Elfköpfige Familie aus brennender Wohnung gerettet

Bei einem Zimmerband am 13.02.2024 in Wien-Meidling können sich…

Schwer verletzter Mann aus Brandwohnung gerettet

Ein schwer verletzter Mann wird am 03.02.2024 bei einem ausgedehnten…

Zwei Tote bei nächtlichen Zimmerbränden in Wien

Zwei Personen kommen bei zwei Zimmerbränden in Wien innerhalb…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

ÖBFV-Präsidium tagt in Fügenberg, Tirol

28 Punkte stehen neben Berichten und allgemeinen Themen auf der…
,

NPO-Fonds einmal mehr verlängert

Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr den Fonds für Non-Profit-Organisationen…

Wohnungsinhaber bei Zimmerbrand verstorben

Brandgeruch alarmierte Bewohner eines Hauses in der Hernalser…

Teilnahme beim Forum ZUKUNFT | FREIWILLIGE | ZIVILSCHUTZ!

Österreich lebt von all jenen, die mehr tun als sie eigentlich…

Lkw-Bergung nach Verkehrsunfall

Am 9. Februar 2015 nachmittags geriet ein Lkw in der Westeinfahrt…

Fensterputzer in Zwangslage

Am 2. August 2014 war, aus bislang ungeklärter Ursuche, während…

Christbaumbrand mit Verpuffung

Am 25. Dezember 2013 war aus bisher noch unbekannter Ursache…