Menschenrettung aus brennender Wohnung

Menschenrettung aus brennender Wohnung

In der Nacht auf Samstag (17.11.2018) kam es in Wien-Hernals zu einem Wohnungsbrand in einer Erdgeschoßwohnung. Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Wohnzimmerfenster im Innenhof. Da vermutet wurde, dass ein Mann in der brennenden Wohnung eingeschlossen sei, stieg sofort ein Atemschutztrupp über eine Leiter durch das Fenster in den daneben liegenden Raum ein und begann mit der Personensuche. Parallel dazu wurde der Brand mit zwei Löschleitungen bekämpft. Die Person konnte sehr schnell aufgefunden werden und wurde mit schweren Verbrennungen über das Fenster ins Freie gerettet. Dort wurde der Mann an die Berufsrettung Wien zur notfallmedizinischen Behandlung übergeben.

Nach der Menschenrettung konnte der Brand vollständig abgelöscht werden.

Aufgrund der geschlossenen Wohnungstüre der Brandwohnung war das Stiegenhaus nahezu rauchfrei geblieben und die Auswirkungen auf das restliche Gebäude waren gering.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Zehn Personen bei Verkehrsunfall mit Linienbus unbestimmten Grades verletzt

Bei einem Zusammenstoß eines Linienbusses und eines Pkws bei…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Die Zivilschutzagenda Österreich stellt sich vor

Rosenbauer International, das Kuratorium Sicheres Österreich…

Pkw überschlägt sich nach Unfall

Ein auf der Donauufer-Autobahn Fahrtrichtung Norden fahrender…

Feuerwehrjugend im Wissenswettkampf

In Launsdorf trafen sich am vergangenen Samstag, dem 8. November…

Feuerwehr und Bundesheer sind Partner und keine Konkurrenten

Das Bundesheer ist ein wichtiger Partner für die Feuerwehren…

Verschütteter Bauarbeiter

Der zukünftige U1 – Stationsbereich „Troststraße“ stellt…

Massenkarambolage Nordbrücke

Am 3. Juli 2013 gegen 13.30 war es auf der Nordbrücke (stadtauswärts)…