Funktions-Sonnenbrille exklusiv für österreichische Feuerwehren

In Kooperation mit dem Innenministerium wurde eine Spezialsonnenbrille für Blaulichtorganisationen entwickelt, die in Funktion und Design allen Ansprüchen, in Dienst und Freizeit, gerecht werden sollte.

In direkter Zusammenarbeit von Design und Produktion entstand so eine außergewöhnliche Brille mit hochwertigen, technischen Details. Der Verkauf der Feuerwehr-Sonnenbrillen erfolgt exklusiv für Mitglieder der österreichischen Feuerwehr.

Die Brille ist ab Freitag, 27. Juli 2018, österreichweit in jeder Hartlauer Optik Abteilung erhältlich.

Bitte beachten Sie, dass Sie für den Kauf Ihren Feuerwehr-Ausweis benötigen! Jede Brille wird inklusive Microfaser-Beutel ausgegeben, der auch zum Reinigen der Brillengläser verwendet werden kann.

Der Sonderpreis für diese hochwertige Funktions-Sonnenbrille beträgt 27,00 €.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

STELLENAUSSCHREIBUNG

Der Österreichische Bundesfeuerwehrverband verstärkt das Generalsekretariat und…

Was bietet das Internet für die Feuerwehrjugend?

Kinder und Jugendliche sind heutzutage so gut wie immer online…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Wien: Feuerwehr half bei zwei schweren Unfällen

In der Donaustadt durchschlägt am 09.11.2020 ein PKW das Einfahrtstor…
,

Information zu SARS-CoV-2 / COVID-19 – “Coronavirus”

Die momentane Situation ist eine große Herausforderung für…

Berufsfeuerwehr Wien rückt vermehrt zu Adventkranzbränden aus

Noch bevor die vierte Kerze am Adventkranz angezündet wird,…

Ein Toter bei Frontalzusammenstoß in Floridsdorf

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw ist Donnerstagfrüh…

Wohnungsbrand in Wien Favoriten – Mieter verstorben

Am Freitag den 30. September 2016 ist es in einer Wohnung in…

Fahrzeugbergung durch Einsatztaucher

Am Samstag, 13. Dezember 2014 stürzte aus unbekannter Ursache…

Hochwasserdrama am Balkan – Österreich hilft seinen Nachbarn

Zahlreiche Staaten in der unmittelbaren Nachbarschaft zu Österreich,…

Pkw-Brand nach Auffahrunfall

Nach einem Auffahrunfall in der Ostbahnunterführung am 2. Dezember…