Erneuter Murenabgang in Kaprun

Im Kapruner Hintertal verlegte eine Mure die Straße und sperrte rund 20 Personen ein.

Ein heftiges Unwetter mit Starkregen zog am Sonntagabend, den 27.08.2017 gegen 18.00 Uhr über das Kapruner Gemeindegebiet.

Um 18.17 Uhr alarmierte die Landesalarm- und Warnzentrale Salzburg die Feuerwehr Kaprun. Umgehend rückten 26 Mann mit drei Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Im Kapruner Hintertal verlegte eine Mure nach der Gletscherbahn Kaprun die Kesselfallstraße auf einer Länge von rund 100 Meter. Der Schlamm, Geröll und Bäume begruben die Straße teilweise einige Meter unter sich. Mit schweren Gerätschaften wurde die Straße teilweise freigemacht.

Die rund 20 Personen, die zum Zeitpunkt des Unwetters sich noch im hinteren Kaprunertal befanden, mussten über einen Zufahrtstunnel vom Parkplatz Kesselfall von den Feuerwehrkräften evakuiert und ins Tal gebracht werden.

Die Einsatzkräfte sperrten die Kesselfallstraße für die erforderlichen Aufräumungsarbeiten und kontrollierten des Weiteren die Brücken sowie die Gräben im Kapruner Hintertal, jedoch konnte keine weitere Gefahr erkundet werden. Verletzt wurde beim Murenabgang niemand.

Vor dem Gemeindeamt mussten die Feuerwehrmänner noch herumliegende Bauzäune aufstellen.

Die Kesselfallstraße bleibt bis zur Beendigung der Aufräumungsarbeiten für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitung besteht über die Zufahrtsstraße zum Kraftwerk Limberg 2. Die Polizei war ebenfalls am Einsatzort.
Die Betriebsfeuerwehr BHP war mit einem Fahrzeug und 15 Mann und die Feuerwehr Kaprun mit drei Fahrzeugen und 26 Mann im Einsatz.

Details: www.ffkaprun.at
Bilder: FF-Kaprun
Artikel: HV Domenik DAVID

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

20 Jahre "Grosses Kinderfest" im Freilichtmuseum Grossgmain

Von 9 bis 17 Uhr ist das gesamte Museumsareal ein einziger großer…

Industriebrand Wals-Siezenheim

Aus bislang ungeklärter Ursache hat Freitagmorgen, am 08.09.2017,…

Übung der FF Scheffau mit Wasserrettung Bischofshofen

Nach einer groß angelegten Übung im Vorjahr in der Lammerklamm,…

Katgeräte an Stützpunktfeuerwehren übergeben

Am 16. Dezember wurden acht Hochwasseranhänger und zwei Einsatzleitfahrzeuge…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Berufsfeuerwehr Wien rückte zu zahlreichen Sturmeinsätzen aus

An die 200mal ist die Berufsfeuerwehr Wien in den vergangenen…

Entstehungsbrand am Dach eines Kaufhauses

Am späten Nachmittag des 2. März 2015 haben Angestellte eines…

Einsturz nach Verpuffung

Aus bisher unbekannter Ursache war es am 14. Jänner 2014 zu…

Übung in luftiger Höhe

13 Mann der Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Wien führten…

Information des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes

EHRENAMT IST EHRENSACHE! Die Hochwassersituation der letzten…

Einsatztaucher bergen verlorene Uhr

Voriges Jahr im Sommer verlor ein Mann beim Schwimmen in der…

Neuer CTIF-Präsident gewählt

Am Mittwoch, den 20. September 2012 fand die Delegiertenversammlung…