Fahrzeugbrand in einer Tankstelle

Im Zuge von Arbeiten am Kanalsystem einer Tankstelle war am 17. Juni 2015 ein Kraftfahrzeug, der mit der Sanierung des Kanals beauftragen Firma, im Nahbereich der Zapfsäule in Brand geraten. Von den Mitarbeitern der Sanierungsfirma und der Tankstelle wurden erfolglos erste Löschversuche unternommen. Die beiden Männer zogen sich dabei Verletzungen zu und wurden an den Rettungsdienst übergeben.
Der Brand selbst wurde unter Atemschutz mit je einer Löschleitung und einem Schaumrohr bekämpft und gelöscht. Während der Löscharbeiten ist es zum Zerknall von Autoreifen und Treibstoffkanistern gekommen. Aufgrund des raschen Einschreitens konnte ein Übergreifen des Brandes auf die Tankanlage / Zapfsäule verhindert werden.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Ein Verletzter bei Zusammenstoß einer E-Lok und eines Lkw in Wien-Leopoldstadt

Ein Lastkraftwagen wurde im Bereich eines Bahnübergangs auf…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Europawahl 2019

FEUERWEHR.AT war von 11. bis 13. Februar anlässlich der am 26.…

Christbaumbrand

In Wien – Favoriten war in der Silvesternacht ein Christbaum…

Brand eines Lieferwagens

Aus bisher unbekannter Ursache war Abend des 21. Mai 2015 ein…

Vollbrand eines Kellerabteiles

Gleichzeitig mit der Brandbekämpfung mittels Löschleitung unter…

Lkw-Bergung auf der S1

Am 30. April 2014 ereignete sich gegen Mittag auf der S1, Fahrtrichtung…