Menschenrettung nach Arbeitsunfall bei der Fischaparkbaustelle

Zur Menschenrettung bei der Fischaparkbaustelle rückten heute Morgen die Einsatzkräfte in Wiener Neustadt aus. Ein Betonmischer kippte auf einem Abhang hinab und landete, auf der Seite liegend, in der Baugrube. Die Feuerwehr befreite den Fahrer mit Unterstützung des Notarztteams. Der Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht.

Beim Versuch über eine Rampe aus der Baugrube zu fahren dürfte der 50- jährige Lkw- Fahrer zu weit an den Rand gekommen sein. Dabei gab das Erdreich unter dem Gewicht des voll beladenen Mischwagens nach und das Fahrzeug kippte in die Baugrube. Der Lenker wurde verletzt in der Fahrerkabine eingeschlossen.

Der Lkw wurde nach Absprache mit der Polizei und der Baustellenleitung mit dem, auf der Baustelle vorhandenen, Baustellenkran gehoben und aufgestellt.
Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 13 Mann etwa eine Stunde im Einsatz.
Fotos: Presseteam der Feuerwehr Wiener Neustadt

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

,

An der schönen blauen Donau…

...in unmittelbarer Nähe zur Feuerwehrschule Niederösterreich…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Südkoreanische Delegation zu Gast im ÖBFV

Am 10. Oktober 2017 empfingen Feuerwehrpräsident Albert Kern…

Trailer zu neuem Schulungsvideo Online

Nach knapp 20 Jahren war es an der Zeit, den bisherigen ÖBFV…

Kranführer kollabierte – Mann über Drehleiter gerettet

Am Morgen  des 22.06.2016 wurde die Berufsfeuerwehr Wien zu…

Leopoldstadt: Pkw bei Unfall auf Bahngleise geschleudert

Ein Pkw-Lenker hat am Abend des 18. Februar am Handelskai auf…

Behälterzerknall während Löscharbeiten

Am 23. Juni 2015 abends wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr…

Beeindruckende Leistungsbilanz gezogen

Am Freitag, dem 16. Jänner 2015, präsentierten Landeshauptmann…

Christbaumbrand mit Verpuffung

Am 25. Dezember 2013 war aus bisher noch unbekannter Ursache…