„Schub, Schub, Schub“ – 3. Bundeswasserwehrleistungsbewerb

Bereits zum dritten Mal trafen sich die besten Zillenfahrerinnen und -fahrer beim Bundeswasserwehrleistungsbewerb in Lebring am Gelände der steirischen Feuerwehr- und Zivilschutzschule. Die Mur wurde für 283 Zillenbesatzungen aus den Bundesländern Nieder- und Oberösterreich, Wien und der Steiermark zum Schauplatz eines spannenden und anstrengenden Tages.

Vor allem bei Hochwassereinsätzen sind Zillen ein wichtiges Einsatzmittel. Sie sind klein und wendig und können vor allem in seichtem Gewässer gut eingesetzt werden. Bewerbe zu Wasser gibt es bei der Feuerwehr schon lange. Auf Bundesebene findet ein solcher Bewerb allerdings erst zum dritten Mal – alle vier Jahre – statt. So wurde Lebring in der Steiermark nach Tulln (NÖ, 2015) und Ach an der Salzach (OÖ, 2019) zum Austragungsort.

Eröffnet wurde der Bewerb von Feuerwehrpräsident Robert Mayer und dem Landesfeuerwehrkommandanten der Steiermark, LBD Reinhard Leichtfried, die zahlreiche Ehrengäste, darunter LTAbg. Mag.a Bernadette Kerschler und Bürgermeister Ök.-rat Ing. Franz Labugger, im Innenhof der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark – direkt an der Mur – begrüßen konnten. „Die Menschen in Österreich können sich auf die Schlagkraft unserer Feuerwehren bestens verlassen. Das flächendeckende Netz aller Feuerwehren gibt, wie in diesen Sommer bereits vielfach unter Beweis gestellt, ein gutes Gefühl von Sicherheit – und das rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr“, so LBD Leichtfried im Rahmen seiner Begrüßung der Ehrengäste.

C. Karner-01

Der Bewerb ist nicht nur aufgrund der einzelnen Aufgaben sehr spannend, sondern auch körperlich extrem fordernd, erklärt Bundesbewerbsleiter BR d.F. Robert Zach, der auch selbst am Bewerb teilgenommen hat: „Im Prinzip sind die Zillenbewerbe sportliche Feuerwehrveranstaltungen, bei denen die Besatzung, also einzeln oder zu zweit, ihre Geschicklichkeit auf fließenden Gewässern unter Beweis stellen muss. Das Fahren der Zille erfordert, gerade auf der Mur, neben einer entsprechenden körperlichen Fitness und einer gewissen Technik, auch das notwendige Talent im Umgang mit der Zille, denn heute war es so richtig zach“, so Bewerbsleiter Robert Zach unmittelbar nach seiner Fahrt.

C. Karner-29

Umfangreiches Rahmenprogramm

HBI Markus Vogel und sein Team der Freiwilligen Feuerwehr Lebring – St. Margarethen organisierten ein vielseitiges Rahmenprogramm inklusive einer Leistungsschau zahlreicher Einsatzorganisationen sowie zum krönenden Abschluss ein Konzert der Edlseer. So kamen nicht nur die Bewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sondern auch die zahlreich angereisten Schlachtenbummler und Fans auf ihre Kosten.

Spitzenleistungen abgerufen – die Sieger stehen fest

Bei der Schlussveranstaltung gratulierten NRAbg. Bgm. Joachim Schnabel,  LTAbg. Mag.a Bernadette Kerschler, Landesfeuerwehrkommandant Reinhard Leichtfried sowie Feuerwehrpräsident Robert Mayer den stolzen Gewinnern. „Die Feuerwehr ist nicht nur zu Land besonders geschickt und schnell, auch auf dem Wasser beherrschen unsere Mitglieder ihr Handwerk. Die Aufgaben beim Wasserbewerb zu erfüllen ist eine besondere Leistung, die Allen Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer abverlangt und besonders viel Übung voraussetzt. Ich gratuliere den Kameradinnen und Kameraden zum Erfolg und bedanke mich beim gesamten Organisationsteam für die hervorragende Vorbereitung des Bewerbes hier in der Steiermark“, so FPräs Mayer.

Die SiegerInnen im Überblick

Zillen-Zweier Bronze Klasse A / Eigene

  1. HFM David Frank , VM Manuel Mayrhofer Erla Niederösterreich 1 06:38,64
  2. LM Günther Bertagnol , SB David Lastonersky Trasdorf Niederösterreich 3 06:46,62
  3. HBM Simon Ebner , OFM Richard Reinwein Kematen Niederösterreich 5 06:48,35

Zillen-Zweier Bronze Klasse B / Eigene

  1. EBI Richard Brandstätter , EOBI Leopold Ecker Engelhartszell Oberösterreich 82 06:18,55
  2. EV Andreas Albrecht , BI Helmut Hirsch Altenburg Niederösterreich 70 06:24,36
  3. BM Herbert Hittinger , EOBI Josef Hittinger Dürnrohr Niederösterreich 64 06:26,10

Zillen-Zweier Bronze Frauen / Eigene

  1. OV Brigitta Bruckner , LM Alexandra Reiter Melk Niederösterreich 89 07:47,98
  2. HFM Lisbeth Langsteiner , V Bettina Schovanec Mauternbach Niederösterreich 90 07:50,90
  3. V Nadine Falkensteiner , LM Nicole Lukesch Wildungsmauer Niederösterreich 91 08:28,69

Zillen-Zweier Silber Klasse A / Eigene

  1. HFM David Frank , VM Manuel Mayrhofer Erla Niederösterreich 99 06:38,21
  2. ASB Rainer Landman , LM Otto Zehetbauer Wildungsmauer Niederösterreich 109 06:42,51
  3. LM Jakob Frank , HFM Philipp Fürst Erla Niederösterreich 98 06:45,90

Zillen-Zweier Silber Klasse B / Eigene

  1. EBI Richard Brandstätter , EOBI Leopold Ecker Engelhartszell Oberösterreich 167 06:22,80
  2. EV Andreas Albrecht , BI Helmut Hirsch Altenburg Niederösterreich 160 06:39,84
  3. BM Herbert Hittinger , EOBI Josef Hittinger Dürnrohr Niederösterreich 156 06:49,31

Zillen-Zweier Silber Frauen / Eigene

  1. HFM Lisbeth Langsteiner , V Bettina Schovanec Mauternbach Niederösterreich 181 08:01,76
  2. OV Brigitta Bruckner , LM Alexandra Reiter Melk Niederösterreich 180 08:11,11
  3. V Nadine Falkensteiner , LM Nicole Lukesch Wildungsmauer Niederösterreich 182 08:27,15

Zillen-Einer Klasse A / Eigene

  1. OFM Manfred Pallinger Allhartsberg Niederösterreich 186 05:56,69
  2. ASB Rainer Landman Wildungsmauer Niederösterreich 198 06:15,79
  3. HBM Simon Ebner Kematen Niederösterreich 187 06:17,60

Zillen-Einer Klasse B / Eigene

  1. LM Otto Zehetbauer Wildungsmauer Niederösterreich 250 06:18,04
  2. EV Andreas Albrecht Altenburg Niederösterreich 254 06:21,89
  3. BM Herbert Hittinger Dürnrohr Niederösterreich 251 06:24,39

Zillen-Einer Frauen / Eigene

  1. LM Kerstin Wimmer Krems/Donau Niederösterreich 277 07:48,13
  2. HFM Lisbeth Langsteiner Mauternbach Niederösterreich 276 07:53,85
  3. BI Stefanie Rotheneder Wiesenfeld Niederösterreich 278 08:23,76

 

  1. Platz – NÖ 4 – 8 Medaillen
    1. Dieter Einzinger
    2. Daniel Füsselberger
    3. Gerhard Ebner
    4. Harald Echl
    5. Bernhard Brustbauer
    6. Heinricht Brustbauer
    7. Andreas Altrichter
    8. Andras König
  2. Platz – NÖ 1 – 7 Medaillen
    1. Manfred Pallinger
    2. Otto Zehetbauer
    3. Rainer Landman
    4. David Frank
    5. Manuel Mayrhofer
    6. Matthias Fügerl
    7. Markus Mayer
  3. Platz – NÖ 6 – 7 Medaillen
    1. Dominik Lukesch
    2. Markus Hohensteiner
    3. Sascha Fertl
    4. Werner Tippl
    5. Wolfgang Tippl
    6. Herbert Scholler
    7. Christian Axmann

ERGEBNISLISTE

1_Zillen 2er-Bronze A

Fotos: Thomas Meier, Christian Karner

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Zum Safer Internet Day

Wir alle sind fast rund um die Uhr online. Die Kommunikation…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

www.marko.photo
,

Eigensicherung der Feuerwehrkräfte

Die Leitstellen alarmieren österreichweit Feuerwehren zu Einsätzen…

Feuerwehr als Katastrophenschützer Nr.1

Österreichs Feuerwehren stehen tagtäglich im Einsatz, um der…

Berufsfeuerwehr Wien rettet Person aus der Neuen Donau

Ein Passant hat rasch reagiert, als er am 05.04.2018 eine Person…
Würgeschlange und Kaninchen bei Kellerbrand gerettet

Würgeschlange und Kaninchen bei Kellerbrand gerettet

Sonntagmittag (18.02.2018) war in einem Keller einer Reihenhausanlage…

LKW Brand im Wohnpark Alterlaa

Aus unbekannter Ursache ist es am 19.06.2017 im Wohnpark Alterlaa…

Verkehrsunfall PKW und Straßenbahn: Lenkerin aus Fahrzeug befreit

Mittwochabend (07.09.2016) kam es auf der Alserstraße in Wien…