Berufsfeuerwehr Wien rettet abgestürzten Arbeiter aus einem Installationsschacht

Ein Arbeiter (32) stürzte Donnerstag Vormittag (08.08.2019) im Keller eines Wohnhauses etwa fünf Meter tief in einen Installationsschacht ab. Er konnte durch die Berufsfeuerwehr Wien aus dem Schacht gerettet werden.

Kollegen des Arbeiters wurden Zeugen des Unfalls, verständigten die Einsatzkräfte und leisteten Erste-Hilfe. Der verletzte Mann wurde durch die Berufsrettung Wien im Schacht notfallmedizinisch versorgt, während durch die Höhenrettung der Feuerwehr die technische Rettung vorbereitet wurde.

Über dem Schacht wurde ein sogenanntes Vierbein, ein spezielles Rettungsgerät zur Schachtbergung, aufgebaut, mit dem der Verunfallte schließlich schonend in einer Rettungswanne heraufgehoben werden konnte. Der Mann wurde vom Rettungsdienst in ein Spital gebracht.

Die Unfallursache ist derzeit nicht bekannt.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Wien: Im Rollstuhl sitzender Mann aus Brandwohnung gerettet

In einer Wohnhausanlage in Wien – Floridsdorf ist in der Nacht…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Frau bei Verkehrsunfall mit LKW schwer verletzt

Frau bei Verkehrsunfall mit LKW schwer verletzt

Am 27. Oktober 2017 ist es im Kreuzungsbereich Wiedner Gürtel…

Jahrbuch "Österreichs Feuerwehren 2016"

Druckfrisch präsentieren wir das Jahrbuch der österreichischen…

Zwei Menschen sterben beim Brand eines Waggons

Kurz vor 22:00 Uhr am 20. März 2015 kam es aus unbekannter…

Friedenslicht 2014

Auch heuer wieder kann das bereits zur Tradition gewordene Friedenslicht…

Feuerwehrjugend im Wissenswettkampf

In Launsdorf trafen sich am vergangenen Samstag, dem 8. November…

Die österreichischen Feuerwehren präsentierten sich am Nationalfeiertag

Der 26. Oktober stand auch heuer wieder ganz im Zeichen der Republik…

Verkehrsunfall auf Autobahn

Am 24. Februar 2014 waren nach einem Verkehrsunfall zwei PKW,…