Wien: Zwanzig Personen bei Zimmerbrand gerettet

Sonntagmittag (04.08.2019) kam es in einem Wohnhaus zu einem Zimmerbrand. Ausgehend von der Brandwohnung im ersten Stock breitete sich der Brandrauch im Stiegenhaus und über eine Lüftungsanlage auch in weiteren Wohnungen aus.

Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, machten sich viele Bewohnerinnen und Bewohner an den Fenstern bemerkbar. Einige hatten auch am Notruf 122 angegeben, dass sie vom Brandrauch eingeschlossen sind und nicht flüchten können. Sofort begaben sich mehrere Atemschutztrupps in das Stiegenhaus sowie in die benachbarten Wohnungen, um die Menschen mit Fluchtfiltermasken sicher ins Freie zu bringen.

Gleichzeit wurde begonnen das Feuer in der Brandwohnung zu bekämpfen. Insgesamt wurden von der Feuerwehr 20 Personen, eine Katze und ein Hase aus dem Gebäude gerettet. Eine Schwangere und ein Kind wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Spital gebracht. Der Brand selbst konnte nach etwa 30 Minuten abgelöscht werden.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich keine Personen in der Brandwohnung, die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Wien: Im Rollstuhl sitzender Mann aus Brandwohnung gerettet

In einer Wohnhausanlage in Wien – Floridsdorf ist in der Nacht…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Rauchmelder-Aktion!

Bei dieser Aktion der ÖBFV Medien GmbH können österreichische…

LKW Brand im Wohnpark Alterlaa

Aus unbekannter Ursache ist es am 19.06.2017 im Wohnpark Alterlaa…

16 Millionen Euro für Donau-Hochwasserschutz in Gottsdorf

Am 17. Oktober 2014 erfolgte durch Landesrat Dr. Stephan Pernkopf…

Feuerwehren kämpften um den Landesmeister

Die diesjährigen Landesmeisterschaften im Nasswettbewerb wurden…

Pkw gegen Straßenbahn

Am 14. April 2014 um etwa 13:00 Uhr ereignete sich am Universitätsring…

Wieder Klassifizierung von Historischen Feuerwehr-Automobilen

Am 19. November 2012 konnte die Jurorengruppe um Hans Sallaberger…