Vollbrand

Aus bisher unbekannter Ursache ist es am 8. April 2015 in der Früh in Wien XX zu einem Zimmervollbrand gekommen. Von den ersteintreffenden Einsatzkräften wurde eine Löschleitung unter Atemschutz im Stiegenhaus vorgetragen und parallel dazu einige Wohnparteien des Wohnhauses evakuiert. Die Türe der Wohnung konnte erst nach Einsatz einer Motortrennsäge geöffnet werden, da der verunfallte Wohnungsinhaber hinter der Türe liegend, ein herkömmliches Öffnen der Türe verhinderte. Nachdem die Türe gewaltsam geöffnet wurde, wurde der Wohnungsinhaber in einen gefahrfreien Bereich gebracht und den Rettungsdienst übergeben. Der eintreffende Notarzt konnte in weiterer Folge jedoch leider nur mehr den Tod der Person feststellen. Schlussendlich wurde der Brand im sogenannten umfassenden Angriff mit 2 Löschleitungen (zweite Löschleitung über Schiebleiter und Balkon) gelöscht.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Ein Verletzter bei Zusammenstoß einer E-Lok und eines Lkw in Wien-Leopoldstadt

Ein Lastkraftwagen wurde im Bereich eines Bahnübergangs auf…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Registrierung bei Feuerwehrspenden.at wieder möglich

Die Neu-Registrierung bei https://www.feuerwehrspenden.at für…

Vier Pkw in Wien-Liesing ausgebrannt

Die Berufsfeuerwehr Wien wurde am 18.10.2017 zu einem Pkw-Brand…

Eine Person verstirbt bei Zimmerbrand

In der Nacht auf Montag den 18.07.2016 kam es in einem siebengeschoßigen…

Lkw kracht gegen Gehsteigbegrenzung

Am Morgen des 17.05.2016 kam ein Lenker mit seinem Lkw aus unbekannter…

Toter bei erloschenem Brand

Zu einem Wohnungsbrand wurde die Wiener Berufsfeuerwehr um 19.20…

Autobus in Vollbrand

Am 3. März 2014 geriet kurz nach Mitternacht aus unbekannter…

Lagemeldung der Wiener Hilfskräfte aus Slowenien - 12.02.2014

Der Tag begann bei Schneeregen mit den bereits zur Routine gewordenen…