Die neue KÄRNTNER FEUERWEHR!

Das offizielle Magazin des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes, FEUERWEHR.AT, wird ab 2019 auch das offizielle Medium des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes.

Jedes Abo von FEUERWEHR.AT, das in Zukunft nach Kärnten bestellt wird, beinhaltet somit auch acht Seiten mit aktuellen Themen aus dem Kärntner Landesfeuerwehrverband und der Landesfeuerwehrschule sowie Neuigkeiten aus den zehn Bezirken.

„Wir möchten die Synergien mit dem Bundesfeuerwehrverband nutzen und gemeinsam auftreten. In FEUERWEHR.AT werden unseren Feuerwehren bereits wichtige und interessante Themen vermittelt, die ganz Österreich betreffen. Da lag es für uns nahe, die Informationen des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes ab 2019 in diesem Rahmen zu kommunizieren“, so LBD Rudolf Robin bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages mit dem ÖBFV und der ÖBFV Medien GmbH.

Der Kärntner Landesfeuerwehrverband begeht im Jahr 2019 zudem sein 150jähriges Bestandsjubiläum, was seitens der Entscheidungsträger zum Anlass genommen wurde, auch den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit zu evaluieren und neu zu ordnen. In Zukunft wird es neben BR Arnulf Prasch, BR Helmut Petschar und HBI Hermann Maier mit BI Martin Sticker und BI Wilhelm Mitterdorfer noch weitere Funktionäre geben, die sich im Auftrag des KLFV um die Belange der Medienarbeit kümmern und die Kärntner Feuerwehr befüllen werden. In enger Abstimmung mit der FEUERWEHR.AT – Redaktion werden so Monat für Monat die wichtigsten Inhalte Österreichs und Kärntens zusammengestellt und in einem Magazin herausgegeben.

Feuerwehrpräsident Albert Kern: „Ich freue mich sehr über die positive Entwicklung von FEUERWEHR.AT und diese Kooperation mit Kärnten. Gerade im Bereich der Kommunikation ist es wichtig, mit einer Stimme zu sprechen und Kompetenzen zu bündeln. Ich bin überzeugt davon, dass dieses Projekt gelingen wird.“

„Diese Partnerschaft zwischen FEUERWEHR.AT und dem Kärntner Landesfeuerwehrverband ist ein großer Vertrauensbeweis. In vielen Gesprächen wurden sehr offen verschiedene Möglichkeiten diskutiert, bis wir nun dieses Ergebnis in Händen halten. Ich freue mich auf eine gute und intensive Zusammenarbeit und hoffe, die Kärntner Feuerwehren mit diesem Produkt überzeugen zu können“, so Andreas Rieger, Geschäftsführer der ÖBFV Medien GmbH.

Sie haben noch kein Abo? Jetzt unter www.feuerwehr.at bestellen!

www.feuerwehr-ktn.at

Foto: Berger|FEUERWEHR.AT

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

App „Gefahrgut-Blattler“ in neuem Layout

Bereits seit 2013 existiert der gedruckte und spiralisierte „Gefahrgut-Blattler“,…

Forum Alpbach 2020: Input der Feuerwehr gefragt

Zwei Mitglieder österreichischer Feuerwehren haben heuer die…

Übergangsfrist mit @bundesfeuerwehrverband.at endet

Die Mail-Endung @bundesfeuerwehrverband.at wird mit Ende Jänner…
,

Meine Feuerwehr im Internet - Erster Workshop abgehalten!

In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Bundesfeuerwehrverband…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Viktor Klimkin verstorben

Der Gesamtrussische Freiwillige Feuerwehrverband hat einen schweren…
Berufsfeuerwehr Wien rückt zwei Mal zu Freizeitunfällen im Bereich der Höhenstraße ausMA 68 Lichtbildstelle

Berufsfeuerwehr Wien rückt zwei Mal zu Freizeitunfällen im Bereich der Höhenstraße aus

Ein Mann war am 04.06.2019 in der Nähe der Kohlenbrennerbrücke…
Alarmstufe 2: Gasexplosion – Bewohner unverletztMA 68 Lichtbildstelle

Alarmstufe 2: Gasexplosion – Bewohner unverletzt

Eine Gasexplosion riss die Bewohner eines Mehrparteienwohnhauses…
Zwei Tote und elf Verletzte bei Kellerbrand

Zwei Tote und elf Verletzte bei Kellerbrand

Im Keller eines Mehrparteienwohnhauses in Wien - Margareten ist…

Herzstillstand überlebt – Opfer bedankt sich bei Rettern von der Feuerwehr

Etwas mehr als einen Monat nach einem plötzlichen Herzstillstand…

LKW rammt Gewölbebogen, eine Person nach Gebäudeteileinsturz gerettet

Am Montagnachmittag (19.09.2016) rammte ein, auf der Breitenfurter…

Brand in Hochhaus

Am 21. Februar 2014 kam es in den Abendstunden zu einem Brand…