Neues Führungsduo an der steirischen Feuerwehrspitze

In der Steiermark wurden turnusmäßig der Landesfeuerwehrkommandant sowie sein Stellvertreter gewählt – und somit die Führungsspitze von über 50.000 Feuerwehrmitgliedern. Der neue Landesfeuerwehrkommandant heißt Reinhard Leichtfried, zum neuen Stellvertreter wurde Erwin Grangl gewählt. Laut Wählerverzeichnis waren 134 Feuerwehroffiziere zur Stimmabgabe aufgerufen, 126 von ihnen waren bei der Wahl in Murau anwesend. Den Wahlvorsitz führte LH-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer.

Die Funktionsperiode eines Landesfeuerwehrkommandanten bzw. seines Stellvertreters dauert fünf Jahre. Die letzte Wahl fand am 27. Juni 2013 in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring statt. So waren die laut Feuerwehrgesetz stimmberechtigten Feuerwehroffiziere (Landesfeuerwehrkommandant, dessen Stellvertreter, die Bereichsfeuerwehrkommandanten und deren Stellvertreter, alle Abschnittsfeuerwehrkommandanten sowie je ein Vertreter von Betriebsfeuerwehr bzw. Berufsfeuerwehr) am 23. Juni 2018 in Murau aufgerufen, im Rahmen einer turnusmäßigen Wahl den Landesfeuerwehrkommandanten und dessen Stellvertreter zu wählen. Das passive Wahlrecht haben laut Steiermärkischem Feuerwehrgesetz der Landesfeuerwehrkommandant sowie sein Stellvertreter – wie auch aktive Feuerwehrmitglieder, welche seit mindestens fünf Jahren die Funktion des Bereichsfeuerwehrkommandanten bzw. des Bereichsfeuerwehrkommandanten-Stellvertreters innehaben und gegen die kein Wahlausschließungsgrund im Sinne des § 22 der Landtagswahlordnung 2004 vorliegt. Gewählt wurde unter dem Vorsitz von Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer.

Nach Eröffnung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Abhandlung der vorgesehenen Formalismen (Bestellung Schriftführer und Wahlhelfer) wurden die Wahlen durchgeführt. Gestartet wurde mit der Wahl zum Landesfeuerwehrkommandanten, danach wurde der Stellvertreter gewählt.

Mit Reinhard Leichtfried und Erwin Grangl steht ein neues Führungsduo an der steirischen Feuerwehrspitze. Neo-Landesfeuerwehrkommandant Leichtfried kandidierte als einziger Kandidat bei der Wahl zum Landesfeuerwehrkommandanten und hat von den 126 anwesenden Stimmberechtigten im Rahmen einer geheimen Wahl 119 der 126 gültig abgegebenen Stimmen (94,44 Prozent) auf sich vereint. Damit steht er nun für fünf Jahre an der Spitze der steirischen Feuerwehren und übernimmt damit die Führung des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark von Feuerwehrpräsident Albert Kern, der seit 2006 an der Spitze gestanden ist und sich aus eigener Entscheidung für keine weitere Wahlperiode zur Verfügung gestellt hat. Weiterhin bleibt FPräs Albert Kern als Präsident des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes tätig.

Reinhard Leichtfried, Jahrgang 1968, lebt mit seiner Partnerin Irmi und Tochter Sarah in Mariazell, wo er beruflich bei der Stadtgemeinde als Gemeindevertragsbediensteter tätig ist. Seit 1987 ist Reinhard Leichtfried auch Mitglied der örtlichen Feuerwehr. Von April 1994 bis Februar 2003 war er deren Kommandant. Am 24. Jänner 2003 wurde Leichtfried erstmals an die Spitze des Bereichsfeuerwehrverbandes Bruck an der Mur gewählt und führt diesen als Bereichsfeuerwehrkommandant seit über 15 Jahren (Wiederwahlen in den Jahren 2008, 2013, 2018). Leichtfrieds nächster Karriereschritt fand 2013 mit der Ernennung zum Referatsleiter im Landesfeuerwehrverband Steiermark und der damit einhergehenden Beförderung zum Landesfeuerwehrrat statt. Am 22. März 2018 wurde Leichtfried zum stellvertretenden Landesfeuerwehrkommandanten gewählt.

Spannende Wahl beim Stellvertreter

Bei der Wahl des Stellvertreters kam es zum „Duell“ zweier Bereichsfeuerwehrkommandanten, denn Wahlvorschläge wurden entsprechend den geltenden Fristen für Oberbrandrat Erwin Grangl, Bereichsfeuerwehrkommandant BFV Knittelfeld sowie für Oberbrandrat Josef Krenn, Bereichsfeuerwehrkommandant BFV Leibnitz, eingebracht.

Oberbrandrat Erwin Grangl, Jahrgang 1968, ist der Freiwilligen Feuerwehr Apfelberg im Februar 1980 beigetreten. Am 14. März 1992 wurde Grangl erstmals zu deren Kommandanten gewählt – und blieb das bis 2012 (Wiederwahlen 1997, 2002 und 2007). Am 29. März 2004 erfolgte Grangls erstmalige Wahl zum stellvertretenden Bereichsfeuerwehrkommandanten, ehe er am 10. April 2013 zum Bereichsfeuerwehrkommandanten des Feuerwehrbereiches Knittelfeld gewählt wurde. Bei der turnusmäßigen Neuwahl im BFV Knittelfeld am 12. Jänner 2018 wurde OBR Grangl wiedergewählt. Im Landesfeuerwehrverband ist OBR Grangl seit 2007 als Beauftragter für das Versicherungswesen tätig.

Oberbrandrat Josef Krenn, Jahrgang 1962, ist seit Juli 1976 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenkreuz a. Waasen. Krenn absolvierte zahlreiche Feuerwehrfachlehrgänge und legte im Jahre 1983 die Kommandantenprüfung ab. Am 23. März 1996 wurde Krenn erstmals zum Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenkreuz a. W. gewählt und hatte diese Funktion bis Juni 2013 inne. Im Jahr 2000 wurde Josef Krenn zum Abschnittsfeuerwehrkommandanten gewählt, eher er am 26. April 2013 zum Bereichsfeuerwehrkommandanten des Bereichsfeuerwehrverbandes Leibnitz gewählt wurde. Bei der turnusmäßigen Neuwahl im BFV Leibnitz am 12. Jänner 2018 wurde OBR Krenn wiedergewählt.

Nach persönlichen Worten der Kandidaten zu den Anwesenden und der so genannten Wechselrede, die in Abwesenheit der zur Wahl Vorgeschlagenen geführt wird, erfolgte in geheimer Abstimmung der Gang zur Urne. OBR Erwin Grangl konnte 67 Stimmen auf sich vereinen (53,6 %), OBR Josef Krenn erhielt die Zustimmung von 58 Stimmberechtigten (46,4 %), 1 Stimme war ungültig.

Sowohl Leichtfried als auch Grangl haben die Wahl angenommen. Entsprechend dem Stmk. Feuerwehrgesetz bedarf die Wahl des Landesfeuerwehrkommandanten sowie seines Stellvertreters der Bestätigung der Landesregierung. Mit der Bestätigung erlischt die Funktionsperiode des bisherigen und beginnt die Funktionsperiode des Neugewählten. LH-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer hat die Gewählten vor Ort bestätigt.

.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

,

Fest für Alle

Am Freitag, dem 4. Mai 2018, feiert der LFV Steiermark von 9…

Ersatzwahl im Landesfeuerwehrverband Steiermark

LFR Reinhard Leichtfried wurde zum neuen Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter…

Katastrophenhilfsdienst der Feuerwehren

Wenn Kräfte der Natur – so wie in den vergangenen Tagen –…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Wien 15 – Brand in einem Gründerzeithaus

Wien 15 – Brand in einem Gründerzeithaus

Am 01. November 2018, abends war es in Wien Rudolfsheim-Fünfhaus…
Fahrgäste nach Leitungsschaden in Zug eingeschlossen

Fahrgäste nach Leitungsschaden in Zug eingeschlossen

Montag (26.09.2017) in der Früh kam es im Bereich Bahnhof…

Wohnungsvollbrand in Wien, Margareten fordert eine Verletzte

Aus unbekannter Ursache kam es am 01.07.2017 zum Brand einer…

Autohaus in Meidling ausgebrannt

Aus bislang unbekannter Ursache ist am 27.01.2017 ein Brand im…

Eisenbahnschutzvorschriften - rechtliche Probleme beim Einsatz der Feuerwehren

Gemäß einer Information des ÖBFV vertritt das BMVIT die Rechtsauffassung,…

Akute Einsturzgefahr

Aus ungeklärter Ursache brach am 25. Juni 2013 eine Natursteinstufe…

Neue Info- und Gefahrenblätter der SG 3.3 und 4.6 online

Als Unterstützung für die Feuerwehren und ihre Mitglieder haben…

Strategiekonferenz – Start in die neue Funktionsperiode

Erste Weichenstellungen nach der Wahl am 8. September 2012 in…