Berufsfeuerwehr Wien rettet Person aus der Neuen Donau

Ein Passant hat rasch reagiert, als er am 05.04.2018 eine Person in der Neuen Donau auf der Höhe der Reichsbrücke im Wasser treiben sah und hat sofort die Feuerwehr alarmiert.

Aufgrund eines weiteren Notrufs war der exakte Ort zunächst unklar, weshalb die Feuerwehrtaucher das linke Ufer der neuen Donau als auch die Donauinsel auf Seite des Donaustroms ansteuerten. Vorsorglich wurde – wie bei solchen Einsätzen üblich – auch der Wiener Rettungshubschrauber alarmiert.

Sehr bald hat die Besatzung eines Taucherfahrzeuges eine Person einige hundert Meter stromab der Reichsbrücke in der Mitte der Neuen Donau treiben gesehen.

Sofort gingen zwei Feuerwehreinsatztaucher ins Wasser und brachten den jungen Mann lebend ans Ufer. Dort wurde er der Berufsrettung Wien zur notfallmedizinischen Versorgung übergeben und in weiterer Folge mit dem Rettungstransportwagen hospitalisiert. Die Rettungsaktion dauerte, dank der raschen Reaktion von Passanten, weniger als 10 Minuten ab dem Zeitpunkt, an dem der Notruf in der Feuerwehrzentrale eingelangt war.

(Symbolfoto)

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Kellerbrand – Berufsfeuerwehr Wien bringt 23 Menschen in Sicherheit

In Wien – Favoriten ist Samstagnacht (14.07.2018) ein Kellerbrand…

Berufsfeuerwehr Wien findet tote Person bei Zimmerbrand

Mittwochabend (04.07.2018) ist in einer Wohnung in Wien – Donaustadt…
Berufsfeuerwehr Wien löscht Dachbrand in Mariahilf

Berufsfeuerwehr Wien löscht Dachbrand in Mariahilf

Aus bisher unbekannter Ursache brach am 03.07.2018 im Dachgeschoß…

Berufsfeuerwehr Wien rettet zwei verletzte Bauarbeiter auf Baustellen in der Donaustadt und in Liesing

Ein Bauarbeiter verletzte sich schwer, als er Mittwochnachmittag…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

,

Die Welt zu Gast in Villach!

2017 wird für die Feuerwehr kein Jahr wie jedes andere sein.…

Wiener Feuerwehrmuseum bei der Lange Nacht der Museen

  Am Gründungsort der ältesten Berufsfeuerwehr der Welt können…

Wiener Feuerwehr-Rettungshund gewinnt Gold bei Rettungshunde-WM in Turin

Mit seiner 6jährigen belgischen Schäferhündin Dora hat Peter…

ENNSTAL 2014 - Katastrophenschutz ist unser Programm!

Der Auftakt zur ersten nationalen Katastrophenschutzübung der…

Kärntner Feuerwehren im Einsatzmarathon seit 30.01.2014

Seit nunmehr 8 Tagen haben die starken Niederschläge in Kärnten…

Zimmerbrand fordert ein Todesopfer und zahlreiche Verletzte

In der Nacht von Montag auf Dienstag (17. September 2013) ereignete…

ÖBFV-Seminar "Ausbildungsmethodik" in der NÖ Landes-Feuerwehrschule

Für die neuen Ausbilder der österreichischen Feuerwehrschulen…