Brand auf Dach einer Maschinenhalle im Kraftwerk Simmering

Vermutlich aufgrund eines technischen Gebrechens in einer Halle geriet am 07.03.2017 das Dach eines Gebäudes auf einem Kraftwerksareal in Wien – Simmering in Brand. Die ersten Löscharbeiten in etwa 10 Meter Höhe wurden von der Betriebsfeuerwehr begonnen. Parallel dazu wurde die Berufsfeuerwehr Wien alarmiert, die standardmäßig bei Alarmierungen in solchen Betrieben Alarmstufe 2 auslöst.
 
Während die Anlage heruntergefahren und abgeschaltet wurde, bekämpften die Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr mit vier Löschleitungen den Brand und verhinderten erfolgreich ein Übergreifen der Flammen auf Nebengebäude.
 
Auf dem Hallendach fing die Isolierung auf einer Fläche von etwa 100 Quadratmeter Feuer und musste mit Schaum abgelöscht werden. Dazu wurde das Hallendach auf einer Länge von etwa 40 Meter aufgeschnitten. Die allerletzten Glutnester waren um 16:00 Uhr gelöscht.
 
Bei dem Einsatz gab es keine Verletzte.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Wien: Im Rollstuhl sitzender Mann aus Brandwohnung gerettet

In einer Wohnhausanlage in Wien – Floridsdorf ist in der Nacht…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Hermann Kollinger
,

3. Seminar für mentales Wettkampftraining

Schon fit für die Bewerbssaison 2018? Zur mentalen Vorbereitung…

Rettungsauto bei Unfall umgestürzt – mehrere Verletzte

Am 23.05.2017 war aus bisher unbekannter Ursache ein Pkw mit…

Einsatztaucher der Berufsfeuerwehr Wien retten Ertrinkenden

Am 25. November 2014 kam es zu einer dramatischen Menschenrettung…

Dachstuhl in Vollbrand - Alarmstufe 2

In der Nacht vom 27. auf den 28. Juni 2014 geriet aus unbekannter…

Lagerplatzbrand in Simmering

Aus unbekannter Ursache war am 22. April 2014 in den frühen…

Österreichische Hilfe in Slowenien

Die anhaltenden Schneefälle vom 31. 01. bis 02.02.2014 haben…

Linienbus droht abzurutschen

Aufgrund des starken Schneefalls kam es am 23. Februar 2013 seit…