Zimmerbrand – sechs Personen mussten ins Krankenhaus

In den Frühen Morgenstunden des 06.02.2016 war aus noch unbekannter Ursache ein Brand in einem Mehrparteienwohnhaus in Wien – Hernals ausgebrochen.

Bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Hauseingang stark Verraucht. Unter Atemschutz wurde eine Löschleitung in das Gebäude vorgetragen und der, in einer Souterrainwohnung ausgebrochene Brand bekämpft und abgelöscht.

Parallel dazu wurde das Stiegenhaus kontrolliert und Lüftungsmaßnahmen getroffen um das Stiegenhaus zu entrauchen. Aufgrund der vorgefundenen Situation mussten weitere Wohnungen begangen und die anwesenden Personen vorübergehend evakuiert werden.

Insgesamt wurden sieben Personen mit Fluchtfiltermasken ins Freie gebracht. Vier Erwachsene und zwei Kinder mussten zur weiteren Abklärung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

 

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Wien: Sturm Petra sorgte bisher für 300 Feuerwehreinsätze

Nachdem der Sturm heute Morgen (04.02.2020) Wien erreicht hatte,…

Zimmerbrand: lebloser Mann im Brandwohnung aufgefunden

Bei einem Zimmerbrand wurde von einem Atemschutztrupp der Berufsfeuerwehr…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Mieter samt Hund aus brennender Wohnung gerettet

Schwer Verletzt konnte ein Mann von Feuerwehrleuten aus seiner…

Urleiwand – Österreichs Feuerwehrjugend zeigt auf!

Premiere in Wien: Zum ersten Mal wird ein Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb…

Aufgelassenes Gasthaus in der Simmeringer Hauptstraße abgebrannt

In einem ehemaligen Gasthaus gegenüber des Wiener Zentralfriedhofes…

Berufsfeuerwehr Wien rettet Person aus der Neuen Donau

Ein Passant hat rasch reagiert, als er am 05.04.2018 eine Person…

Wintereinbruch sorgt für zahlreiche Unfälle

Die Tage um den Jahreswechsel waren für die Feuerwehren des…

Lagemeldung der Wiener Hilfskräfte aus Slowenien - 14.02.2014

Der personelle Wechsel des Kontingents prägte den ganzen Tag.…