34. ÖBFV Ausbilderseminar in Salzburg abgehalten

Von 15. bis 17. September 2014 fand das 34. Ausbilderseminar des  österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes – unter Federführung des Sachgebietes 5.7 „Ausbildung und Landesfeuerwehrschulen“ an der Landesfeuerwehrschule Salzburg statt.
75 Teilnehmer (Lehrpersonal von Feuerwehrschulen) aus Österreich, Südtirol und Bayern folgten der Einladung. Sachgebietsleiter BR Ing. Klaus Tschabuschnig konnte nach den Grußworten des Salzburger Landesfeuerwehrkommandanten LBD Leopold Winter am Montagnachmittag diese Veranstaltung für eröffnet erklären.
In den kommenden beiden Tagen widmete man sich im Schwerpunkt dem Thema „Kompetenzorientiertes Lernen“, welches durch einen Workshop mit dem Titel „Potentiale und Herausforderungen unserer Kompetenzzentren“ Heißausbildung/Brandhaus, Kommunikation und Ausbildung sowie Taktik und Führung zusätzlich an Bedeutung erlangte.
Unter dem Titel „Wir sind mehr als die Summe unserer Schulen“ ermöglichte BR Klaus Tschabuschnig den Teilnehmern einen Einblick über Projekte des Sachgebietes 5.7, u. a. auch die Ausbildung für das Lehrpersonal unserer Feuerwehrschulen.
Der Blick in die Zukunft und diesbezügliche Entwicklungen der Gegenwart wurden durch den Themenblock „Neue Medien in der Feuerwehr“ behandelt.
Dieses Ausbilderseminar bot auch wieder Zeit für einen Erfahrungsaustausch unter den Ausbildern. Zudem gab es auch noch zwei Einsatzberichte, ganz nach dem Motto „Aus Erfahrungen lernen“. Zum einen den Brand in der Braunkohlestauanlage bei der Fa. Leube in Hallein und zum Zweiten einen Gebäudeeinsturz nach einer Gasexplosion in Wien, wo die Referenten ihre daraus gewonnen Erfahrungen darlegten.
 
Das Seminarprogramm im Überblick:
 
Wir sind mehr als die Summer unserer Schulen
Projekte des Sachgebietes 5.7
Kompetenzorientiertes Lernen
Hintergründe, Ansätze
Neue Methoden eröffnen neue Wege
Ausbildungsmethodik, Kommunikation
Workshop Kompetenzzentren
Potentiale, Herausforderungen
Neue Medien in der Feuerwehr
Chancen und Risiken, Hintergründe für den Ausbilder

App´s
Eine neue Möglichkeit für die Feuerwehraus- und Weiterbildung!?
Trends im Bereich der beruflichen Ausbildung
Praxiserfahrungen der Berufsschule in Eisenstadt
Aus Erfahrungen lernen
Einsatzberichte
 
Text: BM Josef Tschematschar/LFS Salzburg

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

App „Gefahrgut-Blattler“ in neuem Layout

Bereits seit 2013 existiert der gedruckte und spiralisierte „Gefahrgut-Blattler“,…

Forum Alpbach 2020: Input der Feuerwehr gefragt

Zwei Mitglieder österreichischer Feuerwehren haben heuer die…

Übergangsfrist mit @bundesfeuerwehrverband.at endet

Die Mail-Endung @bundesfeuerwehrverband.at wird mit Ende Jänner…
,

Meine Feuerwehr im Internet - Erster Workshop abgehalten!

In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Bundesfeuerwehrverband…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Knapp 1.000 Sturmeinsätze der Feuerwehr in Wien

Knapp 1.000 Sturmeinsätze der Feuerwehr in Wien

Windspitzen von bis zu 127 km/h, zahlreiche Anrufe in der Notrufzentrale…

Totalsperre der Brünner Straße nach Wasserrohrbruch

Am Abend des 06.07.2016 kam es aus unbekannter Ursache auf…

Wohnungsvollbrand in Wien - Favoriten

Aus bisher unbekannter Ursache brach am Freitag den 06. Mai 2016…

Brandeinsatz über den Dächern der City

Samstagnachmittag (30.01.2016) ist es in der Innenstadt zu einem…

Wien einmal mehr Zentrum des Feuerwehrnachwuchses

Am vergangenen Samstag kämpften die wissbegierigsten unter den…

Das Jahrbuch 2014 ist da!

Druckfrisch präsentieren wir das Jahrbuch der österreichischen…