34. ÖBFV Ausbilderseminar in Salzburg abgehalten

Von 15. bis 17. September 2014 fand das 34. Ausbilderseminar des  österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes – unter Federführung des Sachgebietes 5.7 „Ausbildung und Landesfeuerwehrschulen“ an der Landesfeuerwehrschule Salzburg statt.
75 Teilnehmer (Lehrpersonal von Feuerwehrschulen) aus Österreich, Südtirol und Bayern folgten der Einladung. Sachgebietsleiter BR Ing. Klaus Tschabuschnig konnte nach den Grußworten des Salzburger Landesfeuerwehrkommandanten LBD Leopold Winter am Montagnachmittag diese Veranstaltung für eröffnet erklären.
In den kommenden beiden Tagen widmete man sich im Schwerpunkt dem Thema „Kompetenzorientiertes Lernen“, welches durch einen Workshop mit dem Titel „Potentiale und Herausforderungen unserer Kompetenzzentren“ Heißausbildung/Brandhaus, Kommunikation und Ausbildung sowie Taktik und Führung zusätzlich an Bedeutung erlangte.
Unter dem Titel „Wir sind mehr als die Summe unserer Schulen“ ermöglichte BR Klaus Tschabuschnig den Teilnehmern einen Einblick über Projekte des Sachgebietes 5.7, u. a. auch die Ausbildung für das Lehrpersonal unserer Feuerwehrschulen.
Der Blick in die Zukunft und diesbezügliche Entwicklungen der Gegenwart wurden durch den Themenblock „Neue Medien in der Feuerwehr“ behandelt.
Dieses Ausbilderseminar bot auch wieder Zeit für einen Erfahrungsaustausch unter den Ausbildern. Zudem gab es auch noch zwei Einsatzberichte, ganz nach dem Motto „Aus Erfahrungen lernen“. Zum einen den Brand in der Braunkohlestauanlage bei der Fa. Leube in Hallein und zum Zweiten einen Gebäudeeinsturz nach einer Gasexplosion in Wien, wo die Referenten ihre daraus gewonnen Erfahrungen darlegten.
 
Das Seminarprogramm im Überblick:
 
Wir sind mehr als die Summer unserer Schulen
Projekte des Sachgebietes 5.7
Kompetenzorientiertes Lernen
Hintergründe, Ansätze
Neue Methoden eröffnen neue Wege
Ausbildungsmethodik, Kommunikation
Workshop Kompetenzzentren
Potentiale, Herausforderungen
Neue Medien in der Feuerwehr
Chancen und Risiken, Hintergründe für den Ausbilder

App´s
Eine neue Möglichkeit für die Feuerwehraus- und Weiterbildung!?
Trends im Bereich der beruflichen Ausbildung
Praxiserfahrungen der Berufsschule in Eisenstadt
Aus Erfahrungen lernen
Einsatzberichte
 
Text: BM Josef Tschematschar/LFS Salzburg

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

,

Noch 365 Tage bis zum nächsten BFJLB!

In genau 365 Tagen ist es schon wieder soweit! Der 23. Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb…
,

Danke Martigny!

Mit einer feierlichen Siegerehrung ging die 22. Internationale…

Österreich stellt CTIF-Generalsekretär

Im Rahmen der Jugendfeuerwehrbegegnung fand die diesjährige…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Zwei Kräne umgestürzt: ein Schwer- und zwei Leichtverletzte

Zwei Kräne umgestürzt: ein Schwer- und zwei Leichtverletzte

Mit einem mobilen Autokran sollte am 16. Jänner 2019 auf einer…

Sechs Kinder und eine schwangere Frau über Drehleiter gerettet

Im Keller einer Wohnhausanlage in Wien – Favoriten ist Samstagabend …

Verkehrsunfall auf Autobahn

Aus  bisher  unbekannter  Ursache  war  am 1. Dezember 2015…

Sondertransport steckte auf Autobahnabfahrt fest

Am 13. Dezember 2014 blieb ein Sondertransport-Lkw auf der Wiener…

Baugerüst droht umzustürzen

Am Nachmittag des 15. März 2014 bemerkten Polizisten, dass sich…

Vollbrand in Einfamilienhaus

Aus bisher unbekannter Ursache ist es am 18. Dezember 2013 in…

Brand in Einkaufszentrum

Am 14. Oktober 2013 gegen 12 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Wien…

Live aus Mulhouse: Bei der Feuerwehr zählt jede Sekunde

Unter diesem Motto sind derzeit gesamt 270 Feuerwehrmitglieder…