Kärntner Feuerwehren im Einsatzmarathon seit 30.01.2014

Seit nunmehr 8 Tagen haben die starken Niederschläge in Kärnten einen wahren Einsatzmarathon für die Kärntner Feuerwehren ausgelöst.

Die enormen Schneemengen, besonders im Oberkärtnerraum ( Bezirk Hermagor und Bezirk Spittal und Villach-Land ), sorgten für zahlreiche Einsätze. Das Lesachtal, ( im Westen des Bezirkes Hermagor ) ist bis heute aus Kärnten nicht erreichbar. Die Schneeräumung ist aber voll im Laufen. Zu den Problemen auf den Straßen, umgestürzte Bäume verhinderten das Weiterkommen, sorgte die hohe Lawinengefahr für zusätzliches Gefahrenpotential.

Im Kötschach-Mauthen standen seit Montag 3.2.2014 Kärntner Feuerwehren, aus den nicht betoffenenen Bezirken im Osten, zur Unterstützung im Einsatz. In speziellen wurden Drehleitern und Hubsteiger zum Einsatz gebracht.

Am Mittwoch gelang es einem Fahrzeugkonvoi, bestehend aus DLK und SRFK und MRAS Kräften, über Osttirol ins Lesachtal vorzudringen. Die Kameraden aus den Bezirken Wolfsberg, St.Veit/Glan, Klagenfurt-Land unterstützten die Lesachtaler beim Abschaufeln der Dächer.

Der schwere Schnee sorgte auch immer wieder für Stromausfälle. Die Techniker der KELAG arbeiteten, oft auch mit Unterstützung der örtlichen Feuerwehren, bis spät in die Nacht um die Ortschaften wieder mit Strom zu versorgen.

Beim KLFV/LAWZ wurde ein behördlicher Krisenstab eingerichtet. Die Niederschlagsintensität lies Dienstag auf Mittwoch merklich nach. Die Lawinensituation hat sich am Donnerstag leicht entspannt im betroffenen Raum herrscht Lawinenwarnstufe 3.
In den letzten Stunden hat die Einsatzintensität nachgelassen und wir können von einer Entspannung der Situation sprechen.

Aktuell wurden seit 30. Jänner 2014 (Beginn der Schneefälle) 931 Einsätze mit mehr als 9300 eingesetzten Feuerwehrmitglieder/innen in der LAWZ disponiert und alarmiert.

Text und Bilder: KLFV

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

,

ÖBFV-Sachgebiet 1.3 tagte in Klagenfurt

Zwei Tage lang – vom 28. 2. bis 1. 3. 2019 – erörterten…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Drei Verletzte bei einem CO-Unfall in Wien-Brigittenau

Die Berufsfeuerwehr Wien wurde am 03.07.2020 zu einem CO-Unfall…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Wien: 25 Personen aus brennendem Haus gerettet

Zwei Schwerverletzte nach Kellerbrand in Hernals. Feuerwehrleute…
MA 70 Berufsrettung Wien

Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall in Ottakring

Bei einem Zusammenstoß zweier Pkw im Bereich Pfenninggeldasse/…

Aufgelassenes Gasthaus in der Simmeringer Hauptstraße abgebrannt

In einem ehemaligen Gasthaus gegenüber des Wiener Zentralfriedhofes…
Sechs Verletzte nach Kellerbrand in Wohnhausanlage

Sechs Verletzte nach Kellerbrand in Wohnhausanlage

In einem Kellerabteil der weitläufigen fünf-geschossigen Wohnhausanlage…

Kind nach Zimmerbrand gestorben

Zu einem tragisch verlaufenen Einsatz rückte die Berufsfeuerwehr…

Kauz wird aus misslicher Lage befreit

Am Morgen des 10. Dezember 2014 wurde die Berufsfeuerwehr Wien…