Verschütteter Bauarbeiter

Der zukünftige U1 – Stationsbereich „Troststraße“ stellt sich zurzeit als gigantische unterirdische Baustelle dar. In ca. 20 m Tiefe erfolgen derzeit Grabungsarbeiten, und als Sicherungsmaßnahme wird Spritzbeton aufgebracht. Im Zuge dieser Tätigkeiten lösten sich am 22. November 2013 ca. 2 m³ Erdreich und verschütteten einen Arbeiter. Bei unserer Ankunft war der Arbeiter bereits vom Erdreich befreit, und somit konnte unverzüglich mit der Personenbergung begonnen werden.
Während der Versorgung durch die Rettung wurde parallel von der Berufsfeuerwehr Wien unterstützt durch unsere Feuerwehrhöhenrettungsgruppe die schonende Patientenbergung vorbereitet.
Mittels Drehleiter – Flaschenzug – Rettungswanne – Akkuseilwinde wurde die Person auf Straßenniveau gehoben und an die Rettung übergeb
 

Der zukünftige U1 – Stationsbereich „Troststraße“ stellt sich zurzeit als gigantische unterirdische Baustelle dar. In ca. 20 m Tiefe erfolgen derzeit Grabungsarbeiten, und als Sicherungsmaßnahme wird Spritzbeton aufgebracht. Im Zuge dieser Tätigkeiten lösten sich ca. 2 m³ Erdreich und verschütteten einen Arbeiter. Bei unserer Ankunft war der Arbeiter bereits vom Erdreich befreit, und somit konnte unverzüglich mit der Personenbergung begonnen werden.
Während der Versorgung durch die Rettung wurde parallel von der Berufsfeuerwehr Wien unterstützt durch unsere Feuerwehrhöhenrettungsgruppe die schonende Patientenbergung vorbereitet.
Mittels Drehleiter – Flaschenzug – Rettungswanne – Akkuseilwinde wurde die Person auf Straßenniveau gehoben und an die Rettung übergebenDer zukünftige U1 – Stationsbereich „Troststraße“ stellt sich zurzeit als gigantische unterirdische Baustelle dar. In ca. 20 m Tiefe erfolgen derzeit Grabungsarbeiten, und als Sicherungsmaßnahme wird Spritzbeton aufgebracht. Im Zuge dieser Tätigkeiten lösten sich ca. 2 m³ Erdreich und verschütteten einen Arbeiter. Bei unserer Ankunft war der Arbeiter bereits vom Erdreich befreit, und somit konnte unverzüglich mit der Personenbergung begonnen werdenWährend der Versorgung durch die Rettung wurde parallel von der Berufsfeuerwehr Wien unterstützt durch unsere Feuerwehrhöhenrettungsgruppe die schonende Patientenbergung vorbereitetMittels Drehleiter – Flaschenzug – Rettungswanne – Akkuseilwinde wurde die Person auf Straßenniveau gehoben und an die Rettung übergeben.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Aus 24h133 wird „24hWien“

Gemeinsamer „Social Media-Marathon“ 2021 nach dem Motto „Gemeinsam…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Offener Zimmerbrand

Bei einem Wohnungsbrand in der Lechnergasse in Wien-Landstraße…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Zimmerbrand forderte Todesopfer

Bei einem Zimmerbrand in der Favoritner Quellenstraße ist in…
© PID/Markus Wache
,

Wiener Feuerwehrleute unterstützen in nordmazedonischen Waldbrandgebieten

Seit Tagen wüten verheerende Waldbrände…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Bauarbeiter abgestürzt – Höhenretter der Feuerwehr im Einsatz

Im Zuge von Bauarbeiten kam es am 07.06.2021 zum Absturz eines…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Jugendlicher bei Zimmerbrand über eine Drehleiter gerettet

Bei einem Zimmerbrand in der Heiligenstädter Straße in Wien-Döbling…
MA 68 Lichtbildstelle

Ein Todesopfer bei nächtlichem Zimmerbrand

In der Nacht auf Sonntag den 24.02.2019 ist in einer Wohnhausanlage…
Zwei Tote und elf Verletzte bei Kellerbrand

Zwei Tote und elf Verletzte bei Kellerbrand

Im Keller eines Mehrparteienwohnhauses in Wien - Margareten ist…

Zahlreiche Sturmeinsätze der Berufsfeuerwehr Wien

Etwa 200 Einsätze hatte die Berufsfeuerwehr Wien im Zusammenhang…

Acht Ausbilder stellen sich der ÖBFV-Fachausbilder-Prüfung

Acht Mitarbeiter der Österreichischen Feuerwehrschulen meisterten…

Aufwändige Lkw-Bergung auf S1 – Umweltgefahr verhindert

Am 20. Oktober 2015 morgens kam es auf der S1 in Fahrtrichtung…

Vollbrand in Einfamilienhaus

Aus bisher unbekannter Ursache ist es am 18. Dezember 2013 in…