Menschenrettung nach Gasexplosion

Gegen 5 Uhr Früh ereignete sich am 21. November 2013 im 20. Bezirk, vermutlich in Folge eines
technischen Defektes, in einer Wohnung eine Gasexplosion. In der betroffenen Wohnung im ersten Stock befand sich zum Zeitpunkt des Unglückes eine Person.

Als die Berufsfeuerwehr Wien an der Einsatzstelle eintraf, lagen sowohl straßen- als auch hofseitig herausgerissene Fenster am Boden, die Umgebung war mit Glasscherben übersät und auch zwei vor dem Objekt abgestellte Fahrzeuge waren beschädigt. Die Einsatzkräfte erkundeten sofort unter Atemschutz das Gebäude und stellten dabei auch drei durch die Wucht der Explosion beschädigte Türen fest. Im Zuge des Vorgehens wurde in der Wohnung eine durch Verbrennungen schwerverletzte männliche Person vorgefunden, ins Freie gerettet und dort an die Berufsrettung Wien zur weiteren medizinischen Versorgung übergeben. In der Wohnung selbst war kein Brand entstanden und während die Gasversorgung zur gesamten Stiege des Wohnhauses unterbrochen wurde, evakuierten weitere
Atemschutztrupps das restliche Gebäude.

Im Verlauf des Einsatzes wurden kontinuierlich Messungen der Gaskonzentration durchgeführt, welche aber aufgrund der aufgebauten Überdruckbelüftung mit mobilen Lüftungsgeräten alle negativ verliefen. Nach einer intensiven Begutachtung der Schadensstellen wurde festgestellt, dass keine Einsturzgefahr besteht und das Gebäude konnte für die restlichen BewohnerInnen wieder freigegeben werden. Die
Gasversorgung bleibt bis auf Weiteres für die Stiege abgedreht.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Katzenrettung aus Wiener U-Bahn Schacht

Passanten sehen wie eine Katze im Gleisbereich der U-Bahnstation…

Brand in Wiener Pflegeheim

Durch die Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage wurde…

Schwerer Verkehrsunfall: E-Auto durchbricht Betonmauer

Aus bisher unbekannter Ursache verlor eine PKW-Lenkerin die Kontrolle…

Feuer in Wohnung: Bewohner stürzt in den Tod

In einer Wohnung eines Mehrparteienaltbaus am Spittelauer Platz…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Gefährliche-Stoffe-Blattler aktualisiert

Die App „Gefährliche Stoffe“ ist Geschichte. „Die Kosten…

Wiener Berufsfeuerwehr rettete entwischten Nymphensittich

Nur kurz kann ein Nymphensittich am 27.08.2023 seine Freiheit…

ÖBFV-Präsidium tagt in Fügenberg, Tirol

28 Punkte stehen neben Berichten und allgemeinen Themen auf der…

Zwei Menschen sterben beim Brand eines Waggons

Kurz vor 22:00 Uhr am 20. März 2015 kam es aus unbekannter…

Erfolgreicher Abschluss des Offiziersausbildungsjahrgangs April 2012

Mit der Abnahme der letzten Kommissionsprüfung am 29. Oktober…

Live aus Mulhouse: Bei der Feuerwehr zählt jede Sekunde

Unter diesem Motto sind derzeit gesamt 270 Feuerwehrmitglieder…

32. Ausbilderlehrgang des ÖBFV für Lehrkräfte der österr. Feuerwehrschulen

Von 17. bis 19.9.2012 fand an der Landesfeuerwehrschule in Eisenstadt…