Impfmöglichkeiten wahrnehmen!

Das ÖBFV-Sachgebiet Feuerwehrmedizinischer Dienst empfiehlt allen Feuerwehrmitgliedern dringend, jede Impfmöglichkeit zum Schutz vor einer Covid-19 Infektion frühestmöglich wahrzunehmen.

Sachgebiet 1.6 – Feuerwehrmedizinischer Dienst

Dabei sind 3 Ziele im Feuerwehrwesen wichtig:

  1. Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft
  2. persönlicher Schutz bei Exposition im Feuerwehreinsatz sowie im persönlichen Umfeld
  3. Erreichung einer Gesamtimmunität im Feuerwehrbereich, um eine weitere Krankheitsausbreitung zu stoppen

Derzeit steht für die Impfung im Feuerwehrbereich bis auf weiteres nur der Impfstoff der Firma AstraZeneca zur Verfügung. Dieser ist durch mediale Berichterstattung zu Unrecht in Verruf gekommen.

Die Wirksamkeit der AstraZeneca-Impfung ist jedoch auf alle Fälle gegeben. Hinweise auf eine verringerte Wirkung bei der Virusmutation B.1.351 sind nicht endgültig verifiziert. Selbst eine womöglich verringerte Wirkung bedeutet nicht Wirkungslosigkeit.

Es ist zudem zu erwarten, dass weitere Virusmutationen auftreten und die derzeit zur Verfügung stehenden Impfstoffe dabei verschiedene Wirkungsgrade aufweisen werden. Eine komplette Wirkungslosigkeit ist aus heutiger Sicht unwahrscheinlich.

Eine frühestmögliche Impfung mit jeglichem zugelassenen Impfstoff ist wesentlich vorteilhafter als ein Warten auf einen anderen Impfstoff mit fraglich besserer Wirksamkeit.

Es sei abschließend darauf aufmerksam gemacht, dass wie bei allen anderen Impfungen auch bei der Covid-Impfung mit Impfreaktionen zu rechnen ist. Eine gesundheitliche Beeinträchtigung von ein bis zwei Tagen ist dabei bei einem Teil der geimpften Personen zu beobachten. Zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft sollte daher nie die gesamte Einsatzmannschaft einer Feuerwehr am gleichen Tag geimpft werden.

Diese Informationen finden Sie zusammengefasst in einem Informationsschreiben.

Foto: freepik

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Austausch mit Gemeindebund

Am 24. April fand das erste Treffen zwischen Feuerwehrpräsident…
,

Pro Merito Verleihung 2024 an der Landesfeuerwehrschule Salzburg

Mit dem Strahlenschutzverdienstzeichen „Pro Merito“ werden…

Führungsseminare 2024 abgeschlossen

Die ÖBFV - Führungsseminar-Reihe 2024 ging soeben im Kärntner…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Internationaler Austausch an der Nordsee

Auf Einladung des deutschen Feuerwehrpräsidenten Karl-Heinz…
MA 68 Lichtbildstelle

14 Verletzte bei Schadstoffunfall

Auf einem Betriebsgelände in Wien-Simmering tritt am 11.10.2021…

Feuerwehrgeschichte in neuem Gewand

Das Handbuch Feuerwehrgeschichte in seiner bestehenden Form entstand…

Große Geräte- und Fahrzeugschau im Rahmen der LENTIA MMXIX!

Bei der „LENTIA MMXIX“, nach „Ennstal 2014“ die zweite…
Treibstoffaustritt in die Donau verhindert

Treibstoffaustritt in die Donau verhindert

Aus noch nicht bekannter Ursache kam es am 08.08.2018 beim Betankungsvorgang…

Berufsfeuerwehr Wien löscht Brand in Marx-Halle

Aus bisher unbekannter Ursache war am 10.09.2017 im nordöstlichen…

Rehkitz im Brunnenschacht

Am 26. Juni 2014 wurden von aufmerksamen Anrainern zunächst…