Jugendlicher von Wienflußböschung gerettet

Ein Jugendlicher war am 07.01.2020 auf einer steilen Böschung zwischen Hadikgasse und Wienfluss hängen geblieben. Die Berufsfeuerwehr Wien rettete den jungen Mann mit einer Drehleiter und übergab ihn an die Rettung.

Der Jugendliche wollte mit einem Freund die etwa 8 Meter hohe, steile Böschung vom Wienfluss zur Hadikgasse hochklettern. Etwa in der Mitte der Böschung verließ ihn die Kraft, überdies klagte er über Schmerzen im Bein.
Feuerwehrleute legten zunächst eine Leiter auf die Böschung, um zu dem jungen Mann zu gelangen und ihn zu sichern. Ihm wurde ein Sicherheitsgeschirr angelegt während die Drehleiter auf der Hadikgasse in Stellung gebracht wurde. Mit der Drehleiter wurde der Jugendliche auf Straßenniveau gehoben, dem Rettungsdienst übergeben und vorsorglich in ein Spital gebracht. Während der Rettungsarbeiten sicherte die Polizei die Einsatzstelle auf der Hadikgasse ab.

(Symbolfoto)

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Wien: Sturm Petra sorgte bisher für 300 Feuerwehreinsätze

Nachdem der Sturm heute Morgen (04.02.2020) Wien erreicht hatte,…

Zimmerbrand: lebloser Mann im Brandwohnung aufgefunden

Bei einem Zimmerbrand wurde von einem Atemschutztrupp der Berufsfeuerwehr…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

2. Bundeswasserwehrleistungsbewerb

  Am 14. September ist es so weit: Nach 2015 ist dies…

Stellungnahme zur geplanten Entgeltfortzahlung

Das Präsidium des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes…

Berufsfeuerwehr Wien rückt vermehrt zu Adventkranzbränden aus

Noch bevor die vierte Kerze am Adventkranz angezündet wird,…

Ein Toter und mehrere zum Teil Schwerverletzte nach Explosion in Hernalser Hinterhof

Aus bisher unbekannter Ursache kam es Donnerstagfrüh (26.01.2017)…

Brand am Schrottplatz

Auf einem, an der Ost-Autobahn gelegenen Betriebsareal in Wien…

Brennende Diesellok

Aus bisher unbekannter Ursache kam es am Abend des 10. November…