Berufsfeuerwehr Wien evakuierte kontaminiertes Wohnhaus

Am Donnerstag, dem 26. Oktober um 18 Uhr ist in einem Wohngebäude in der Wendstattgasse 7 in Wien Favoriten eine explosive Chemikalie ausgetreten. Ein Bewohner des Hauses hatte versucht, diese zu verschlucken und kontaminierte anschließend damit das Stiegenhaus. Der Mann verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Die Berufsfeuerwehr Wien evakuierte vorübergehend 60 Personen aus dem betroffenen Gebäude. Um eine weitere Verschleppung der Chemikalie zu verhindern, wurden durch die Feuerwehr umfangreiche Reinigungs- und Dekontaminationsmaßnahmen durchgeführt.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass BewohnerInnen des Hauses mit der gefährlichen Substanz in Berührung gekommen waren, wurde auch die Berufsrettung Wien alarmiert.

Nach der Evakuierung wurden 60 Personen im Katastrophenzug der Berufsrettung sowie in zwei Bussen der Wiener Linien vorübergehend untergebracht und versorgt.

Im Einsatz waren 14 Fahrzeuge der Berufsrettung sowie neun Fahrzeuge der in Wien tätigen privaten Rettungsorganisationen (Arbeiter Samariterbund, Johanniter, Malteser, Rotes Kreuz, Grünes Kreuz und Sozialmedizinischer Dienst). Insgesamt wurden 14 Personen zur Dekontamination ins Hygienezentrum
der Stadt Wien (MA 15) gebracht.

Das Stiegenhaus konnte um 22.30 Uhr von der Berufsfeuerwehr Wien freigegeben werden und die BewohnerInnen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Text: MA 53 PID sep/red

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Brand bei Lebensmittelproduzent nach vier Stunden gelöscht

Auf dem Dach einer Firma in der Liesinger Erlaaer Straße brach…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Fahrmischer umgekippt, Lenker eingeschlossen

In einem Kreisverkehr in der Jedletzbergerstraße in Wien-Simmering…

Berufsfeuerwehr Wien rettet Schwerverletzten bei Zimmerbrand

Am 16.03.2021 wurde ein Mann bei einem Zimmerbrand in einer Wohnung…

Brand einer Gas-Therme: Fluchtweg abgeschnitten

Eine brennende Gaskombitherme sperrte den Bewohnern einer Wohnung…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Vorsicht bei Jerusalema-Flashmob-Videos: Warner Music fordert Geld für Rechte

Das Lied “Jerusalema” war und ist Initiator für viele Flashmob-Videos,…

Brand in Einfamilienhaus: Bewohner konnte nicht mehr reanimiert werden

Im Zuge von Löscharbeiten in einem Einfamilienhaus in Wien-Penzing…

Zimmerbrand – sechs Personen mussten ins Krankenhaus

In den Frühen Morgenstunden des 06.02.2016 war aus noch unbekannter…

Ladegut vollständig vom Brand erfasst

Aus bisher unbekannter Ursache war ein, am Fahrbahnrand abgestellter…

Schwerverletzte bei Zimmerbrand reanimiert

Aus bisher unbekannter Ursache ist es am 23. Dezember 2014 gegen…

Rauchentwicklung in U-Bahn-Passage

Am Abend des  18. Mai 2014 kam es ausgehende von einem Lokal…

Live aus Mulhouse: Die Antretezeiten der österr. Gruppen

Die Antretezeiten der österreichischen Feuerwehrbewerbsgruppen   Donnerstag,…

Brand breitet sich auf das Dach aus

Am 29. April 2013 gerieten aus unbekannter Ursache eine Wohnung…