Verkehrsunfall auf Autobahn

Aus  bisher  unbekannter  Ursache  war  am 1. Dezember 2015  Abends  eine  Lenkerin  mit  ihrem PKW im Bereich  der  Fahrbahnaufteilung  (Auffahrt  Gürtel)  A  23  Nord  /  Süd,  auf  die  dort  spitz zusammenlaufenden  Leitschienen  aufgefahren.  Durch  die  auseinanderlaufenden  Leitschienen war  der  PKW  schlussendlich  zwischen  diesen  um  45  Grad  gekippt  und  zum  Stillstand gekommen.  Nachdem  der  PKW  gegen  weiteres  „Kippen“  gesichert  wurde,  konnte  die Lenkerin  über  die  hintere  Beifahrertüre  befreit  werden.  Anschließend  wurde  der  PKW  mittels Ladekran vom Feuerwehrabschleppfahrzeug verhoben und von der Autobahn gebracht.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Mehrere Bewohner und Haustiere bei einem Wohnungsvollbrand in Favoriten gerettet

Aus bislang unbekannter Ursache kam es am 24.08.2019 kurz vor…
MA 68 Lichtbildstelle

LKW kippt auf zwei geparkte PKW

Beim Entladen von Glasplatten bei einer Baustelle in Floridsdorf…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Rettungsauto bei Unfall umgestürzt – mehrere Verletzte

Rettungsauto bei Unfall umgestürzt – mehrere Verletzte

Aus bisher unbekannter Ursache ist am 08.09.2018 ein Pkw mit…

Kleinkind blieb mit Fingern im Abflusssieb stecken

Ein rund einjähriges Mädchen blieb am 19.05.2017 mit ihren…

Autobus prallt gegen Bauwerk – sechs Personen verletzt

In Wien – Simmering ist es Freitagabend (05.02.2016) zu einem…

USA-Bildungsreise des Feuerwehrbezirkes St. Veit/Glan

Den „American Way of Life“ haben in den letzten zwölf Tagen…

Wohnungsvollbrand

Aus bisher unbekannter Ursache war es in den Mittagsstunden des…

Vollbrand in Einfamilienhaus

Aus bisher unbekannter Ursache ist es am 18. Dezember 2013 in…

Brand in Kirche

Aus unbekannter Ursache brach am 1. März 2013 in der Kirche…

19. Bundesfeuerwehrjugend-leistungsbewerbe - die ersten Stunden

Die Elite der österreichischen Feuerwehrjugend ist an den nächsten…