Verkehrsunfall auf Autobahn

Aus  bisher  unbekannter  Ursache  war  am 1. Dezember 2015  Abends  eine  Lenkerin  mit  ihrem PKW im Bereich  der  Fahrbahnaufteilung  (Auffahrt  Gürtel)  A  23  Nord  /  Süd,  auf  die  dort  spitz zusammenlaufenden  Leitschienen  aufgefahren.  Durch  die  auseinanderlaufenden  Leitschienen war  der  PKW  schlussendlich  zwischen  diesen  um  45  Grad  gekippt  und  zum  Stillstand gekommen.  Nachdem  der  PKW  gegen  weiteres  „Kippen“  gesichert  wurde,  konnte  die Lenkerin  über  die  hintere  Beifahrertüre  befreit  werden.  Anschließend  wurde  der  PKW  mittels Ladekran vom Feuerwehrabschleppfahrzeug verhoben und von der Autobahn gebracht.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Verkehrsunfall: schwerverletzte Frau aus deformierten PKW befreit

Eine schwerverletzte Frau wird nach einem Verkehrsunfall am frühen…

Drei Feuerwehrfahrzeuge für Sarajewo

Übergabe am Freitag, 2. Oktober 2020 um 13:30 Uhr vor der Zentralfeuerwache…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

LKW-Lenker nach Unfall im Führerhaus eingeklemmt

Ein Lkw-Lenker wurde bei einem Auffahrunfall Dienstagnachmittag…

Sperrmüll in Brand geraten – Hausbewohner flüchteten aus dem Gebäude

Montagmorgen (18.01.2016) waren im Innenhof eines Mehrparteienwohnhauses…

Hund aus Lichtschacht gerettet

Am 6. März 2015 kurz nach 00:00 Uhr war in einem Wohnhaus im…

Rehkitz im Brunnenschacht

Am 26. Juni 2014 wurden von aufmerksamen Anrainern zunächst…

„ÖBFV Gefahrgut Blattler App“ nun auch für Apple verfügbar

Vor Weihnachten konnten sich schon die Anroid-User über die…

Abgestürzter Pkw

Gestern am 23. November 2013 war in den frühen Abendstunden…

ÖBFV-Präsident LBD Albert Kern dankt den zig-Tausend Feuerwehrmitgliedern

Wenn Kräfte der Natur ins Spiel kommen, gibt es Herausforderungen.…