Taxi stürzt in Baugrube

Am 17.10.2015 gegen 04:00 Uhr durchbrach ein Taxi in Wien – Simmering die Baustellenabschrankung einer, zur Sanierung des Straßenkanalsystems hergestellten, ca. 10 Meter tiefen Baugrube. Das Fahrzeug kam nahezu senkrecht in der Baugrube zum Stillstand. Der Fahrer des Taxis konnte sich vor dem Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien selbst aus dem Fahrzeug befreien und aus der Baugrube klettern.
Nach Absicherung der Unfallstelle sowie der Kontrolle der Baugrubenabstützung wurde das Unfallfahrzeug mit dem Kranfahrzeug der Berufsfeuerwehr Wien aus der Baugrube gehoben und auf einem Parkstreifen gesichert abgestellt.
Die Baustellenabschrankung wurde provisorisch hergestellt.
Der Taxilenker wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Verkehrsunfall: schwerverletzte Frau aus deformierten PKW befreit

Eine schwerverletzte Frau wird nach einem Verkehrsunfall am frühen…

Drei Feuerwehrfahrzeuge für Sarajewo

Übergabe am Freitag, 2. Oktober 2020 um 13:30 Uhr vor der Zentralfeuerwache…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

FEUERWEHR.AT

#ÖsterreichsagtDANKE

Der 26. Oktober ist jener Feiertag, an dem unsere immerwährende…
Fünf Verletzte nach Explosion in einem Wohnhaus

Fünf Verletzte nach Explosion in einem Wohnhaus

Eine Explosion erschütterte am 13.09.2017 kurz vor 21 Uhr das…

Zimmerbrand fordert ein Menschenleben

In einer Wohnung einer Wohnhausanlage nahe dem Floridsdorfer…

FinanzOnline Codes an Feuerwehren übermittelt

Der Großteil der Feuerwehren ist als Datensatz in den Grunddaten…

Jahrbuch “Österreichs Feuerwehren 2016”

Druckfrisch präsentieren wir das Jahrbuch der österreichischen…

Sachgebietstagung Öffentlichkeitsarbeit in Wien

Am 5. Dezember trafen sich nahezu alle Sachgebietsmitarbeiter…

Lkw-Bergung auf der S1

Am 30. April 2014 ereignete sich gegen Mittag auf der S1, Fahrtrichtung…

1. Tagung der CTIF Arbeitsgruppe Freiwillige Feuerwehren

Freiwillige Feuerwehren leisten einen wesentlichen Beitrag zur…