Taxi stürzt in Baugrube

Am 17.10.2015 gegen 04:00 Uhr durchbrach ein Taxi in Wien – Simmering die Baustellenabschrankung einer, zur Sanierung des Straßenkanalsystems hergestellten, ca. 10 Meter tiefen Baugrube. Das Fahrzeug kam nahezu senkrecht in der Baugrube zum Stillstand. Der Fahrer des Taxis konnte sich vor dem Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien selbst aus dem Fahrzeug befreien und aus der Baugrube klettern.
Nach Absicherung der Unfallstelle sowie der Kontrolle der Baugrubenabstützung wurde das Unfallfahrzeug mit dem Kranfahrzeug der Berufsfeuerwehr Wien aus der Baugrube gehoben und auf einem Parkstreifen gesichert abgestellt.
Die Baustellenabschrankung wurde provisorisch hergestellt.
Der Taxilenker wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

David Bohmann | Stadt Wien | Presse- und Informationsdienst

Wien: „Dank und Anerkennung“ vom Stadtchef für Schutz des Rathauses

Bürgermeister Michael Ludwig hat die zwei Bediensteten der Wache…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Einsturz eines Baugerüstes

Im Bereich Mühlgrundgasse, Kreuzung mit der Wiedgasse, wird…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Drei Leichtverletzte nach Kollision zweier Lkw auf der S2MA 68 Lichtbildstelle

Drei Leichtverletzte nach Kollision zweier Lkw auf der S2

Ein Sattelschlepper war am 11.06.2019 aus bisher unbekannter…

Ehepaar von Brand eingeschlossen – Menschenrettung über die Drehleiter

Ein älteres Ehepaar wurde am 03.01.2019 bei einem nächtlichen…

Megatrends: Auswirkungen auf das Feuerwehrsystem

Im Rahmen der ÖBFV-Führungsseminare 2017 wurden von mehr als…

Herzstillstand überlebt – Opfer bedankt sich bei Rettern von der Feuerwehr

Etwas mehr als einen Monat nach einem plötzlichen Herzstillstand…

LKW touchiert mehrere geparkte PKW

In den frühen Morgenstunden des 16.11.2015 wurde die Berufsfeuerwehr…

Personenbefreiung aus Aufzugsanlage nach technischem Defekt

Von einer Aufzugsfirma wurde die Berufsfeuerwehr Wien zu einer…

Internationaler Tag des Ehrenamts

DANKE Das Feuerwehrwesen, so wie wir es in unserer Republik…