Wenn ich groß bin, will ich auch zur Feuerwehr!

Wohl beinahe jedes Kind kennt die Feuerwehr, die mit ihren „roten Autos“ und „lautem Tatü-Tata“ ausrückt, um Feuer zu bekämpfen oder Menschen aus Unfallautos zu retten. Für viele Kids ist Feuerwehr eine Faszination – wohl unabhängig von Martinshorn, blauem Licht oder rotem Auto. „Wenn ich groß bin, will ich auch zur Feuerwehr“.
Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerbe 2014
In der Steiermark leben rund 3.500 Kids ihren „Traum aus Kindergartentagen“. Sie alle sind Mitglieder der Feuerwehrjugend, die sich in der grünen Mark überaus vielfältig präsentiert. Rund  2.500 davon nehmen an ihrem zweiten Ferienwochenende beim 44. Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb und  7. Landesfeuerwehrjugend-Bewerbsspiel teil.  Dieses Sommerhighlight  für die steirische Feuerwehrjugend findet von Freitag, dem 11.7. bis Samstag, dem 12.7. im Sportstadion der Stadt Mürzzuschlag statt.
Das Organisations-Team der Freiwilligen Feuerwehr Mürzzuschlag rund um Bereichsfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Rudolf Schober und Feuerwehrkommandant-Stellvertreter OBI Hans-Jürgen Sturm hat in monatelangen Vorbereitungsarbeiten für exzellente Rahmenbedingungen gesorgt. Spannende Szenen im „Kampf“ um Meter und Sekunden auf der Bewerbsbahn und beim Hindernislauf sind an diesem Wochenende  die Krönung im Jahreslauf der Feuerwehrjugend und ein „Dankeschön“ an die Veranstalterfeuerwehr wie auch an den Austragungsort Mürzzuschlag – mit Bürgermeister Dipl. Ing. Karl Rudischer an der Spitze.
Insgesamt 307 Bewerbsgruppen der Feuerwehrjugend 2 (12-15 Jahre) und 404 Bewerbsteams der Feuerwehrjugend 1 (10-12Jahre) werden  Freitag und Samstag (laut Anmeldestand) an den Start gehen, um ihre „Champions 2014“  in den jeweiligen Klassen zu ermitteln. Zu den Bewerbsgruppen bzw. -teams aus der gesamten Steiermark gesellen sich auch StarterInnen aus Deutschland und aus den benachbarten Bundesländern. Ein 163-köpfiger Bewerterstab wird für Fairness Sorge tragen und dem Feuerwehrnachwuchs auf Hände und Füße schauen.
Nach über 700 Durchgängen stehen die Sieger und gleichzeitig „Champions 2014“ fest. Sie wurden bei der Schlussveranstaltung von Präs.d.ÖBFV LBD Albert Kern sowie den anwesenden Ehrengästen entsprechend gewürdigt und von Hunderten Fans und Schlachtenbummlern gefeiert.
Eine lange Vorbereitungs- bzw. Trainingszeit wie auch Bewerbssaison hat mit der heutigen Abschlussveranstaltung ein würdiges Ende genommen. Die Sommerferien für die „Nachwuchsflorianis“ können nun endgültig beginnen.
ERGEBNISSE BEWERBSSPIEL BRONZE
Feuerwehrjugend 1 (10-12 Jahre)
Auch die Jüngsten in der großen steirischen Feuerwehrfamilie haben in Mürzzuschlag toll aufgezeigt. Das Bewerbsteam „Weißenbach bei Haus 2“ aus dem Bezirk Liezen holte sich den Landessieg mit 953,04 Punkten, gefolgt vom Team „Auersbach 1“ (Bezirk Südoststeiermark, BFV Feldbach) mit 952,82 Punkten. Platz drei belegte das Bewerbsteam „Pressguts 2“ (Bezirk Weiz) mit 952,44 Punkten.
ERGEBNISSE BEWERBSSPIEL SILBER
Feuerwehrjugend 1 (10-12 Jahre)
Das Bewerbsteam „Weißenbach bei Haus 2“ aus dem Bezirk Liezen holte sich auch in der Wertungsklasse Silber Platz 1 – und somit erneut den Landessieg mit  einem Score von  951,85 Punkten. Vizelandesmeister wurde das Team „Gössendorf 2“ (Bezirk Graz-Umgebung) mit 951,36 Gesamtpunkten vor dem Team „Fladnitz im Raabtal“ mit 950,76 Punkten auf Platz 3.
KÖNIGSDISZIPLIN: FEUERWEHRJUGEND-LEISTUNGSABZEICHEN IN BRONZE
Feuerwehrjugend 2 (12-15 Jahre)
Landessieg geht in den Bezirk Weiz, Plätze 2 und 3 in den Bezirk Südoststeiermark, BFV Feldbach.
Zum Landessieger in der Königsdisziplin „Bronze“ kürte sich die Feuerwehrjugendgruppe Prebensdorf aus dem Bezirk Weiz. Mit einer Zeit von 43,63 Sekunden auf der Hindernisbahn und von 74,23  Sekunden beim Staffellauf erreichten sie mit 0 Fehlerpunkten 1.056,14 Gesamtpunkte. Den Vizelandestitel holte die Jugendgruppe aus Auersbach aus dem Bezirk Südoststeiermark, BFV Feldbach (43,77 sec. Hindernisbahn/ 0 Fehlerpunkte/ 72,31 sec. Staffellauf/ 0 Fehlerpunkte) mit 1.054,92 Punkten. Den dritten Platz konnte die Feuerwehrjugend Petersdorf II (Bezirk Südoststeiermark, BFV Feldbach) für sich verbuchen. (45,82 sec./0 FP/ 74,09 sec./0 FP, 1.051,09 Gesamtpunkte).
FEUERWEHRJUGEND-LEISTUNGSABZEICHEN IN SILBER
Feuerwehrjugend 2 (12-15 Jahre)
Den Landessieg in Silber sicherte sich auch in dieser Bewerbskategorie die Feuerwehrjugendgruppe Prebensdorf aus dem Bezirk Weiz und kürte sich somit zum „Doppel-Landessieger“. Mit einer Zeit von 53,18 Sekunden auf der Hindernisbahn und von 70,81 Sekunden beim Staffellauf erreichten sie mit 0 Fehlerpunkten 1.050,01 Gesamtpunkte. Die Gruppe Auersbach (BFV Feldbach, Bezirk Südoststeiermark) holte sich hier den Vizelandestitel. (57,42 sec./ 0 FP/ 69,76 sec./ 0 FP/ 1.043,82 Punkte ). Platz drei belegte die Gruppe Lichendorf, ebenfalls aus dem Bereichsfeuerwehrverband Feldbach, mit einem Score von 1.040,02 Gesamtpunkten. (57,43 sec./ 0 FP/ 73,45 sec./ 0 FP ).
„STYRIAN JUNIOR FIREFIGHTER CUP“

Als besonderes Highlight von Tag 2 fand am frühen Nachmittag der „Styrian Junior Firefighter Cup“ statt. Hier traten die besten zwölf Bronze-Gruppen des Landesbewerbes gegeneinander an und kürten dabei „den Besten der Besten 2014“. Hier freute sich die Feuerwehrjugendgruppe aus Auersbach (Bezirk Südoststeiermark, BFV Feldbach) über Platz 1, gefolgt von Prebensdorf auf Rang 2. Den dritten Platz konnte die Feuerwehrjugendgruppe „Dirnbach 1“ (Bezirk Südoststeiermark, BFV Feldbach) für sich verbuchen.
Erstmals wurde auch ein Parallelbewerb für die zehn besten steirischen Bewerbsteams ausgetragen. Den „riesengroßen“ Wanderpokal sicherte sich das Bewerbsteam „Ehrenschachen“ aus dem Bezirk Hartberg. Platz 2 belegte das Team „Gossendorf 1“ (BFV Feldbach, Bezirk Südoststeiermark), den dritten Platz sicherte sich das Bewerbsteam „Weißenbach bei Haus 1“ (Bezirk Liezen).
TAGESSIEG
Den Tagessieg – dieser setzt sich aus den Ergebnissen der FJ-Bewerbe „Bronze und Silber“ zusammen  – holte sich die Feuerwehrjugendgruppe Prebensdorf aus dem Bezirk Weiz mit einem Score von 2.106,15 Punkten.
QUALIFIKATION BUNDESFEUERWEHRJUGEND-LEISTUNGSBEWERB
Für den Bundesbewerb, der im Zweijahresrhythmus ausgetragen wird, haben sich ob der erzielten Bereichs- und Landesergebnisse in den Jahren 2013 und 2014, folgende Feuerwehrjugendgruppen aus der Steiermark für die Teilnahme qualifiziert:

  • PREBENSDORF (BFV Weiz), Score 5.273,38
  • AUERSBACH (BFV Feldbach), Score 5.271,37
  • SCHÜTZING (BFV Feldbach), Score 5,256,87
  • PETERSDORF II (BFV Feldbach), Score 5.254,81
  • UNTERPREMSTÄTTEN (BFV Graz-Umgebung), Score 5.243,27
  • DIRNBACH (BFV Feldbach), Score 5.233,18

Text: BR d.ÖBFV Thomas Meier
Fotos: BR d.ÖBFV Thomas Meier, ABI d.LFV Franz Fink

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

MA 68 Lichtbildstelle

Zimmerbrand, eine schwerverletzte Person gerettet

Eine schwerverletzte Person konnte am 19.06.2019 von den Einsatzkräften…
Drei Leichtverletzte nach Kollision zweier Lkw auf der S2MA 68 Lichtbildstelle

Drei Leichtverletzte nach Kollision zweier Lkw auf der S2

Ein Sattelschlepper war am 11.06.2019 aus bisher unbekannter…

Zimmerbrand: Frau erliegt den Verletzungen

Eine leblose Frau wurde am 07.06.2019 von einem Atemschutztrupp…
Wohnungsvollbrand in Wien-JosefstadtMA 68 Lichtbildstelle

Wohnungsvollbrand in Wien-Josefstadt

Aus unbekannter Ursache kam es am 03.06.2019 in einer Wohnung…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

MA 68 Lichtbildstelle

Zimmerbrand, eine schwerverletzte Person gerettet

Eine schwerverletzte Person konnte am 19.06.2019 von den Einsatzkräften…
Großaufgebot der BF Wien bekämpft Dachbrand am DonauzentrumMA 68 Lichtbildstelle

Großaufgebot der BF Wien bekämpft Dachbrand am Donauzentrum

Die Berufsfeuerwehr Wien wurde Samstagfrüh (09.03.2019) zu einem…

Sechs Leichtverletzte nach Zimmerbrand

Aus bisher unbekannter Ursache geriet am 13.11.2017 eine Wohnung…

Feuerwehrpräsident Albert Kern bei Wahl bestätigt

Der 21. ordentliche Bundesfeuerwehrtag fand heute, am 16. September…

Verkehrsunfall auf S1 – Fahrer eingeklemmt

In der Nacht auf Donnerstag den 06.07.2017 ereignete sich auf…

Explosion

Am 28. August 2014 kam es in einem Wohnhaus in Wien-Margareten…

Lagerplatzbrand in Simmering

Aus unbekannter Ursache war am 22. April 2014 in den frühen…

Akute Waldbrandgefahr

Die derzeitige Wetterlage verwöhnt Österreichs Bürgerinnen…