Alarmstufe 2 auf Donauinsel

Am Abend des 17. Dezember 2013 war aus bisher unbekannter Ursache ein Lokal auf dem Gelände der sogenannten „Copa Cagrana“ auf der Donauinsel in Brand geraten. Bei Ankunft der Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Aufgrund der enormen Brandgröße und der zahlreichen eingelangten Notrufe wurde Alarmstufe zwei ausgelöst.
Durch den raschen Einsatz von zwei Löschleitungen konnte in der Erstphase ein Übergreifen des
Brandes auf die benachbarten Lokale gerade noch verhindert werden. Nach Aufbau der notwendigen
Löschwasserversorgung wurde der Brand mit insgesamt vier Löschleitungen unter Atemschutz rasch abgelöscht und die Alarmstufe konnte dadurch wieder aufgehoben werden.
Nach Ablöschen des Brandes waren noch umfangreich Aufräum- und Nachlöscharbeiten erforderlich. Die durch den Brand einsturzgefährdete Dachkonstruktion musste teilweise abgerissen werden.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Jugendlicher aus brennender Wohnung gerettet

Ein Atemschutztrupp der Berufsfeuerwehr Wien rettete Samstagvormittag…

Jugendlicher von Wienflußböschung gerettet

Ein Jugendlicher war am 07.01.2020 auf einer steilen Böschung…

Silvesternacht: 180 zusätzliche Einsätze

Von der Berufsfeuerwehr Wien wurden, im Vergleich mit einer…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Frau verstirbt bei Wohnungsbrand

Frau verstirbt bei Wohnungsbrand

Am Montag den 18.09.2017  brach abends in einem Wohnhaus am…

Ein Verletzter bei Verkehrsunfall in Liesing

Schwere Kopfverletzungen zog sich der Fahrer eines Pkws bei einem…

Brandgefahren in der Advent- & Weihnachtszeit

Zu keiner Jahreszeit sonst ist das Brandrisiko in Wohnräumen…

CTIF Delegiertenversammlung in Belgrad

Von 10. bis 12. September trafen sich die Delegierten des Internationalen…

Leitfaden für Flughelfer ab sofort zum Download

Nach der Genehmigung in der letzten Präsidialsitzung dürfen…

Dreijähriges Kind von Fensterbrett gerettet

Am Vormittag des 21. Februar 2014 öffnete ein unbeaufsichtigtes…

Lagemeldung der Wiener Hilfskräfte aus Slowenien - 15.02.2014

Im Zuge des Vormittags wurde das 100 kVA Notstromaggregat von…