“Zusammen:Österreich – Jetzt DU!” – DEIN LAND BRAUCHT DICH!

Am 11.06.2012 präsentierte Staatssekretär Sebastian Kurz mit Vertretern von Vereinen und ehrenamtlichen Organisationen das zweite Projekt der bereits seit Herbst 2011 laufenden Projekte mit den Besuchen von Integrationsbotschaftern in Schulen.
Der 2. Schritt steht nun ganz im Zeichen der Vereine und Organisationen wo man sich ehrenamtlich in Österreich engagieren kann. Kurz: „Die Schulbesuche sollen als Positiv-Beispiele für gelungene Integration in den Vordergrund gestellt werden. Das schafft einerseits Motivation für Menschen mit Migrationshintergrund, es erfolgreichen Role-Models gleichzutun. Gleichzeitig werden so Vorurteile in der Bevölkerung abgebaut.“
Das Projekt „Zusammen:Österrreich“ wird somit auch für das verstärkte Engagement junger Migrantinnen und Migranten in Vereinen und anderen ehrenamtlichen Organisationen werben. Traditionelle österreichische ehrenamtliche Organisationen wie die Freiwilligen Feuerwehren, das Rote Kreuz, die Caritas, Sportunion, Pfadfinder u.v.m. sind dabei starke Partner, wenn es darum geht, für sportliches und soziales Engagement einzutreten.
Unter dem Motto: Vereine machen auf, Migranten machen mit. „Jetzt Du! Dein Land braucht dich!“ werden vor allem junge Menschen mit Migrationshintergrund dazu aufgerufen, sich ehrenamtlich zu engagieren.
Als höchster Vertreter von Österreichs Feuerwehren zeigte sich Präsident Buchta von der bereits seit mehr als 20 Jahren gelebten Integration in den Feuerwehren begeistert. Dass durch diese Aktion nun verstärkt daraufhingewiesen wird kann nur ein weiterer Punkt für die Aufmerksamkeit zum Mitmachen in und für unsere Gesellschaft sein. Egal woher man kommt – wer helfen kann und vor allem will – ist immer herzlichen Willkommen und eine weitere Stütze für die Sicherheitssäule „Feuerwehr“.
Turan Gencyigitoglu von der FF Hainburg an der Donau ist ein Beispiel eines engagierten und langjährigen Feuerwehrmitglieds. Er ist seit 22 Jahren bei der Feuerwehr und hat bereits bei der Feuerwehrjugend begonnen. Auf die Frage „Wer oder was ihn zur Feuerwehr gebracht hat?“ antwortete er: „Ich hab einmal als Jugendlicher bei einer Übung zugeschaut und da hat mich der damalige Kommandant Edlinger angesprochen ob ich dazu gehen will!? Das hab ich probiert und es hat mir gefallen. Seid dem bin ich gerne dabei!“
Buchta: “Wir sind froh, dass wir so viele verschiedene Mitglieder haben, die etwa bei den Elementarereignissen der letzten Jahre zahlreich im Einsatz standen. Dabei haben wir nie gefragt ‘Woher kommst Du?’, sondern uns war wichtig, dass das Wort ‘helfen’ im Wortschatz unserer Feuerwehrleute vorkommt”.
Ab 11. Juni 2012 gehen viele Vereine als Integrationsbotschafter an Österreichs Schulen, um vor Ort für freiwillige Leistung zu werben und so werden wir als ehrenamtliche Organisation – den Freiwilligen Feuerwehren – ebenso dabei sein und unter dem Motto „Jetzt Du!“ auf für die Mitwirkung als Feuerwehrmitglied Werbung machen.
So wird die FF Braunau bereits am Freitag, 15.06.2012 in der HAK Braunau mit von der Partie sein und die Faszination „Feuerwehr“ präsentieren.
Weitere Informationen zum Projekt unter: www.zusammen-oesterreich.at
Text und Fotos: ABI Pamela Hniliczka / ÖBFV

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

,

Feuerwehrjugend - so kommt keine Langeweile auf!

Auch wenn wir uns nun alle großteils zu Hause aufhalten und…
,

Maske ist nicht gleich Maske

Im am 31. März veröffentlichten Erlass des Gesundheitsministeriums…
,

Verteilung von MNS-Masken NICHT Aufgabe der Feuerwehren

In Zeiten der Corona-Pandemie nehmen die Feuerwehren im Rahmen…
,

Landesfeuerwehrschulen sagen erstes Halbjahr ab

Das Coronavirus macht nicht nur im Einsatzfall Anpassungen seitens…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Zwanzig Personen bei Zimmerbrand gerettetMA 68 Lichtbildstelle

Wien: Zwanzig Personen bei Zimmerbrand gerettet

Sonntagmittag (04.08.2019) kam es in einem Wohnhaus zu einem…

Ein Toter bei Zimmerbrand in Wien Ottakring

Donnerstagabend (30.05.2019) ist in einem Mehrparteienwohnhaus…

Schaulustige und die Feuerwehr

Zahlreiche Medien berichten seit einigen Tagen über sich häufende…
,

Neuer Landesfeuerwehrkommandant in Kärnten gewählt

Ing. Rudolf Robin mit großer Zustimmung zum neuen Landesfeuerwehrkommandanten…

Fensterputzer in Zwangslage

Am 2. August 2014 war, aus bislang ungeklärter Ursuche, während…

Brand in Versuchslabor

Am 27. Jänner 2014 kam es gegen Mittag aus bisher unbekannter…

Brand in Müllverwertungsanlage

Aus bis lang ungeklärter Ursache kam es gestern Mittag am 23.…