Deutsche und österreichische Feuerwehrspitze zu Gast in Graz

Die Zusammenarbeit des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes mit dem Deutschen Feuerwehrverband ist ein sehr wichtiges Anliegen beider Interessensvertretungen. Ein ständiger Meinungsaustausch zu zukunftsweisenden Vorhaben ermöglicht den beiden Ländern gemeinsam an der Umsetzung verschiedener Projekte aber auch an der Thematisierung feuerwehrrelevanter Schwerpunkte auf internationaler Ebene zu arbeiten.
Zu einem solchen Austausch ist es zwischen 28. und 30. Mai 2015 in der steirischen Landeshauptstadt Graz auf Einladung des ÖBFV gekommen. Die hochkarätige deutsche Delegation wurde von Präsident Hans-Peter Kröger angeführt. Die Vizepräsidenten Dr. hc. Ralf Ackermann, Ulrich Behrend und Ludwig Geiger sowie der stellvertretende Bundesgeschäftsführer Rudolf Römer vervollständigten die angereiste Feuerwehrspitze. Aus Österreich waren neben Präsident Albert Kern auch die Vizepräsidenten Franz Humer, Dr. Gerald Hillinger sowie Armin Blutsch, der CTIF Vizepräsident Hubert Vetter sowie der Generalsekretär des ÖBFV, Mag. Markus Ebner anwesend.

Der Bürgermeister von Graz, Mag. Siegfried Nagl, empfing am ersten Abend die hochkarätigen Gäste zu einem informellen Gespräch im Rathaus am Grazer Hauptplatz.

Die offizielle Tagung befasste sich am zweiten Tag mit aktuellen Themen aus dem Feuerwehrgeschehen. Neben der Fachmesse „Interschutz 2015“ in Hannover wurden auch Tagesordnungspunkte angesprochen, die nun in weiterer Folge in Brüssel auf europäischer Ebene Gehör finden sollen.

Die mitangereisten Ehepartnerinnen der Delegationen nutzten die Zeit, um Graz etwas näher kennen zu lernen. Das international hoch gelobte Grazer Opernhaus öffnete beispielsweise seine Tore für einen Blick hinter die Kulissen.

Eine spezielle „Feuerwehrführung“ durch die steirische Landeshauptstadt endete für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Schlossberg, wo hoch über den Dächern von Graz das abschließende Dinner wartete.

„Unser Kontakt mit der deutschen Feuerwehrspitze ist überaus freundschaftlich. Wir haben dieses intensive Treffen genutzt, um in den nächsten Wochen und Monaten gemeinsam einige wichtige Themen für die Zukunft der Feuerwehren und damit verbunden dem Ehrenamt zu forcieren und auf den internationalen Tisch zu bringen. Gemeinsam werden wir hier noch sehr viel erreichen“, ist Präsident Kern am Ende dieser Tagung überzeugt.



Fotos: Rieger/ÖBFV

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Diskussionsrunde zur EU-Wahl

Was hat die EU mit unserer Feuerwehr zu tun, die ja Gemeindesache…
,

ÖBFV-Sachgebiet 1.3 tagte in Klagenfurt

Zwei Tage lang – vom 28. 2. bis 1. 3. 2019 – erörterten…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Ersatzwahl im Landesfeuerwehrverband Steiermark

LFR Reinhard Leichtfried wurde zum neuen Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter…

Schaulustige und die Feuerwehr

Zahlreiche Medien berichten seit einigen Tagen über sich häufende…

Brand eines Lkw droht auf Lagerhalle überzugreifen

Am frühen Abend des 04. Juli 2016 geriet aus noch unbekannter…

Kleinbrand mit gefährlichen Folgen

Samstagabend (24.10.2015) war in einer Wohnung im dritten Obergeschoß…

Arbeitstreffen in Slowenien

Am 13. März reiste eine Delegation des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes…

65. Ball der Wiener Berufsfeuerwehr

Am Samstag den 6. März 2015 findet im Wiener Rathaus unter…

Alarmstufe 2 auf Donauinsel

Am Abend des 17. Dezember 2013 war aus bisher unbekannter Ursache…

Live aus Mulhouse: Freiwillige Feuerwehr Ebersegg holt zweites Gold für Österreich

Freiwillige Feuerwehr Ebersegg holt zweites Gold für Österreich…