Deutsche und österreichische Feuerwehrspitze zu Gast in Graz

Die Zusammenarbeit des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes mit dem Deutschen Feuerwehrverband ist ein sehr wichtiges Anliegen beider Interessensvertretungen. Ein ständiger Meinungsaustausch zu zukunftsweisenden Vorhaben ermöglicht den beiden Ländern gemeinsam an der Umsetzung verschiedener Projekte aber auch an der Thematisierung feuerwehrrelevanter Schwerpunkte auf internationaler Ebene zu arbeiten.
Zu einem solchen Austausch ist es zwischen 28. und 30. Mai 2015 in der steirischen Landeshauptstadt Graz auf Einladung des ÖBFV gekommen. Die hochkarätige deutsche Delegation wurde von Präsident Hans-Peter Kröger angeführt. Die Vizepräsidenten Dr. hc. Ralf Ackermann, Ulrich Behrend und Ludwig Geiger sowie der stellvertretende Bundesgeschäftsführer Rudolf Römer vervollständigten die angereiste Feuerwehrspitze. Aus Österreich waren neben Präsident Albert Kern auch die Vizepräsidenten Franz Humer, Dr. Gerald Hillinger sowie Armin Blutsch, der CTIF Vizepräsident Hubert Vetter sowie der Generalsekretär des ÖBFV, Mag. Markus Ebner anwesend.

Der Bürgermeister von Graz, Mag. Siegfried Nagl, empfing am ersten Abend die hochkarätigen Gäste zu einem informellen Gespräch im Rathaus am Grazer Hauptplatz.

Die offizielle Tagung befasste sich am zweiten Tag mit aktuellen Themen aus dem Feuerwehrgeschehen. Neben der Fachmesse „Interschutz 2015“ in Hannover wurden auch Tagesordnungspunkte angesprochen, die nun in weiterer Folge in Brüssel auf europäischer Ebene Gehör finden sollen.

Die mitangereisten Ehepartnerinnen der Delegationen nutzten die Zeit, um Graz etwas näher kennen zu lernen. Das international hoch gelobte Grazer Opernhaus öffnete beispielsweise seine Tore für einen Blick hinter die Kulissen.

Eine spezielle „Feuerwehrführung“ durch die steirische Landeshauptstadt endete für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Schlossberg, wo hoch über den Dächern von Graz das abschließende Dinner wartete.

„Unser Kontakt mit der deutschen Feuerwehrspitze ist überaus freundschaftlich. Wir haben dieses intensive Treffen genutzt, um in den nächsten Wochen und Monaten gemeinsam einige wichtige Themen für die Zukunft der Feuerwehren und damit verbunden dem Ehrenamt zu forcieren und auf den internationalen Tisch zu bringen. Gemeinsam werden wir hier noch sehr viel erreichen“, ist Präsident Kern am Ende dieser Tagung überzeugt.



Fotos: Rieger/ÖBFV

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Das Bonussystem kommt!

Nach jahrelanger Forderung und zahlreichen produktiven Gesprächen…

Feuerwehrtalk: Einsatzhygiene

Am 26. Juni 2019 wurde in der Österreich-Zentrale der Dräger…

HELP mobile FF-Award geht in die zweite Runde

Tagtäglich gehen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr gemeinsam…

Häufig gestellte Fragen zur DSGVO erweitert

Das Referat 2 – Recht und Organisation - des Österreichischen…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Berufsfeuerwehr Wien rückt zwei Mal zu Freizeitunfällen im Bereich der Höhenstraße ausMA 68 Lichtbildstelle

Berufsfeuerwehr Wien rückt zwei Mal zu Freizeitunfällen im Bereich der Höhenstraße aus

Ein Mann war am 04.06.2019 in der Nähe der Kohlenbrennerbrücke…

Zwei Verletzte bei Zimmerbrand

Aus unbekannter Ursache kam es am 23.01.2018 gegen 04:00 Uhr…

Wohnungsvollbrand in Wien - Favoriten

Aus bisher unbekannter Ursache brach am Freitag den 06. Mai 2016…

A23: Fahrzeug nach Kollision mit Mittelleitschien überschlagen

Aus unbekannter Ursache war in der Nacht auf den 05.01.2016 ein,…

Zimmerbrand – Wohnungsinhaber konnte nur noch tot aufgefunden werden

Montagnachmittag (04.01.2016) bemerkten Wohnparteien einen Rauchaustritt…

Fachtagung des SG 1.5 "Historische Großbrände in Österreich"

Unter der Leitung von Ehren-Oberbrandrat Johann Sallaberger tagten…

140 Stk. Wärmebildkameras an Kärntner Feuerwehren übergeben

Am Areal des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes fand am Donnerstagnachmittag…