Feuerwehrmann starb bei Unfall

Heute kam es in Golling (Salzburg) im Rahmen einer Veranstaltung zu einem schweren Unfall mit einer Teleskopmastbühne der Feuerwehr. Ein Feuerwehrmann wurde durch einen Stromschlag getötet, als das Gerät zu nahe an eine Stromleitung kam. Sechs Kinder, die sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls im Korb befunden hatten, wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Der Österreichische Bundesfeuerwehrverband drückt allen Beteiligten des Unfalls und den Angehörigen des verstorbenen Feuerwehrkameraden sein tiefstes Mitgefühl aus.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Übergangsfrist mit @bundesfeuerwehrverband.at endet

Die Mail-Endung @bundesfeuerwehrverband.at wird mit Ende Jänner…
,

Meine Feuerwehr im Internet - Erster Workshop abgehalten!

In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Bundesfeuerwehrverband…

Umstellung auf FW - Kennzeichen

Die rechtlichen und organisatorischen Voraussetzungen für die…

Projektgruppe der Einsatzorganisationen zum Thema Drohnen

Drohnen, oder unbemannte Luftfahrzeuge, sind nicht nur im privaten…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Berufsfeuerwehr Wien rückt zwei Mal zu Freizeitunfällen im Bereich der Höhenstraße ausMA 68 Lichtbildstelle

Berufsfeuerwehr Wien rückt zwei Mal zu Freizeitunfällen im Bereich der Höhenstraße aus

Ein Mann war am 04.06.2019 in der Nähe der Kohlenbrennerbrücke…
Nächtlicher Tiefgaragenbrand in LiesingMA 68 Lichtbildstelle

Nächtlicher Tiefgaragenbrand in Liesing

Aus unbekannter Ursache kam es in einer Tiefgarage in Wien-Liesing…
,

Strategiekonferenz in Linz

In regelmäßigen Abständen treffen sich der Feuerwehrpräsident,…
MA 68 Lichtbildstelle

Ein Todesopfer bei nächtlichem Zimmerbrand

In der Nacht auf Sonntag den 24.02.2019 ist in einer Wohnhausanlage…

Sechs Kinder und eine schwangere Frau über Drehleiter gerettet

Im Keller einer Wohnhausanlage in Wien – Favoriten ist Samstagabend …
Fahrgäste nach Leitungsschaden in Zug eingeschlossen

Fahrgäste nach Leitungsschaden in Zug eingeschlossen

Montag (26.09.2017) in der Früh kam es im Bereich Bahnhof…

Dachbrand

Aus bisher unbekannter Ursache ist es am 29. Juli 2014 in einem…

Alarmstufe 2 auf Donauinsel

Am Abend des 17. Dezember 2013 war aus bisher unbekannter Ursache…