Schwerverletzter von Berufsfeuerwehr Wien aus Brandwohnung gerettet

Bei einem Zimmerbrand in einer Wohnung im 1. Stock eines Mehrparteienwohnhauses wurde der Wohnungsinhaber am 15.05.2019 schwer verletzt.

Als die alarmierten Feuerwehrkräfte am Brandort eintrafen, war die Fernkorngasse bereits verraucht, aus den Fenstern der Brandwohnung schlugen Flammen. Sofort wurde mit einer Löschleitung über das Stiegenhaus unter Atemschutz begonnen, die Flammen zu bekämpfen während mit einer weiteren Löschleitung von außen die Ausbreitung des Brandes auf andere Bereiche verhindert wurde. In der Wohnung wurde der schwerverletzte Wohnungsinhaber gefunden und an die Berufsrettung Wien übergeben, die die notfallmedizinische Versorgung übernahm.

Mit Hochleistungslüftern wurde der Brandrauch aus dem Stiegenhaus, der Brandwohnung und einer weiteren, leicht verrauchten Wohnungen gedrückt.

Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

(Symbolfoto)

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Ein Verletzter bei Zusammenstoß einer E-Lok und eines Lkw in Wien-Leopoldstadt

Ein Lastkraftwagen wurde im Bereich eines Bahnübergangs auf…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Frau verstirbt bei Wohnungsbrand

Ein Todesopfer bei Brand in Wien-Favoriten

Am 21.10.2018 war es in Wien Favoriten zu einem Zimmerbrand…

Rauchmelder-Aktion!

Bei dieser Aktion der ÖBFV Medien GmbH können österreichische…

Landesfeuerwehrtag in Kärnten

Unter dem Motto „Qualität ist unser Anspruch“ lud der Kärntner…

Defis auch von Berufsfeuerwehr Wien erfolgreich eingesetzt

Bei Verdacht auf plötzlichen Herzstillstand werden in Wien standardmäßig…

Eine Katze auf den Spuren von Santa Claus

Vermutlich aus Neugierde hatte die Katze Minki am Montagnachmittag…

Brand eines Lieferwagens

Aus bisher unbekannter Ursache war Abend des 21. Mai 2015 ein…

Notstromaggregate für Slowenien

Als Folge eines Adria-Tiefs und der daraus resultierenden winterlichen…