Zwei Kräne umgestürzt: ein Schwer- und zwei Leichtverletzte

Zwei Kräne umgestürzt: ein Schwer- und zwei Leichtverletzte

Mit einem mobilen Autokran sollte am 16. Jänner 2019 auf einer Baustelle auf einem Firmengelände in der Favoritner Oberlaaer Straße ein Turmdrehkran aufgestellt werden. Dabei stürzten beide Kräne um. Es gab drei zum Teil schwer verletzte Personen.

Der Autokran hob den etwa 65 Meter langen Ausleger Mittwochabend auf die Kransäule des Turmdrehkrans. Dabei stürzten aus bisher unbekannter Ursache beide Kräne um, die Kransäule knickte ab und die tonnenschweren Gegengewichte des Turmdrehkrans schlugen im Bereich eines Firmeneingangs in den Asphalt ein. Die Kabine des Turmdrehkrans war in etwa 17 Meter Höhe zum Liegen gekommen.

Während die Kräne umstürzten befanden sich zwei Mitarbeiter in der Turmdrehkanzel – diese wurden leicht verletzt, ein dritter war im Außenbereich beschäftigt, sprang auf ein Flachdach und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Im Mobilkran wurde ein weiterer Mitarbeiter eingeschlossen, der bei dem Unfall nicht verletzt wurde.

Als die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, hatten die drei Arbeiter des Turmdrehkrans den Gefahrenbereich bereits verlassen. Der Arbeiter in der Kanzel des Mobilkrans konnte rasch von den Einsatzkräften aus etwa fünf Meter Höhe befreit werden. Die Verletzten wurden zunächst von Feuerwehrleuten erstversorgt und in weiterer Folge von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt, geringe Mengen ausgeflossenes Hydrauliköl wurden gebunden.

An den Kränen und den Gebäuden entstand zwar Sachschaden in noch unbekannter Höhe, nach Kontrolle durch die Feuerwehrleute bestand aber keine Einsturzgefahr. Die Einsatzkräfte kontrollierten auch die Lage der umgestürzten Kräne und der beschädigten Haustechnik – auch hier bestand keine weitere Gefahr.

Der Unfallbereich wurde großräumig abgesperrt, die Baufirma führt die Bergungsarbeiten selbst durch.

Die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Autolenkerin bei Unfall im Wrack eingeklemm

Eine Pkw-Lenkerin verlor am 29.07.2021 aus unbekannter Ursache…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Kleinbus kollidierte mit der Badner Bahn

Bei einem Verkehrsunfall bei dem ein Lieferwagen und eine Garnitur…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Frau und Hund bei ausgedehntem Zimmerbrand in der Brigittenau gerettet

Bei einem ausgedehnten Zimmerbrand in Wien – Brigittenau retten…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Vier Verletzte nach Straßenbahnunfall

Bei einem Straßenbahnunfall am 13.07.2021 bei der unterirdischen…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Fahrzeuginsassen aus hängendem Pkw befreit

Spektakulärer Verkehrsunfall in Penzing: Pkw kommt mit Vorderrad…
,

32.200 Feuerwehrmitglieder bei Massentestung im Einsatz

Mit massiver Unterstützung der österreichischen Feuerwehren…

Ein Todesopfer bei Brand in Wien-Simmering

Aus bisher nicht bekannter Ursache brach am 13.09.2018 in einem…
Berufsfeuerwehr Wien retten Fuchs und Hund

Berufsfeuerwehr Wien retten Fuchs und Hund

Zu tierischen Einsätzen wurde die Berufsfeuerwehr Wien am Wochenende…

Landesfeuerwehrtag in Kärnten

Unter dem Motto „Qualität ist unser Anspruch“ lud der Kärntner…

Neue Funktionsperiode – Neuer Webauftritt

Trotz dem Ende dieser Funktionsperiode gibt es keinen Stillstand…

Bauarbeiter abgestürzt – Höhenrettungsgruppe im Einsatz

Auf einer Baustelle in Wien – Favoriten ist am Abend des 03.…

Der Umzug ist in vollem Gange!

Der Österreichische Bundesfeuerwehrverband siedelt im August…