Feuerwehr rettet eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall

Aus bisher ungeklärter Ursache waren am Dienstag den 29.03.2016 gegen 05:35 Uhr Früh ein Pkw und ein Lkw in der Donaustadt auf der Eßlinger Hauptstraße nahe der Stadtgrenze zusammengestoßen. Der Pkw wurde so stark beschädigt, dass die Lenkerin im Fahrzeug eingeklemmt wurde, der Lkw-Lenker blieb unverletzt.

Bei Ankunft der Berufsfeuerwehr Wien kümmerte sich bereits der Rettungsdienst um die im Fahrzeug eingeklemmte Frau. Die Feuerwehrleute setzten hydraulische Rettungsgeräte ein, um den ganzen, vollkommen zerstörten Vorbau des Pkw von der Verletzten wegzudrücken. Die Frau konnte dann dem Rettungsdienst übergeben werden. Die Feuerwehr schleppte die Unfallfahrzeuge in eine Parkbucht und reinigte die Straße von ausgeflossenem Motoröl. 

Während des Einsatzes musste die Eßlinger Hauptstraße komplett gesperrt werden, betroffen war davon auch die Buslinie 26A.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Verkehrsunfall auf der Südosttangente: zwei Personen aus dem Fahrzeug geschleudert

Aus bisher unbekannter Ursache kam am 30.10.2019 ein Kleintransporter…

Wien: Im Rollstuhl sitzender Mann aus Brandwohnung gerettet

In einer Wohnhausanlage in Wien – Floridsdorf ist in der Nacht…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Alarmstufe 2 – Umfassender Löschangriff zur BrandbekämpfungMA 68 Lichtbildstelle

Alarmstufe 2 – Umfassender Löschangriff zur Brandbekämpfung

Mehrere Löschleitungen, spezielle Trenn- und Löschgeräte,…
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Favoriten

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall am Wienerberg

Dienstagvormittag (28.08.2018) wurden zwei Personen bei einem…

Klein-Lkw in Vollbrand

In den frühen Morgenstunden des 02.09.2016 bemerkte der Fahrer…

Dachbrand

Montagnachmittag (13.06.2016) sind auf dem Dach eines Mehrparteienwohnhauses…

Leitfaden für Flughelfer ab sofort zum Download

Nach der Genehmigung in der letzten Präsidialsitzung dürfen…

Christbaumbrand mit Verpuffung

Am 25. Dezember 2013 war aus bisher noch unbekannter Ursache…

Verschütteter Bauarbeiter

Der zukünftige U1 – Stationsbereich „Troststraße“ stellt…