Verkehrsunfall

In der Nacht auf den 27. November 2015  kam es im Kreuzungsbereich zwischen der Porschestraße und der Karl Tornay-Gasse aus unbekannter Ursache zu einem Verkehrsunfall mit einem Pkw. Dabei geriet der Pkw über die Fahrbahn hinaus, durchschlug eine Absperrung sowie eine Lärmschutzwand und kam schlussendlich auf den Geleisen der U-Bahn-Linie U6 zum Stehen.  Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien an der Unfallstelle eintrafen, hatte sich der Fahrer bereits selbst aus dem Wagen befreit. Durch die rasche Einstellung des U-Bahn-Verkehrs in diesem Bereich konnte eine Kollision im Gleisbereich verhindert werden. Der beschädigte Pkw wurde schließlich von der Feuerwehr mit Hilfe einer Seilwinde aus dem U-Bahn-Bereich entfernt.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Verkehrsunfall auf der Südosttangente: zwei Personen aus dem Fahrzeug geschleudert

Aus bisher unbekannter Ursache kam am 30.10.2019 ein Kleintransporter…

Wien: Im Rollstuhl sitzender Mann aus Brandwohnung gerettet

In einer Wohnhausanlage in Wien – Floridsdorf ist in der Nacht…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Gebäudevollbrand in KleingartenanlageMA 68 Lichtbildstelle

Gebäudevollbrand in Kleingartenanlage

Ein nächtlicher Vollbrand eines Kleingartenhauses hat sich am…
Verkehrsunfall fordert zwei Verletzte

Verkehrsunfall fordert zwei Verletzte

Aus derzeit noch unbekannter Ursache kam es am 10.02.2018 auf…

Feuerwehrleute retten Mutter und Kind

Die Berufsfeuerwehr Wien wurde am 06.09.2017 alarmiert, weil…
,

Die ganze Welt zu Gast in Villach!

Derzeit (10. bis 16. Juli 2017) finden in Villach die 16. Internationalen…

Brennender LKW-Aufleger

Aus bisher unbekannter Ursache war am 9. Juli 2015 im hinteren…

Friedenslicht 2014

Auch heuer wieder kann das bereits zur Tradition gewordene Friedenslicht…

Rehkitz im Brunnenschacht

Am 26. Juni 2014 wurden von aufmerksamen Anrainern zunächst…

Lagemeldung der Wiener Hilfskräfte aus Slowenien - 18.02.2014

Auch am heutigen Tag wurden die Kräfte vorerst in den Raum Laze…