Mann aus verrauchter Wohnung gerettet

Freitagabend (21.07.2017) drang Rauch aus einem straßenseitigen Fenster eines Mehrparteienwohnhauses in Wien – Meidling. Passanten bemerkten den Rauchaustritt und verständigten den Notruf der Feuerwehr.              

Die Feuerwehrbeamten verschaffte sich gewaltsam Zutritt zur erheblich verrauchten Wohnung. Diese wurde von den Feuerwehrleuten unter Atemschutz durchsucht. Dabei wurde der bewusstlose Bewohner am Boden liegend aufgefunden und unverzüglich aus der Wohnung gebracht. Der Mann wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von den Beamten der Berufsfeuerwehr Wien betreut und mit Sauerstoff versorgt.

Zeitgleich wurde eine angebrannte Speise vom Herd entfernt und abgelöscht. Der Herd wurde abgeschaltet. Die verrauchte Wohnung durch Öffnen der Fenster gelüftet.

Der Bewohner kam noch während des Einsatzes zu sich und wurde zur notfallmedizinischen Versorgung an die Berufsrettung Wien übergeben.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Zehn Personen bei Verkehrsunfall mit Linienbus unbestimmten Grades verletzt

Bei einem Zusammenstoß eines Linienbusses und eines Pkws bei…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

,

Neues Infoblatt zu Hygienemaßnahmen online

Die ÖBFV Sachgebiete 3.3 (Atemschutz) und 4.6 (gefährliche…

Ersatzwahl im Landesfeuerwehrverband Steiermark

LFR Reinhard Leichtfried wurde zum neuen Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter…

79-jährige Lenkerin aus Unfallfahrzeug gerettet

Samstagnachmittag (23.07.2016) wurde die Berufs- feuerwehr Wien…

Kranführer kollabierte – Mann über Drehleiter gerettet

Am Morgen  des 22.06.2016 wurde die Berufsfeuerwehr Wien zu…

Verkehrsunfall: Fahrzeug kam nach Unfall am Fahrzeugdach zu liegen

Am frühen Samstagnachmittag (16.04.2016) ist es aus derzeit…

Lagemeldung der Wiener Hilfskräfte aus Slowenien - 18.02.2014

Auch am heutigen Tag wurden die Kräfte vorerst in den Raum Laze…

Vollbrand in Einfamilienhaus

Aus bisher unbekannter Ursache ist es am 18. Dezember 2013 in…