Optimale Fahrzeugerhaltung und -pflege gewürdigt

CTIF-Klassifizierungsplaketten für historische Feuerwehrfahrzeuge überreicht
Vom Leiter des Sachgebietes 1.5 Feuerwehrgeschichte und Dokumentation im Österreichischen Bundesfeuerwehrverband, Ehren-Oberbrandrat Johann Sallaberger aus Hagenberg, übergeben werden konnten im Beisein von Bürgermeister Dr. Peter Koits vier CTIF- Fahrzeugklassifizierungsplaketten in Gold an Obmann Erwin Gattringer, seinem Stellvertreter Branddirektor Ing. Franz Humer und Ehren-Obmann Dr. Alfred Zeilmayr vom 1. Feuerwehroldtimer Verein der FF Wels. Die Übergabe fand anlässlich eines Festes, zu dem der Vereinsvorstand die rund 250 Mitglieder und ihre Angehörigen eingeladen hatte, in den Museumsräumlichkeiten in der Lichteneggerstraße in Wels statt. Dabei waren auch Besucher aus Straubing (Deutschland) und eine Feuerwehrjugendgruppe aus Espoon VPK (Finnland).
Technikhistorisch erhaltenswertes Kulturgut klassifiziert
Die technikhistorisch erhaltenswerten Feuerwehrfahrzeuge Fliegerkraftspritze 15, Baujahr 1940, das Leichte Löschgruppenfahrzeug, Baujahr 1942, die Schwere Drehleiter, Baujahr 1943 und das Tanklöschfahrzeug 1500 „Wiener Modell“, Baujahr 1947 wurden unlängst nach den Richtlinien der Internationalen Vereinigung des Feuerwehr- und Rettungswesens (CTIF) klassifiziert.
Bereits fünf Fahrzeuge klassifiziert
Nachdem das Feuerwehrfahrzeug Austro Fiat, Baujahr 1927, bereits klassifiziert war, besitzt der 1. Feuerwehroldtimer Verein der FF Wels nunmehr schon fünf klassifizierte historische Einsatzfahrzeuge. „Das ist einzigartig in Österreich“, betonte stolz Obmann Erwin Gattringer in seiner Ansprache. Und einige Vereinsmitglieder, so zu sagen die unermüdlichen „Arbeitsbienen“, haben schon das nächste Fahrzeug in Arbeit. Es ist ein großes Löschgruppenfahrzeug, Baujahr 1942. „6.000 Euro und rund 3.000 Arbeitsstunden wurden bisher schon in die Restaurierung dieses Fahrzeuges investiert. Wir hoffen, dass es im nächsten Jahr fertig wird“, berichtet Obmann Erwin Gattringer.
Text und Bilder: HAW Erwin Summerauer

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Feuerwehr warnt vor „alternativen Heizlösungen“

„Die Angst vor einem kalten Winter und explodierenden Energiepreisen…

ÖBFV-Referatsleiter von Präsidium bestellt

Am 16. September eröffnete FPräs Robert Mayer die erste Präsidialsitzung…
,

Jakob Unterladstätter wird neuer Tiroler Landes-Feuerwehrkommandant

Beim 20. Ordentlichen Landes-Feuerwehrtag in Innsbruck Igls übernahm…

Österreichs schnellste Feuerwehrgruppen gekürt

Drei Tage lang stand St. Pölten ganz im Zeichen der Feuerwehr.…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

A4: Fahrzeugbrand nach Auffahrunfall

Auf der A4 geriet, nach einem Auffahrunfall mit sechs Fahrzeugen…
Verkehrsunfall auf der Höhenstraße fordert einen Verletzten

Verkehrsunfall auf der Höhenstraße fordert einen Verletzten

Aus unbekannter Ursache verlor am 06.08.2018 der Lenker eines…

UNTERNEHMER ERMÖGLICHEN EHRENAMT

Die Helfer in der Not sind innerhalb weniger Minuten zur Stelle,…

GLOBAL 2000: Wird Feuerwehr zur Klimawehr?

Die Freiwillige Feuerwehr blickt in die Zukunft Immer öfter…

Neuer Mitarbeiter im ÖBFV – Generalsekretariat

Raphael Koller hat mit 1. August 2015 den Aufgabenbereich Katastrophenmanagement…

Brand Imbisslokal

Aus unbekannter Ursache war es in den späten Abendstunden des…

Leguan aus luftigen Höhen gerettet

Am Nachmittag des 25. Mai 2014 wurde die Berufsfeuerwehr Wien…

Live aus Mulhouse: Bei der Feuerwehr zählt jede Sekunde

Unter diesem Motto sind derzeit gesamt 270 Feuerwehrmitglieder…