Einsatzreiche Silvesternacht für die Berufsfeuerwehr Wien

Einsatzreiche Silvesternacht für die Berufsfeuerwehr Wien

Zu mehr als 260 Einsätzen rückte die Berufsfeuerwehr Wien in der vergangenen Dienstschicht aus. Zahlreiche Zimmerbrände, in Brand geratene Pkw, viele Kleinbrände (brennende Müllbehälter, brennendes Gestrüpp,…) und diverse technische Einsätze (Verkehrsunfälle, vermutete Unfälle in Wohnung,…) wurden von der Feuerwehr abgearbeitet.

Ab 21:30 Uhr wurde aufgrund der stetig ansteigenden Anzahl an einlaufenden Notrufen erhöhte Einsatzbereitschaft ausgerufen.

Aufgrund einer anzunehmenden größeren Personengefährdung und der Komplexität der Einsatzobjekte wurde in der Silvesternacht drei Mal „Alarmstufe 2“ ausgerufen.

In der Steinergasse, im 23. Bezirk kam es zum Brand mehrerer Balkone, welcher bereits auf die dazugehörigen Wohnungen übergriff. Durch den Einsatz von Löschleitungen im Innen- und Außenangriff unter Atemschutz konnte eine weitere Ausbreitung verhindert und der Brand rasch gelöscht werden. Vier Bewohner wurden von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation hospitalisiert.

Im Stiegenhaus in einem Mehrparteienwohnhaus in der Zanaschkagasse im 12. Bezirk explodierte ein Knallkörper der die angrenzenden Wohnungstüren

Zu mehr als 260 Einsätzen rückte die Berufsfeuerwehr Wien in der vergangenen Dienstschicht aus. Zahlreiche Zimmerbrände, in Brand geratene Pkw, viele Kleinbrände (brennende Müllbehälter, brennendes Gestrüpp,…) und diverse technische Einsätze (Verkehrsunfälle, vermutete Unfälle in Wohnung,…) wurden von der Feuerwehr abgearbeitet.

Ab 21:30 Uhr wurde aufgrund der stetig ansteigenden Anzahl an einlaufenden Notrufen erhöhte Einsatzbereitschaft ausgerufen.

Aufgrund einer anzunehmenden größeren Personengefährdung und der Komplexität der Einsatzobjekte wurde in der Silvesternacht drei Mal „Alarmstufe 2“ ausgerufen.

In der Steinergasse, im 23. Bezirk kam es zum Brand mehrerer Balkone, welcher bereits auf die dazugehörigen Wohnungen übergriff. Durch den Einsatz von Löschleitungen im Innen- und Außenangriff unter Atemschutz konnte eine weitere Ausbreitung verhindert und der Brand rasch gelöscht werden. Vier Bewohner wurden von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation hospitalisiert.

Im Stiegenhaus in einem Mehrparteienwohnhaus in der Zanaschkagasse im 12. Bezirk explodierte ein Knallkörper der die angrenzenden Wohnungstüren aufsprengte und dabei beschädigte. Auch Lampen und Verglasungen zersplitterten. Von der Feuerwehr  wurde das Gebäude kontrolliert, jedoch konnte rasch Entwarnung gegeben werden- es wurde keine weitere Gefährdung festgestellt.

In der Urbangasse, im 17. Bezirk stand ein Balkon in Vollbrand welcher sich auf die dazugehörige Wohnung ausgebreitet hatte. Die Brandbekämpfung erfolgte mittels zwei Löschleitungen unter Atemschutz. Das Stiegenhaus wurde mit Hilfe eines Hochleistungslüfters entraucht. Auch bei diesem Einsatz wurde niemand verletzt.

Die Brandursache der oben genannten Einsätze ist Gegenstand von Ermittlungen.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Großes Engagement der Mitglieder der Feuerwehrjugend und des Katastrophenhilfsdienstes Wien

Großes Engagement der Mitglieder der Feuerwehrjugend und des Katastrophenhilfsdienstes Wien

Zahlreiche Einsätze, wie beispielsweise beim großen Sturmtief…

68. Ball der Wiener Berufsfeuerwehr

Am Samstag den 17. Februar 2018 findet im Wiener Rathaus unter…
Verschätzt - Lkw kracht gegen Brücke

Verschätzt - Lkw kracht gegen Brücke

Montagmorgen (15.01.2018) wollte ein Fahrer mit seinem Lkw unter…

Zimmerbrand – zwei Personen aus der Brandwohnung gerettet

In einem Wohnhaus in Wien – Meidling war in der Nacht auf Donnerstag…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Waldbrand am Cobenzl knapp verhindert

Donnerstagnachmittag (13.07.2017) geriet aus unbekannter Ursache…

Bauarbeiter abgestürzt – Rettung durch Höhenretter der Feuerwehr

Ein Bauarbeiter stürzte am 19.05.2017 gegen Mittag auf einer…

Verkehrsunfall in Wien Hietzing

Am 3. Juli 2015 gegen 23:00 kam es in der Näher der Auhofbrücke…

Verheerende Explosion fordert zwei Todesopfer

Ein verheerendes Unglück ereignete sich  Montagabend (17.11.),…

Dachbrand

Aus bisher unbekannter Ursache ist es am 29. Juli 2014 in einem…

Lagemeldung der Wiener Hilfskräfte aus Slowenien - 15.02.2014

Im Zuge des Vormittags wurde das 100 kVA Notstromaggregat von…

Abgestürzter Arbeiter

Im Zuge von Sanierungsarbeiten in einer Altbauwohnung brach am…

Großbrand im Prater

Am 3. Jänner 2013 gegen 04:30 Uhr wurde von einer Polizeistreife…