Kind nach Zimmerbrand gestorben

Zu einem tragisch verlaufenen Einsatz rückte die Berufsfeuerwehr Wien in der Nacht auf Freitag (07.04.2016) in die Schrickgasse in der Donaustadt aus: die Matratze eines sechsjährigen Buben hatte aus bisher unbekannter Ursache in der Nacht zu glosen begonnen. Bei Ankunft der alarmierten Berufsfeuerwehr versuchte die Berufsrettung Wien bereits das Kind zu reanimieren. Die Mutter konnte sich aus eigener Kraft ins Freie retten. Das Kinderzimmer war durch den Ruß der glosenden Matratze komplett schwarz, die Matratze wurde von den Feuerwehrleuten ins Freie gebracht und dort gelöscht. Im Kinderzimmer fanden die Feuerwehrleute auch eine tote Katze. Der Bub wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er verstorben ist.

„Wir werden leider immer wieder zu Einsätzen gerufen, bei denen Menschen im Schlaf von einem Brand bzw. von Rauchgasen schwer verletzt oder sogar getötet werden – wie eben auch letzte Nacht“, sagt Oberbrandrat Ing. Christian Feiler, Presse- und Informationsoffizier der Berufsfeuerwehr Wien. Der Rauch kann auch von außen eindringen, beispielsweise durch einen brennenden Mistkübel vor dem Schlafzimmerfenster – im Schlaf bemerkt man das nicht. Zwei, drei Atemzüge Rauchgase eingeatmet, und man ist bewusstlos. Ein paar Atemzüge mehr und man kann ersticken. Feiler appelliert deshalb, Rauchmelder in Schlaf- und Kinderzimmern anzubringen. „Rauchmelder sind in jedem Baumarkt und manchmal auch in Supermärkten um wenig Geld erhältlich.

Rauchmelder sollten einmal im Jahr getestet und Batterien gegebenenfalls erneuert werden“, sagt Feiler und hofft, dass die Feuerwehr möglichst nicht mehr zu solch tragischen Einsätzen ausrücken muss.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Ehepaar von Brand eingeschlossen – Menschenrettung über die Drehleiter

Ein älteres Ehepaar wurde am 03.01.2019 bei einem nächtlichen…
Einsätze zu Silvester

Zahlreiche Einsätze der Berufsfeuerwehr Wien zum Jahreswechsel

Zu knapp 240 Einsätzen rückte die Berufsfeuerwehr Wien in der…
Alarmstufe 2 – Umfassender Löschangriff zur BrandbekämpfungMA 68 Lichtbildstelle

Alarmstufe 2 – Umfassender Löschangriff zur Brandbekämpfung

Mehrere Löschleitungen, spezielle Trenn- und Löschgeräte,…
MA 68 Lichtbildstelle

Feuerwehrmuseum Wien mit Gütesiegel ausgezeichnet

Im Oktober 2018 wurde das Feuerwehrmuseum Wien beim Österreichischen…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Bestätigt: Keine Vignettenpflicht für Feuerwehr

Nachdem am 5. Juli 2018 die neue Mautordnung (Version 52) in…

Ein Toter und ein Verletzter nach Unfall auf Baustelle

Auf einer Baustelle in Wien-Penzing wurden gestern Nachmittag…

ÖBFV präsentiert: Neuer Lehrfilm zur Gefahrenerkennung verfügbar

Es ist so weit! Der neue ÖBFV Film "GEFAHRENERKENNUNG" ist verfügbar!…
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Favoriten

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Wien - Favoriten

Zwei Pkw waren am 16.10.2017 im Kreuzungsbereich Hofherrgasse…
Bauarbeiter kollabiert - Menschenrettung aus luftiger Höhe

Bauarbeiter kollabiert - Menschenrettung aus luftiger Höhe

In 37 m Höhe eines eingerüsteten Objekts in Wien, Alsergrund …

Verkehrsunfalls: LKW und PKW kollidierten auf Autobahn

Donnerstagnachmittag (16.06.2016) ist es auf der A4 Fahrtrichtung…

Ladegut vollständig vom Brand erfasst

Aus bisher unbekannter Ursache war ein, am Fahrbahnrand abgestellter…

Kleinkind steckt in Geländer fest

Am Abend des 22. Jänner 2014 steckte ein knapp zweijähriger…