Einsatztaucher der Berufsfeuerwehr Wien retten Ertrinkenden

Am 25. November 2014 kam es zu einer dramatischen Menschenrettung auf der Donau. Gegen 18:45 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert, weil eine Person in der Donau unterhalb der Praterbrücke gesehen wurde. Sofort machten sich Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien, darunter auch die Einsatztaucher, auf den Weg zur Einsatzstelle. Aufgrund der bereits herrschenden Dunkelheit war es äußerst schwierig die Person im Wasser aufzufinden. Ein am Ufer entdeckter Rucksack grenzte das Suchgebiet etwas ein und der Einsatz eines Feuerwehrbootes und einer Wärmebildkamera führten schließlich nach kurzer Zeit zum Erfolg. Die im Wasser treibende männliche Person wurde ins Boot gezogen und dort umgehend erstversorgt. Am Ufer wurde die Person an den bereits wartenden Rettungsdienst übergeben.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Bewusstlose Person bei Zimmerbrand gerettet

Die Berufsfeuerwehr Wien rettet am 18.09.2002 eine bewusstlose…

Brand: Mann bei Sprung aus Fenster lebensgefährlich verletzt

Bei einem Zimmerbrand in Wien – Favoriten wurde am 12.09.2020…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

bank99

20 Jahre “Grosses Kinderfest” im Freilichtmuseum Grossgmain

Von 9 bis 17 Uhr ist das gesamte Museumsareal ein einziger großer…

Dachgeschoß in Vollbrand, angrenzendes Wohnhaus evakuiert

Sonntagabend (08.01.2017) war in einem ausgebauten Dachgeschoß…

Brand des Ringtheaters am 8. Dezember 1881 jährt sich zum 135. Mal

Nach Brandkatastrophe wurden Sicherheitsvorschriften massiv verschärft Eine…

Zwei Hunde sterben bei Zimmerbrand

Am 25. Dezember 2015 morgens kam es aus unbekannter Ursache in…

Arbeitstagung der Feuerwehrspitzen in Paris

Der Österreichische Bundesfeuerwehrverband (ÖBFV) hat sich…

Bundesfeuerwehrtag hat neuen Präsidenten und Vizepräsidenten gewählt

Die 99 Delegierten des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes…