Wohnhausbrand

Am 29. Juli 2014 kam es zum Brand eines Wohnhauses in Wien 22. Es handelte sich um ein seit mehreren Jahren leerstehendes Einfamilienhaus samt Nebengebäude. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen das gesamte Objekt, sowie bereits angrenzende Bäume in Brand. Der Brand selbst wurde unter Atemschutz mit drei Löschleitungen im umfassenden Aussenangriff gelöscht. Gleichzeitig mit der Brandbekämpfung wurde das gesamte Objekt durchsucht, da laut Angaben der Nachbarn immer wieder Obdachlose anzutreffen sind. Es konnte aber niemand vorgefunden werden.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Wien: Sturm Petra sorgte bisher für 300 Feuerwehreinsätze

Nachdem der Sturm heute Morgen (04.02.2020) Wien erreicht hatte,…

Zimmerbrand: lebloser Mann im Brandwohnung aufgefunden

Bei einem Zimmerbrand wurde von einem Atemschutztrupp der Berufsfeuerwehr…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Brand eines Ausstellungsstücks in der Geschäftsauslage

Brand eines Ausstellungsstücks in der Geschäftsauslage

Mittwochfrüh 20.09.2017 war in einem Geschäft in Wien – Simmering…

LFK Stv. a.D. Zuegg verstorben

Der Landesfeuerwehrverband Tirol, der Bezirksfeuerwehrverband…

Totalsperre der Brünner Straße nach Wasserrohrbruch

Am Abend des 06.07.2016 kam es aus unbekannter Ursache auf…

Symposium „Sicherheitstechnologie aus Österreich“

In der Fahrzeughalle der steirischen Feuerwehrschule in Lebring…

Brand in Schule

Aus bisher unbekannter Ursache ist es am 18. Mai 2015 in einer…

Spendenaufruf für verunglückten Kameraden

Unser Feuerwehrkamerad Arno Bickel wurde durch einen tragischen…
,

Einmeldung CECIS – GFFFV ready for Europe

Am Donnerstag, dem 20. September 2012, fand – als nachfolgender…

19. Bundesfeuerwehrjugend-leistungsbewerbe - die ersten Stunden

Die Elite der österreichischen Feuerwehrjugend ist an den nächsten…