Feuerwehren kämpften um den Landesmeister

Die diesjährigen Landesmeisterschaften im Nasswettbewerb wurden in Globasnitz im Bezirk Völkermarkt ausgetragen. Zeitgleich fanden die Jugendlandesmeisterschaften mit über 500 Jugendlichen statt.
Feierlich begonnen haben die Landesmeisterschaften am 5. Juli 2014 in Globasnitz. Bei optimalem Wettkampfwetter und im Antlitz der Petzen kämpften beim Nasswettbewerb der Feuerwehren 43 Teams um den Goldhelm in der Kategorie Silber A und B sowie Bronze A und B.

Die 43 Mannschaften mit je neun Frauen und Männern demonstrierten ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit beim Löschangriff. Zeitgleich zu den Landesmeisterschaften der aktiven Feuerwehren kämpften auch die zukünftigen Feuerwehrmänner und -frauen um die besten Ränge im Wettbewerb. „Der Jugendwettbewerb ist für viele das Sprungbrett in den aktiven Stand der Feuerwehren“, weiß Wettbewerbsleiter der Feuerwehrjugend Gerhard Scheiber aus Bad St. Leonhard zu berichten. Für Fritz Zmöllnig war es der letzte Leistungswettbewerb als Wettbewerbsleiter, mit 65 Jahren verlässt er laut Feuerwehrgesetz den Aktivstand der Feuerwehr. „Ich blicke mit einem wehmütigen aber auch freudigen Auge auf zahlreiche Wettbewerbe zurück. Schade, dass ich aufhören muss“, so Zmöllnig.

Überraschungssieger


Die Favoriten konnten ihrer Rolle in der internen Königsdisziplin nicht gerecht werden. Den Sieg in der Kategorie Bronze A erkämpfte sich die Freiwillige Feuerwehr St. Margarethen ob Töllerberg aus dem Bezirk Völkermarkt. Die weiteren Sieger waren: Bronze A: 2. FF Fellach (Villach Stadt), 3. FF Rangersdorf (Spittal), Bronze B: 1. FF Puch (Villach Land), 3. FF Göltschach (Klagenfurt Land), 3. FF. Töplitsch (Villach Land), Silber B: 1. FF Pöllan (Villach Land), 2. FF Grafenstein (Klagenfurt Land), 3. FF Loibach (Völkermarkt).

„Bei der Weltmeisterschaft im Fußball kämpft man um das Geld, bei den Feuerwehren kämpft man um die Sicherheit der Bevölkerung“, mit diesen Worten beendete Landesfeuerwehrkommandant Josef Meschick die diesjährigen Landesmeisterschaften in Globasnitz.


Text und Fotos: Erich Varh

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Vier Verletzte nach Straßenbahnunfall

Bei einem Straßenbahnunfall am 13.07.2021 bei der unterirdischen…
© Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Höhenretter befreiten Krähenküken

Ein Krähenküken verhängte sich am 28.06.2021 in seinem Nest…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Brand im Kleingarten

Mit drei Löschleitungen bekämpften Feuerwehrtrupps am 27.06.2021…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Arbeiter mit Turmdrehkran und Höhenretter aus 7 m tiefer Baugrube gerettet

Ein Bauarbeiter bekam am 25.06.2021 in einer Baugrube gesundheitliche…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Kellerbrand: Wohnhaus evakuiert, 13 Personen leicht verletzt

19 Hausbewohnerinnen und -bewohner wurden am 31.01.2021 bei einem…

Zimmerbrand, Frau lebensgefährlich verletzt

Eine schwerverletzte Frau konnte bei einem Zimmerbrand am 21.05.2019…
,

Strategiekonferenz in Linz

In regelmäßigen Abständen treffen sich der Feuerwehrpräsident,…
PKW kippte nach Kollision mit mehreren Pollern auf die SeiteMA 68 Lichtbildstelle

PKW kippte nach Kollision mit mehreren Pollern auf die Seite

In Seitenlage kam ein PKW nach der Kollision mit mehreren Pollern…

Buschenschank am Nussberg abgebrannt

Aus bisher unbekannter Ursache brach in den Morgenstunden des…

Zivilschutz Probealarm

Am Samstag, dem 3. Oktober 2015, wird – wie alljährlich –…

Symposium „Sicherheitstechnologie aus Österreich“

In der Fahrzeughalle der steirischen Feuerwehrschule in Lebring…

Sachgebietstagung Öffentlichkeitsarbeit in Wien

Am 5. Dezember trafen sich nahezu alle Sachgebietsmitarbeiter…