Vogelnest auf Turmdrehkran

Am 13. Mai 2013 in der Früh wollte eine Kranfirma eine Turmdrehkran im 10. Bezirk abbauen. Bei dem Versuch dies durchzuführen, wurden die Monteure von zwei ausgewachsenen Krähen attackiert und eine Demontage war vorerst nicht möglich. Wie sich herausstellte, befand sich auf dem Kran in etwa 25 Meter Höhe ein Krähennest mit zwei Jungtieren.
Es wurde daher die Berufsfeuerwehr Wien alarmiert und die Lage erkundet. Die nachalarmierten Höhenretter entwickelten mit der anwesenden Kran- bzw. Baufirma einen Plan, wie die Tiere möglichst schonend geborgen werden können. Man entschied sich schließlich dazu, jenen Gitterrost auf dem sich das Nest mit den Jungtieren befindet zu demontieren und es anschließend mit dem Nest mittels eines zweiten (für den Abbau bereits vor Ort befindlichen) Krans auf dem Dach eines benachbarten Hauses wieder abzusetzen.
Die Rettungsaktion konnte erfolgreich durchgeführt werden und bereits kurze Zeit nachdem das Nest abgesetzt wurde, kehrten die Vogeleltern wieder zum Nest zurück. Mit den anwesenden Verantwortlichen wurde vereinbart, dass der Gitterrost solange vor Ort bleibt, bis die Jungtiere flugfähig sind.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Wien: Christbaum-Brand in Wohnung in Penzing

Ein mehrstöckiges Reihenhaus in Penzing wird am 11.01.2023 durch…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Mann stirbt bei Brand in Wohnhaus

Bei einem Zimmerbrand in einem mehrstöckigen Wohngebäude in…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Einsatzbilanz Silvesternacht

In der vergangenen Silvester-Dienstschicht rückt die Berufsfeuerwehr…

Einsatzreiche Nacht für die Berufsfeuerwehr Wien

Die Berufsfeuerwehr Wien rückte in der vergangenen Nacht zu…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

,

DIGITALISIERUNGSOFFENSIVE GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR

Bereits 2012 trat der Oö. Landes-Feuerwehrverband mit der Idee…
,

Keine großen Erwartungen an Covid-Impfplan

Selbst ein persönliches Gespräch zwischen Feuerwehrpräsident…

App „Gefahrgut-Blattler“ in neuem Layout

Bereits seit 2013 existiert der gedruckte und spiralisierte „Gefahrgut-Blattler“,…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Ein Verletzter bei Zusammenstoß einer E-Lok und eines Lkw in Wien-Leopoldstadt

Ein Lastkraftwagen wurde im Bereich eines Bahnübergangs auf…

Wohnungsvollbrand in Wien-Leopoldstadt

Am 19.März 2015 gegen 00:45 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Wien…

Arbeitstreffen in Slowenien

Am 13. März reiste eine Delegation des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes…

Verkehrsunfall am Verteilerkreis

Am späten Abend des 16. März 2015 hatte ein Pkw Lenker die…