Ehrung – Lebensretter

Am 10. April 2014 wurde Brandmeister Thomas Sagmeister von Landtagspräsident Prof. Harry Kopietz, Branddirektor DI Dr. Gerald Hillinger, Geschäftsführer der Helfer Wiens Wolfgang Kastel und dem stellvertretenden Branddirektor DI Rainer Haslinger für sein rasches und selbstloses Handeln geehrt, wodurch das Leben eines Mannes gerettet werden konnte.
Am Samstag den 8. März ging Brandmeister Sagmeister in seiner Freizeit auf der Wiener Donauinsel Radfahren und bemerkte gegen 14:00 Uhr eine Menschenmenge, welche um einen verunfallten Radfahrer herumstand. Er hielt an, überprüfte sofort die Vitalfunktionen des Mannes und stellte einen Herz- Kreislaufstillstand fest. Umgehend begann er mit der Wiederbelebung und führte diese bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers durch.
Der Mann wurde ins Krankenhaus geflogen und unseren Recherchen zu Folge ist er wieder völlig genesen.
„Alleine in Wien gibt es ungefähr 3.800 Herzstillstände außerhalb von Krankenhäusern pro Jahr. Leider überleben nur 10 Prozent der Betroffenen. Vom medizinischen Standpunkt aus könnten aber mehr als 70 Prozent überleben, wenn Zeugen eines solchen Vorfalls – wie es Kollege Sagmeister war – sofort die richtigen lebensrettenden Hilfsmaßnahmen durchführen“, sagte Kopietz.
Die Berufsfeuerwehr Wien ist besonders stolz auf seinen Mitarbeiter für sein beachtliches Engagement und beherztes Eingreifen.
 

Heute Vormittag wurde Brandmeister Thomas Sagmeister von Landtagspräsident Prof. Harry Kopietz, Branddirektor DI Dr. Gerald Hillinger, Geschäftsführer der Helfer Wiens Wolfgang Kastel und dem stellvertretenden Branddirektor DI Rainer Haslinger für sein rasches und selbstloses Handeln geehrt, wodurch das Leben eines Mannes gerettet werden konnte.
Am Samstag den 8. März ging Brandmeister Sagmeister in seiner Freizeit auf der Wiener Donauinsel Radfahren und bemerkte gegen 14:00 Uhr eine Menschenmenge, welche um einen verunfallten Radfahrer herumstand. Er hielt an, überprüfte sofort die Vitalfunktionen des Mannes und stellte einen Herz- Kreislaufstillstand fest. Umgehend begann er mit der Wiederbelebung und führte diese bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers durch.
Der Mann wurde ins Krankenhaus geflogen und unseren Recherchen zu Folge ist er wieder völlig genesen.
„Alleine in Wien gibt es ungefähr 3.800 Herzstillstände außerhalb von Krankenhäusern pro Jahr. Leider überleben nur 10 Prozent der Betroffenen. Vom medizinischen Standpunkt aus könnten aber mehr als 70 Prozent überleben, wenn Zeugen eines solchen Vorfalls – wie es Kollege Sagmeister war – sofort die richtigen lebensrettenden Hilfsmaßnahmen durchführen“, sagte Kopietz.
Die Berufsfeuerwehr Wien ist besonders stolz auf seinen Mitarbeiter für sein beachtliches Engagement und beherztes EingreifenHeute Vormittag wurde Brandmeister Thomas Sagmeister von Landtagspräsident Prof. Harry Kopietz, Branddirektor DI Dr. Gerald Hillinger, Geschäftsführer der Helfer Wiens Wolfgang Kastel und dem stellvertretenden Branddirektor DI Rainer Haslinger für sein rasches und selbstloses Handeln geehrt, wodurch das Leben eines Mannes gerettet werden konnte.Am Samstag den 8. März ging Brandmeister Sagmeister in seiner Freizeit auf der Wiener Donauinsel Radfahren und bemerkte gegen 14:00 Uhr eine Menschenmenge, welche um einen verunfallten Radfahrer herumstand. Er hielt an, überprüfte sofort die Vitalfunktionen des Mannes und stellte einen Herz- Kreislaufstillstand fest. Umgehend begann er mit der Wiederbelebung und führte diese bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers durch.Der Mann wurde ins Krankenhaus geflogen und unseren Recherchen zu Folge ist er wieder völlig genesen.“Alleine in Wien gibt es ungefähr 3.800 Herzstillstände außerhalb von Krankenhäusern pro Jahr. Leider überleben nur 10 Prozent der Betroffenen. Vom medizinischen Standpunkt aus könnten aber mehr als 70 Prozent überleben, wenn Zeugen eines solchen Vorfalls – wie es Kollege Sagmeister war – sofort die richtigen lebensrettenden Hilfsmaßnahmen durchführen“, sagte Kopietz.Die Berufsfeuerwehr Wien ist besonders stolz auf seinen Mitarbeiter für sein beachtliches Engagement und beherztes Eingreifen.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Drei Verletzte bei Flucht vor Zimmerbrand

Bei einem Zimmerbrand in einem sechsstöckigen Mehrparteienwohnhaus…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Verkehrsunfall: Lenker im Fahrzeug eingeklemmt

Eine Person wurde unbestimmten Grades bei einem Verkehrsunfall…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Zwei Personen bei Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt

Zwei Personen wurden bei einem Verkehrsunfall am 27.01.2021 unbestimmten…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Pensionistin rettet sich vor Zimmerbrand auf den Balkon

Eine betagte Wohnungsinhaberin rettet sich am 26.01.20210 vor…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

,

Ehrenamt in Zeiten von CoVid19

Digital Round Table mit Ehrenamtsministerin Elisabeth Köstinger Die…

Umstellung auf FW – Kennzeichen

Die rechtlichen und organisatorischen Voraussetzungen für die…

Berufsfeuerwehr Wien evakuiert Wohnhaus nach Verpuffung, Wohnungsinhaber verletzt

Der Inhaber einer Wohnung in einem 7-stöckigen Wohnhaus in der…

Feuer in der Küche: eine Tote

Aus bisher ungeklärter Ursache ist am 29.11.2017 in der Küche…

PKW-Vollbrand in einer Tiefgarage

In der Nacht auf den 15.04.2017 ist es in einer Tiefgarage eines…

Katgeräte an Stützpunktfeuerwehren übergeben

Am 16. Dezember wurden acht Hochwasseranhänger und zwei Einsatzleitfahrzeuge…

Neues Feuerwehrausbildungszentrum in Wien geht in Betrieb

Am Samstag, den 26. September 2015 gab es, noch bevor am darauffolgenden…
,

Die Highlights vom 20. BFJLB aus Tamsweg!

Die 44 besten Jugendbewerbsgruppen aus Österreich und Südtirol…