Live aus Mulhouse: Erstes Gold für Österreich

Zum CTIF-Weltmeister der Feuerwehrjugend kürte sich in Mulhouse (Frankreich) die Feuerwehrjugendgruppe WEEG aus Oberösterreich. Mit einer Zeit von 42,46 Sekunden auf der Hindernisbahn bzw. 62,16 Sekunden beim Staffellauf erreichten sie mit 0 Fehlerpunkten 1.069,38 Gesamtpunkte.
Bei den derzeit im elsässischen Mühlhausen stattfindenden 15. Internationalen Feuerwehrwettkämpfen und der 19. Internationalen Jugendfeuerwehrbegegnung konnte die Feuerwehrjugend der Freiwilligen Feuerwehr Weeg aus Oberösterreich die erste Goldmedaille dieser Spiele erringen und kürte sich damit auch zum „Feuerwehrjugend-Weltmeister“ 2013.
Für die Nachwuchskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Weeg war dies der erste Auftritt auf internationalem Parkett – und kürten sich bei ihrer Premiere gleich zum Weltmeister.
Die Aktiven der FF Weeg, die heute Vormittag am Start sein werden, haben ihren Weltmeistertitel von 2009 aus Ostrava (Tschechien) zu verteidigen.
Platz 2 der Jugendbewerbe ging an VDPO-Russia, Platz drei ging an STH Poniklá aus der Tschechischen Republik.
Die Feuerwehrjugend Winden-Windegg, zweiter Starter aus Österreich, absolvierte den Bewerb ebenso fehlerfrei.
Durch ein bedauerliches Missgeschick beim Staffellauf ging jedoch wertvolle Zeit verloren, sodass der Zieleinlauf erst nach 72,05 sec. erfolgte. Auf der Hindernisbahn wurde die Uhr für Winden-Windegg bei 42,57 sec. gestoppt. Insgesamt ergibt dies im Gesamtklassement einen Score von 1.059,38 Punkten – dies bedeutet Rang 5 für Winden-Windegg.
Insgesamt waren 35 Jugendfeuerwehrgruppen aus 19 Nationen am Start. Zwischen dem Weltmeister aus Weeg und dem letztplatzierten Nationenstarter aus der Schweiz (FJ Gourze)  liegen 86,2 Wertungspunkte, was die Leistung der „Weeger“ deutlich hervorhebt.
Weitere Medaillenhoffnungen liegen bei den Traditionellen Bewerben und Sportwettkämpfen der Aktiven. Diese Bewerbe finden heute und morgen statt.
Text: OEBFV/Thomas Meier
Fotos: OEBFV/Franz Fink, Markus Furtner, Pamela Hniliczka

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

ÖBFV-Präsidium tagt in Fügenberg, Tirol

28 Punkte stehen neben Berichten und allgemeinen Themen auf der…
,

DIGITALISIERUNGSOFFENSIVE GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR

Bereits 2012 trat der Oö. Landes-Feuerwehrverband mit der Idee…

Erster Europäischer Rauchwarnmelder-Tag: jedes Opfer ist eines zu viel

Die Investition von wenigen Euros kann über Leben und Tod entscheiden.…

Akzeptanz und Wissen erhöhen – Brandschutzerziehung für alle Zielgruppen

Mit Brandschutzerziehung wird oft die Aufklärung von Kindern…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Feuerwehr warnt vor „alternativen Heizlösungen“

„Die Angst vor einem kalten Winter und explodierenden Energiepreisen…
,

32.200 Feuerwehrmitglieder bei Massentestung im Einsatz

Mit massiver Unterstützung der österreichischen Feuerwehren…

Ein Toter bei Zimmerbrand in Wien Ottakring

Donnerstagabend (30.05.2019) ist in einem Mehrparteienwohnhaus…
FaherInnenloser Reisebus rollt über Gürtel und prallt in U-Bahnstation

FaherInnenloser Reisebus rollt über Gürtel und prallt in U-Bahnstation

Ein in der Nähe der U6-Station Alserstraße am Gürtel abgestellter,…

Verkehrsunfall mit Winterdienstfahrzeug – mehrere Fahrzeuge beschädigt

Aus derzeit noch unbekannter Ursache war es heute Nacht auf den…

Abgestürzter Arbeiter

Im Zuge von Sanierungsarbeiten in einer Altbauwohnung brach am…

Fünf Großeinsätze zur gleichen Zeit

Während am 7. Februar 2013 in der Staatsoper getanzt wurde,…